1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Wolfenstein Youngblood: Update 1.0.5 für PC ist da

Wolfenstein Youngblood: Update 1.0.5 für PC ist da

Veröffentlicht am: von

youngbloodDer Ego-Shooter Wolfenstein: Youngblood hat jetzt für den PC das Update 1.0.5 erhalten. Dieses sorgt unter anderem für diverse Änderungen beim Schwierigkeitsgrad des Shooters. Dies betrifft alle Bossfights und Gegner, die vor der Aktualisierung Unmengen an Schaden einstecken konnten. Bethesda spricht hier von Gegnern, die Kugeln aufsagen wie ein Schwamm. Des Weiteren lässt sich die Gesundheitsanzeige von Gegnern nun im Optionsmenü ein- und ausblenden. Der Rüstungstyp wird allerdings weiterhin angezeigt. 

Zudem erhält der Spieler nach jedem Spawnen eine gewisse Menge an Munition für die Standardwaffen. In den schwierigeren Abschnitten gibt es jetzt mehr Munition für Spezialwaffen. Außerdem wurde die Anzahl an Tutorial-Laptops im Spiel verdoppelt. Dadurch soll es laut den Entwicklern einfacher sein, das Spiel mit 100 % abzuschließen. Ein weiteres Highlight des Patches ist die Erhöhung der Geschwindigkeit bei einem Wechsel zwischen bestimmten Waffen.

Neben den Verbesserungen wurde laut Angaben der Spieleschmiede auch ein Fehler behoben. Client-Spieler sind jetzt in der Lage, die DKW-Ladungen des Host-Spielers durch Beschuss explodieren zu lassen. Ein für den Abschluss der Mission "Verstummter Außenposten" benötigtes Band konnte bislang verlorengehen. Das Band erscheint jetzt wie vorgesehen wieder für alle Spieler, sodass die Mission abgeschlossen werden kann. Zudem kann es jetzt nicht mehr vorkommen, dass die "Zum Freischalten verfügbar"-Nachricht abgespielt wird, obwohl noch aktive Gegner in der Nähe sind. Eine Reihe von Timing-Fehlern ist außerdem behoben worden, durch die der Fortschritt in bestimmten Situationen nicht gespeichert wurde.

Beim Balancing hat Bethesda ebenfalls einige Änderungen vorgenommen. Allen Turm- und Turmwächter-Kämpfen wurden zusätzliche Speicherpunkte hinzugefügt. Bei einer Rückkehr zu den Türmen nach Abschluss der Hauptmission gibt es hier jedoch keine Speicherpunkte. Wenn Spieler sämtliche Leben verloren haben und den letzten Speicherpunkt laden, werden ihre Standardwaffen jetzt mit mindestens 50 % der Munitionskapazität gefüllt. Dies funktioniert mit allen Munitionsmodifikations-Fähigkeiten und -Verbesserungen, wirkt sich aber nicht auf schwere Waffen oder Spezialwaffen aus. Auch der Schaden des Kampfhunds wurde etwas reduziert.

Eine komplette Übersicht aller Verbesserungen beziehungsweise Änderungen lässt sich hier finden. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]

  • NVIDIA nimmt massive Änderungen an DLSS vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CONTROL

    Unser Technik-Check für Control hat gezeigt, dass das Spiel optisch von den RTX-Effekten profitiert und diese auch sinnvoll eingesetzt werden, die Effekte aber auch ordentlich an Leistung kosten. Auf der anderen Seite erreicht die Anwendung von Deep Learning Super Sampling (DLSS) eine... [mehr]

  • Bessere Grafikqualität: DLSS wird weiter optimiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS beschäftigt. Anfänglich gab es noch große Defizite in der Bildqualität, die vor allem in Battlefield V auffällig waren. Auch in Metro: Exodus und Anthem oder Shadow of the Tomb Raider waren noch... [mehr]