1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Electronic Arts krempelt eigene Spiele-Plattform Origin um

Electronic Arts krempelt eigene Spiele-Plattform Origin um

Veröffentlicht am: von

ea electronics artsEA arbeitet bereits seit einer Weile an einer Überarbeitung seiner PC-Spiele-Plattform Origin. Nun scheint die Zeit für tiefgreifende Veränderungen gekommen zu sein.

Auf Steam ist Origin bereits unter dem Namen EA Play an den Start gegangen. Des Weiteren kündigte der Spiele-Entwickler letzte Woche an, EA Play in den Xbox Game Pass zu integrieren, ohne zusätzliche Kosten. Gestern kam dann die neueste Änderung: Die Desktop-App Origin wird umbenannt. Der neue Name erscheint recht simpel und direkt: "EA desktop App". Hinter den ganzen Änderungen steckt jedoch mehr, als nur eine neue Namensgebung. So erklärte Mike Blank, Senior Vice President bei EA, man wolle insgesamt die eine "bessere Erfahrung" für Nutzer erreichen. Dies umfasst vor allem ein neues Design und eine Überarbeitung der Plattform-Zugehörigkeiten.

Konkret will man in der neuen EA-Desktop-App eine bessere Navigation erreichen, das Update-Verhalten verbessern und die Spiele-Bibliothek soll ebenfalls verändert werden. Details nannte Blank nicht. Eine zentrale neue Ausrichtung des Konzerns sei es, dass Spieler in Zukunft verstärkt selber entscheiden sollen, auf welcher Plattform sie Spiele des Publishers spielen möchten. So sollen hauseigene Titel auch auf Steam, in Form von EA Play und im Microsoft-Store angeboten werden. Außerdem soll der Epic Games Store künftig mit EA-Spielen bestückt werden. So will man nach Blanks Angaben erreichen, dass jeder Spieler einen Login besitzt, mit dem er oder sie auf jeder Plattform Zugriff auf die eigenen Spiele bekommt. 

Dies sei jedoch noch mit technischen Herausforderungen verbunden. Durch die Möglichkeit des Crossplays wolle man die Communities der einzelnen Spiele vergrößern. Momentan gibt es immer wieder Unmut über fehlerhafte Updates in Origin oder Störungen, die das Spiel-Erlebnis negativ beeinflussen. Es bleibt abzuwarten, ob die vorgesehenen Veränderung Abhilfe schaffen können.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Anno 1800: Das Game-Update 11 im Detail

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANNO_1800

    Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte hat jetzt die Patchnotes zum Game-Update 11 für Anno 1800 veröffentlicht. Besagte Aktualisierung wird ab dem 25. Mai 2021 um 18 Uhr zum kostenlosen Download bereit stehen. Mit dem Game Update 11 wird unter anderem der zweite DLC der Season 3 "Reisezeit"... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]