> > > > Wettskandal bei Counter-Strike: Beschuldigten drohen bis zu zehn Jahren Haft

Wettskandal bei Counter-Strike: Beschuldigten drohen bis zu zehn Jahren Haft

Veröffentlicht am: von

counter-strike

In der Vergangenheit wurde das Thema E-Sports und dessen Einstufung als echter Sport ziemlich öffentlichkeitswirksam diskutiert. Dass "wirklicher" Sport auch seine Schattenseiten haben kann, dürfte weitestgehend bekannt sein. Doping, Menschenhandel und Wettbetrug sind in den etablierten Sportarten alles schon einmal Thema gewesen. Bei Letzterem denkt man in erster Linie an Pferderennen oder Fußballspiele, aber Wettbetrüger im E-Sports!? Geht so etwas überhaupt? In der australischen E-Sports-Szene ist es zu einem entsprechenden Fall gekommen. 

Insgesamt sind sechs australische Counter-Strike-Profis beschuldigt, Partien bei einem Turnier des Computerspiels Counter-Strike: Global Offensive absichtlich verloren zu haben. Zuvor wetteten sie jedoch gegen sich und somit auf eine eigene Niederlage. Wie sich dem Polizeibericht entnehmen lässt, sollen insgesamt mehr als 20 Wetten auf die Niederlage der Beschuldigten abgegeben worden sein. Am 21. August 2019 wurden sechs Männer, die sich in einem Alter von 19 bis 22 Jahren befinden, von den australischen Behörden in Haft genommen und deren Wohnungen durchsucht. Mittlerweile befinden sich die jungen Männer allerdings wieder auf freiem Fuß. Im schlimmsten Fall kann den E-Sportlern eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren drohen.

Die australische Polizei gab in Form des Assistant Commissioner Neil Paterson zu Protokoll, dass es sich bei E-Sports um eine aufstrebende Industrie handeln würden und man beabsichtigt, Anzeigen bezüglich verdächtiger oder krimineller Aktivitäten im E-Sports sehr ernst zu nehmen. 

Social Links

Kommentare (7)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Wettskandal bei Counter-Strike: Beschuldigten drohen bis zu zehn Jahren Haft

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]