1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Blizzard cancelt StarCraft-Shooter für Diablo 4 und Overwatch 2

Blizzard cancelt StarCraft-Shooter für Diablo 4 und Overwatch 2

Veröffentlicht am: von

activision blizzardDer US-amerikanische Computerspiele-Entwickler Blizzard hat jetzt bekannt gegeben, die Arbeiten am geplanten StarCraft-Ego-Shooter auf unbestimmte Zeit auszusetzen. Somit scheint der sich bereits seit den letzten zwei Jahren in der Entwicklung befindende Ego-Shooter keine Realität zu werden. 

Hauptgrund für das Einstellen des StarCraft-Titels soll laut Aussagen von Blizzard das Anliegen sein, die frei gewordenen Ressourcen in die Entwicklung von Diablo und Overwatch zu investieren. Das Projekt, das den Codenamen Ares trug, soll sich laut Mitarbeiteraussagen wie das Battlefield im StarCraft-Universum spielen lassen. Das Entwicklerteam hatte bereits einen Prototypen fertiggestellt. Allerdings geriet der Entwicklungsfortschritt ins Stocken.

Aufgrund der Umstrukturierung musste jedoch kein Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Neben dem geplanten StarCraft-Ego-Shooter arbeitete das Team an einem unangekündigten mobilen Projekt. Somit ist unklar, ob der mobile Titel ebenfalls eingestellt oder vorerst nur auf Eis gelegt wurde und in der Zukunft erneut aufgegriffen wird. Aktuell scheint Blizzard sein Hauptaugenmerk auf den vierten Teil von Diablo und Overwatch 2 zu richten. Somit dürften auf der diesjährigen BlizzCon alle Diablo-Fans auf ihre Kosten kommen, denn die Chancen stehen gut, dass Blizzard Diablo 4, welches den Codenamen Fenris trägt, offiziell ankündigen wird.

Die Entwicklung des Projekts Ares begann bereits im Jahr 2017. Ursprünglich handelte es sich um ein Experiment, das zeigen sollte, welche Möglichkeiten bestehen, StarCraft auf der Overwatch-Engine zu entwickeln. Der StarCraft-Ego-Shooter wurde von dem erfahrenen Blizzard-Regisseur Dustin Browder geleitet, der in der Vergangenheit für Heroes of the Storm und StarCraft II verantwortlich war.

Allerdings ist es nicht das erste Mal, dass sich Blizzard von einem StarCraft-Shooter verabschiedet. StarCraft: Ghost, ein Third-Person-Shooter, durchlief nach der Ankündigung von 2002 mehrere Entwicklerwechsel und öffentliche Verzögerungen, bevor das Spiel 2006 schließlich von Blizzard komplett eingestellt wurde.

Das komplette Statement von Blizzard:

We don’t generally comment on unannounced projects but we will say the following:

We always have people working on different ideas behind the scenes – including on multiple projects right now – but the reason we tend not to discuss them publicly is because anything can happen over the course of development. As has been the case at Blizzard numerous times in the past, there is always the possibility that we’ll make the decision to not move forward on a given project. Announcing something before we feel it’s ready stands the risk of creating a lot of frustration and disappointment, both for our players and us, not to mention distraction and added pressure for our development teams.

We pour our hearts and souls into this work, and as players ourselves, we know how exciting it can be to see and know with certainty that a new project is coming. Knowing that changes or disappointments can happen doesn’t make it any less painful when we have to shelve a project or when an announcement doesn’t go as planned. We always make decisions about these things, regardless of the ultimate outcome or how things might be interpreted, based on our values, what we believe makes sense for Blizzard, and what we hope our players will enjoy the most. The work that goes into these projects – whether they ship or not – is extraordinarily valuable. It often leads to great things and helps foster a culture of experimentation here.

With all that said, we’re very much looking forward to revealing other things we’re working on when the time is right.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Cyberpunk 2077 mit Raytracing-Effekten und DLSS im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres ist erschienen. An Cyberpunk 2077 werden große Erwartungen gestellt. Ob es diese inhaltlich und im Gameplay erfüllen kann, werden wir in diesem Artikel nicht klären. Dafür aber schauen wir uns die Technik an. Besonders die Raytracing-Effekte... [mehr]

  • Minecraft: Sommer 2021 soll das meist erwartete Update bringen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Gestern kündigte Mojang das nach eigenen Angaben "meist erwartete Minecraft-Update" aller Zeiten an. Die neue Version 1.17 soll im Sommer 2021 erscheinen und sich vor allem den Höhlen und Bergen im Spiel widmen.Ursprünglich war eine Aufteilung des Updates geplant. Jedoch gab das Team bekannt,... [mehr]

  • Watch Dogs Legion: RTX- und DLSS-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WATCHDOGSLEGION

    Am morgigen Donnerstag wird Watch Dogs Legion, der dritte Teil der Serie, erscheinen. Watch Dogs ist ein Open-World-Action-Adventure-Spiel, welches von Ubisoft entwickelt wurde. Die Ereignisse in Watch Dogs Legion schließen an Watch Dogs 2 an, zeigen und behandeln aber vor... [mehr]

  • Anno 1800: Das Game-Update 11 im Detail

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANNO_1800

    Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte hat jetzt die Patchnotes zum Game-Update 11 für Anno 1800 veröffentlicht. Besagte Aktualisierung wird ab dem 25. Mai 2021 um 18 Uhr zum kostenlosen Download bereit stehen. Mit dem Game Update 11 wird unter anderem der zweite DLC der Season 3 "Reisezeit"... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]

  • CD Projekt Red veröffentlicht 25 GB großem Hotfix für Cyberpunk 2077

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_100

    Die polnische Spieleschmiede CD Projekt Red hat jetzt einen neuen Hotfix für das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Besagter Patch hebt den Titel von der Version 1.20 auf die 1.21. Auch wenn es sich nur um einen Hotfix handelt, hat dieser es in sich. Mit einer Größe von über 25... [mehr]