> > > > Metro Exodus: Epic-Games räumt Fehler bei der Kommunikation ein

Metro Exodus: Epic-Games räumt Fehler bei der Kommunikation ein

Veröffentlicht am: von

epic-games-store

Das Softwareunternehmen Epic-Games räumte jetzt ein, dass beim Wechsel des Ego-Shooters Metro Exodus zum Epic-Games-Store Fehler in der Kommunikation begangen wurden. Besagtes Spiel konnte auf der Konkurrenzplattform von Valve vorbestellt werden. Zudem enthielt die PC-Retail-Version auf der Verpackung ein Steam-Logo. Nachdem der ukrainisch-maltesische Videospielentwickler 4A Games allerdings einen Exklusiv-Deal mit Epic-Games einging, wurde Metro Exodus kurzfristig aus dem Steam-Store entfernt. Die bereits getätigten Vorbestellungen blieben zwar erhalten, allerdings lässt sich der Ego-Shooter aktuell nur noch auf der Epic-Games-Plattform erwerben.

Der Leiter des Epic-Games-Stores, Steve Allison, äußerte sich jetzt zu dem umstrittenen Wechsel von Metro Exodus. Allison erklärte, dass sich die Verhandlungen mit 4A Games über mehrere Monate hingezogen haben und man solch ein Vorgehen in Zukunft nicht mehr wiederholen möchte. Ebenfalls betonte der Leiter der Epic-Plattform das schlechte Timing des Wechsels. Zudem glaubt Steve Allison, dass es in Zukunft nicht mehr zu solch einer Situation kommen wird und der Ego-Shooter eine Fallstudie dargestellt hat. Man würde aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und diese zukünftig nicht erneut begehen.

Das komplette Statement von Allison lautet wie folgt: “We had been talking to those guys for a number of months and they made some decisions on their end - this is not a throw under the bus thing, it's just the timing of where that came together and what was important to their business - decided to do it together, we both knew there was the potential for the thing that happened in terms of communication. I think it felt way worse and was bigger than we thought, and in real-time, we spent time talking. We will never do this again in this way.

I think we're not in a situation now where that could ever happen, because now we're live and we have a view out in time, and we can work with everybody. We have a case study where it says 'maybe we should make our decisions earlier,' and we will.

We could go to zero, or we could go to very very few major exclusives within a given year, we will definitely not be doing them on the scale we're doing them now.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 2

Tags

Kommentare (9)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Metro Exodus: Epic-Games räumt Fehler bei der Kommunikation ein

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]