> > > > Nach Shitstorm: Jetzt doch deutsche WoW-Classic-Server

Nach Shitstorm: Jetzt doch deutsche WoW-Classic-Server

Veröffentlicht am: von

blizzard logo

Nachdem der Computerspielentwickler Blizzard vor kurzem bekannt gab, in Europa keine sprachlich getrennten Server für WoW-Classic anzubieten, sorgte dies für eine heftige Reaktion in der Community. Nach einem Shitstorm scheint die Spieleschmiede nun ein Einsehen zu haben und will in Zukunft neben den russischen und englischen Realms auch mit deutschen und französischen starten. Man bedankte sich in der Stellungnahme auch bei den deutschen Community-Mitgliedern für die leidenschaftlichen Rückmeldungen in den letzten Tagen.

Blizzards Plan ist es, im abschließenden Stresstest englische, deutsche, französische und russische Realms zu testen. Auch wenn der Computerspieleentwickler die endgültige Anzahl der Realms und Realmtypen für jede Sprache noch nicht festgelegt hat, beabsichtigt Blizzard noch vor Beginn der Namensreservierung am 13. August besagte Details bekanntzugeben. 

Somit dürfte Blizzard es geschafft haben, die Aufruhr in der Community erstmal etwas zu besänftigen. Warum die Spieleschmiede nicht von Anfang an auf eine sprachliche Trennung der Server gesetzt hat, ist mehr als unverständlich. Zwar handelt es sich bei der Sprache Englisch um die Weltsprache, allerdings sind vor allem die Franzosen dafür bekannt, ein besonderes Augenmerk auf die eigene Landessprache zu richten. Somit war eine nicht gerade erfreuliche Reaktion aus Frankreich quasi vorprogrammiert - oder wie der Franzose sagen würde “Qui sème le vent, récolte la tempête”. 

Ob Blizzard auch noch spanische Realms anbieten wird ist derzeit nicht bekannt. Vielleicht betreibt Blizzard neuerdings auch Marktstudien auf diese Weise. Sobald sich eine Vielzahl von Nutzern beschwert, lenkt das Unternehmen ein. Man darf also mehr als gespannt sein, was die Blizzard-Anhänger auf der diesjährigen Blizzcon im November erwartet. Nach dem Debakel im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einiges wieder gut zu machen.

Social Links

Kommentare (13)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (Update 12)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Battlefield V mit DLSS im Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    So langsam scheint der RTX- und DLSS-Zug ins Rollen zu kommen. Nachdem wir uns Metro: Exodus zusammen mit einer per Ray Tracing berechneten Ray Traced Global Illumination und dem Deep Learning Super Sampling angeschaut haben, ist heute wie angekündigt der Patch für Battlefield V... [mehr]