> > > > World of Warcraft nutzt DirectX 12 unter Windows 7

World of Warcraft nutzt DirectX 12 unter Windows 7

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Ende 2018 fügte Blizzard in Windows 10 die Unterstützung von DirectX 12 für World of Warcraft hinzu. In weiten Teilen sorgte der Wechsel auf die modernere Grafik-API für eine deutlich bessere Leistung. Blizzard ist danach an Microsoft herangetreten und wollte das Leistungsplus auch für Nutzer von Windows 7 umsetzen. Doch der Einsatz von DirectX 12 ist auf Windows 10 beschränkt - zumindest bislang.

Wie Microsoft nun bekannt gibt, hat man eine sogenannte User Mode D3D12 Runtime auf Windows 7 umgesetzt. Der heutige Patch 8.1.5 für World of Warcraft: Battle for Azeroth bringt nun eben genau das: World of Warcraft mit DirectX 12 unter Windows 7.

"Microsoft is pleased to announce that we have ported the user mode D3D12 runtime to Windows 7".

Allerdings müssen hinsichtlich der Leistung kleinere Abstriche gemacht werden, denn unter Windows 7 soll die Leistung nicht ganz an das Niveau von Windows 10 heranreichen. Dies liegt an tiefergehenden Optimierungen, die für Windows 10 im Betriebssystem selbst vorgenommen wurden. Diese Änderungen kann es für Windows 7 in dieser Form nicht geben.

Nach eigenen Angaben arbeitet Microsoft derzeit mit weiteren Spieleentwicklern an weiteren Umsetzungen in dieser Form. Derzeit hat man aber keinerlei konkrete Ankündigungen zu machen.

Eine Umsetzung von DirectX 12 für Windows 7 kommt zu einem seltsamen Zeitpunkt, denn Microsoft hat gerade erst bekannt gegeben, dass der offizielle Support für Windows 7 am 14. Januar 2020, also in weniger als einem Jahr, enden wird. Anfang des Jahres vermeldete Microsoft, dass Windows 10 nun auf mehr Systemen zum Einsatz kommt, als Windows 7. Beide Versionen lagenzu Beginn des Jahres bei jeweils etwa 40 % – inzwischen dürfte sich dies weiter Zugunsten von Windows 10 verschoben haben.

Im Falle einer Grafikkarte mit NVIDIA-GPU soll der aktuelle GeForce-Treiber ausreichen, um DirectX 12 unter Windows 7 in World in Warcraft nutzen zu können. Bisher keine konkrete Auskunft gibt es von AMD, aber auch hier dürfte ähnliches gelten.

Man darf sich zudem die Frage stellen, warum Microsoft nicht schon früher über einen solchen Schritt nachgedacht hat. Über Jahre hinweg beharrte Microsoft darauf, dass es nicht sinnvoll sei DirectX 12 auch für ältere Windows-Versionen zu adaptieren. Doch genau das hat man nun getan und es gab viele Spieler, die lange mit dem Wechsel auf Windows 10 gewartet haben, auch weil Microsoft mit der aktuellen Version das Sammeln von Nutzerdaten verstärkt und damit viele Windows-7-Nutzer von einem Wechsel abgehalten hat. Das Thema wird sicherlich noch spannend bleiben.

Social Links

Kommentare (13)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (11. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Battlefield V mit DLSS im Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    So langsam scheint der RTX- und DLSS-Zug ins Rollen zu kommen. Nachdem wir uns Metro: Exodus zusammen mit einer per Ray Tracing berechneten Ray Traced Global Illumination und dem Deep Learning Super Sampling angeschaut haben, ist heute wie angekündigt der Patch für Battlefield V... [mehr]