> > > > Epic-Store-CEO ändert Meinung über Exklusiv-Deals

Epic-Store-CEO ändert Meinung über Exklusiv-Deals

Veröffentlicht am: von

epic-games-store

Vor Kurzem gab Epic-Games noch bekannt, dass man in Zukunft nicht mehr verstärkt auf Exklusivtitel setzen möchte. Allerdings sagte  der CEO Tim Sweeney jetzt, dass man auch zukünftig bereit wäre, weitere Exklusiv-Deals einzugehen. Ebenfalls räumte Epic-Games Fehler in der Kommunikation beim Wechsel des Ego-Shooters Metro Exodus zum Epic-Games-Store ein. Man wolle in Zukunft solch ein Vorgehen nicht wiederholen.

Vor einigen Tagen gab Epic allerdings mit Observation einen weiteren Exklusivtitel bekannt, der ähnlich wie Metro Exodus zuvor auch bei Steam erhältlich war. Laut Aussagen des CEO sei der Observation-Entwickler an Epic-Games herangetreten, mich dem Wunsch nach einem Exklusivdeal. Tim Sweeney macht deutlich, dass man auch in Zukunft Exklusivdeals abschließen würde, solange Entwickler beziehungsweise Publisher sich an Epic wenden würden. Auch Phoenix Point soll sich ebenfalls mit dem Wunsch nach einem Exklusivdeal  an Epic-Games gewandt haben.

Tim Sweeney gab ebenfalls bekannt, dass man aktuell mit den Exklusivdeals keinen Gewinn erzielen würde. So wirkt es, als handle es sich hierbei um eine reine Promoaktion, um die Userzahles des hauseigenen Stores nach oben zu treiben. Wie hoch die Exklusivität von Epic vergütet wird, ist bislang noch unklar. Allerdings scheint es sich hierbei nicht um eine monatliche Staffelung zu handeln. Epic erweckt den Eindruck, dass jeder Deal individuell mit den zuständigen Entwicklern beziehungsweise Publishern verhandelt wird. Aufgrund dessen ist davon auszugehen, dass sich die gezahlten Summen von Spiel zu Spiel unterscheiden. Ob sich dies für Epic-Games auf lange Zeit rentieren wird, bleibt noch abzuwarten. Aktuell scheint die Kritik von Spielern jedoch nicht weniger zu werden. Ob Exklusivtitel daran etwas ändern werden wird sich im Laufe der Zeit zeigen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (77)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Epic-Store-CEO ändert Meinung über Exklusiv-Deals

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]