1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Steam: Valve erschwert Käufe über VPN

Steam: Valve erschwert Käufe über VPN

Veröffentlicht am: von

steamWer seine Steam-Spiele besonders günstig kaufen wollte, der konnte sie bislang über Umwege im Ausland kaufen. Über eine VPN-Verbindung konnte man der Plattform einen neuen Standort vorgaukeln und so das Land für den Steam-Store abändern, um in den Genuss besserer Währungskurse und -Preise zu kommen.

Besonders beliebt bei VPN-Nutzern war der Kauf über Russland in russischen Rubel, über die Türkei in türkische Lira oder in Argentinien über den Peso. Wer besonders findig war, prüfte die internationalen Preise vorab in der SteamDB und entschied sich dann für das günstigste Land.

Ein solches Vorgehen war bislang zwar nicht illegal, widersprach jedoch den Nutzungsbestimmungen der Plattform, womit Nutzer, die sich dieses Tricks bedienten, ihren Account riskierten und gesperrt werden konnten. Um einen ständigen Wechsel zu verbieten, erlaubte Steam eine Änderung des Landes nur alle vierzehn Tage. 

Nun schiebt Valve diesem Treiben endgültig den Riegel vor, bzw. erschwert das Einkaufen über das VPN-Ausland weiter. Laut des Twitter-Kanals "Steam Database" soll Valve jüngst einige Änderungen vorgenommen haben, die für jedes Land ein entsprechendes Zahlungsmittel vorsieht.

Konkret bedeutet dies: Wer über Russland einkaufen möchte, benötigt auch russische Zahlungsdaten, wie ein russisches Konto oder eine russische Kreditkarte. Erst dann kann der Kauf im jeweiligen Land durchgeführt werden. Wer in ein anderes Land umgezogen ist, soll den Store erst nach dem Hinzufügen entsprechender Zahlungsdaten wechseln können. Sollte dies nicht möglich sein, muss man den Steam-Support kontaktieren.

Ob die Änderung tatsächlich mehr Nutzer dazu bewegt, im eigenen Land einzukaufen oder verstärkt auf günstigere Key-Reseller zurückzugreifen, bleibt abzuwarten. Valve und Steam sind jedenfalls nicht die einzigen Anbieter, die so verfahren. Auch Netflix oder HBO akzeptieren nur die Zahlungsdaten eines jeweiligen Landes – hier spielen aber auch etwaige Lizenzprobleme eine entscheidende Rolle.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]