> > > > Anno 1800: Entwickler veröffentlichen Hotfix für das Game-Update 5

Anno 1800: Entwickler veröffentlichen Hotfix für das Game-Update 5

Veröffentlicht am: von

anno 1800

Nachdem die französische Spieleschmiede Ubisoft am 10. September das Game-Update 5 für das Aufbaustrategiespiel Anno 1800 veröffentlicht hat, reicht der Spieleentwickler jetzt den Patch auf Version 5.1 nach. Bei dem besagten Patch handelt es sich um einen Hotfix, der einige Fehler des Game-Updates behebt. 

Unter anderem gab es in der Version 5.0 ein Stabilitätsproblem, das dafür sorgte, dass beim Umwandeln von Items am Hafen vom Alten Nate das gesamte Spiel abstürzte. Des Weiteren war es unmöglich ein manuelles Be- und Entladen an Anlegestellen durchzuführen. Mit der Installation des Patches soll dies laut den Entwicklern von Blue Byte wieder problemlos funktionieren. Auch dass Questgeber auf offener See oder in Gebäuden gespawned sind, was eine An- bzw. Abgabe von Quests unmöglich machte, wird mit der 5.1 nicht mehr vorkommen. Beim Handel von Items wird es nun auch wieder einen Unterschied zwischen Verkaufs- und Kaufkosten geben. In Zukunft sollen auch keine Items oder Materialien mehr verloren gehen, wenn man mit einem voll beladenen Bergungsschiff auf Tauchstation geht. Mehrere Zierelemente lassen sich mit der Aktualisierung zudem nun auf einen Schlag löschen.

Neben Problemen im Spiel selbst wurde mit dem neuen Patch auch ein visuelles Problem aus der Welt geschafft. Die Info bei Eisenbahnkonstruktionen wird jetzt wieder korrekt dargestellt. Außerdem wurden von der Spieleschmiede Änderungen im Gameplay vorgenommen. Dies betrifft die Wahrscheinlichkeiten Musikstücke zu erhalten und die Chance auf botanische Expeditions-Events. Beides wurde von Blue Byte erhöht. 

Laut Angaben von Ubisoft soll der Patch auf die Version 5.1 am 13. September voraussichtlich um 15 Uhr deutscher Zeit veröffentlicht werden. Ob die Entwickler aktuell an einem weiteren Update arbeiten, um entstandene Fehler zu fixen, ist momentan unbekannt. Allerdings ist davon auszugehen, dass mit dem Hotfix auf die 5.1 die meisten Fehler erstmal beseitigt sind.

Alle Anpassungen des Anno 1800 Game-Update 5.1 im Überblick:

  • Ein Stabilitätsproblem wurde behoben, bei dem das Spiel beim Umwandeln von Items am Hafen vom Alten Nate abstürzen konnte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die Twitch Drops nach dem Botanika-Update nicht mehr im Spiel aufgetaucht sind.
  • Ein Problem wurde behoben, das das manuelle Be- und Entladen an Anlegestellen unmöglich machte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Items oder Materialien verloren gingen, wenn man mit einem voll beladenen Bergungsschiff auf Tauchstation geht.
  • Ein visuelles Problem wurde behoben, bei dem die Info bei Eisenbahnkonstruktionen nicht korrekt angezeigt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Questgeber auf offener See oder in Gebäuden gespawned sind und eine An- bzw. Abgabe von Quests unmöglich machte.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem es beim Handeln von Items keine Unterschiede zwischen Verkaufs- und Kaufskosten gab.
  • Ein Problem wurde behoben, der es unmöglich machte, mehrere Zierelemente auf einmal zu löschen.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Zufriedenheit der Bewohner durch fehlende Konsumsgüter nicht mehr beeinträchtigt wurde.
  • Die Chance, Musikstücke zu erhalten, wurde erhöht.
  • Die Chance auf Botanische Expeditionen-Events wurde erhöht.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Anno 1800: Entwickler veröffentlichen Hotfix für das Game-Update 5

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]