1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Amazon enthüllt eigene Cloud-Gaming-Plattform "Luna"

Amazon enthüllt eigene Cloud-Gaming-Plattform "Luna"

Veröffentlicht am: von

amazon

Amazon kündigte gestern offiziell seine Cloud-Gaming-Plattform Luna an. Der Spiele-Dienst soll es Spielern in Zukunft ermöglichen Spiele von Remote-Severn direkt zu sich nachhause zu streamen.

Nachdem bereits Google mit Stadia eine Spiele-Streaming-Plattform gestartet haben, steigt nun auch Online-Händler Amazon in den Ring. Luna soll dabei Zugriff auf Amazons weltweiten Cloud Computing Service AWS (Amazon Web Service) haben und so Streamen in bester Qualität und niedrigen Latenzzeiten ermöglichen. Die Spiele-Auswahl und der Preis variieren je nach Channel.

So soll es erstmal einen "Luna Plus"-Channel geben, der für erschwingliche 5,99 US-Dollar bereits eine große Bandbreite an Spielen zur Verfügung stellen soll. In Kürze soll auch ein Ubisoft-Channel folgen, auf dem dann neue Titel wie Assassins Creed Valhalla, Far Cry 6 und Immortals Fenyx Rising bereits am Release Tag spielbar sein sollen. Zu dem Preis wurde hier noch nichts verraten. Auch ob man jeden Channel extra bezahlen muss oder es ein umfassendes Abo-Modell gibt bleibt noch unklar.

Wann der Dienst nach Deutschland kommt, ist bis zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar. In den USA ist es Neugierigen ab sofort möglich sich für die Beta-Phase anzumelden. Amazon empfiehlt für eine umfassende Nutzung aller Funktionen, eine Internet-Geschwindigkeit von mindestens 10 MBit/s, für 4K-Inhalte werden 35 MBit/s benötigt.

Der Dienst soll zudem auf nahezu allen Endgeräten abrufbar sein und kann wahlweise mit der eigenen Tastatur/Maus, Controller oder aber mit dem Amazon eigenen Luna Controller genutzt werden. Dieser soll in den vereinigten Staaten für rund 50 US-Dollar an den Start gehen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]