> > > > Red Dead Redemption 2: Hinweise auf PC-Version verdichten sich

Red Dead Redemption 2: Hinweise auf PC-Version verdichten sich

Veröffentlicht am: von

reddeadredemption2Am vergangenen Freitag erschien „Red Dead Redemption 2“ für die Sony PlayStation 4 und die Microsoft Xbox One und wurde von der Fachpresse vielerorts mit Bestnoten ausgezeichnet. Ursprünglich sollte der Titel bereits im Frühjahr 2018 erscheinen, wurde kurzfristig jedoch um mehrere Monate nach hinten verschoben. Dass es auch eine PC-Version geben könnte, wird immer wahrscheinlicher.

Während der erste Serienableger von „Red Dead Redemption“ bislang ausschließlich für die Konsole erhältlich ist, könnte der zweite Teil auch für den PC erscheinen. Gerüchte bis hin zu ersten Händler-Listungen einer PC-Fassung für Dezember 2019 gab es in den letzten Wochen und Monaten einige. Nun sind in der Companion-App einige Hinweise zu einer möglichen PC-Version des beliebten Western-Epos aufgetaucht. 

Die Companion-App ist kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar und gibt dem Spieler über das Smartphone oder Tablet eine bessere Übersicht im Spiel, indem sich unter anderem die Karte anzeigen lässt oder die aktiven Missionen eingesehen werden können.

Im Quellecode finden sich mehrere Parameter wie „CommandIsPcVersion(void)“ oder „PARAM_companionAutoConnectIpPC“, die auf eine mögliche Umsetzung für den Windows-PC hindeuten könnten. Aber auch verschiedene Codezeilen zu NVIDIAs Antialiasing-Technik TXAA, die dem PC mit entsprechend kompatiblen Grafikkarten vorenthalten ist, finden sich im Quelltext. In der Konsolen-Fassung setzt Rockstar Games lediglich auf TAA. Hinzukommt, dass sich mit „Low“ und „Ultra“ unterschiedliche Grafik-Presets finden, die typisch für PC-Spiele sind. Auf Konsolen lässt sich die Grafikqualität in der Regel nicht verändern.

Ein Wermutstropfen aber bleibt: Die Entwickler könnten bei der Companion-App die Smartphone-App von „Grand Theft Auto V“ als Grundlage benutzt haben und entsprechende Codezeilen vergessen haben, zu entfernen. „GTA 5“ wurde ebenfalls zunächst für die Konsole veröffentlicht, wenige Jahre aber auch für die neuere Konsolen-Generation veröffentlicht und schließlich für den PC portiert. 

Rockstar Games schweigt sich über eine PC-Portierung von „Red Dead Redemption 2“ noch immer aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Kackbratze
Beiträge: 30744
so ist es. die 144hz oder 164hz merkt man überall wenn man die fps denn auch ereicht und das ist eine wohltat für die augen und das spielgefühl
#15
Registriert seit: 30.12.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2847
Ich finde die Aussage
Zitat
30fps dachte ich mir nur "was eine Schande"
halt nur völlig daneben, denn was aus der Pro/XBOX X für das Geld rauskommt ist das sicher keine Schande. Klar sind 144hz nice aber eine Schande isses nicht.
RDR2 ist an sich sehr langsam , ganz ehrlich da reichen auch 60 oder 100fps aufm PC.

Aber vermutlich sind wir in zwei jahren bei 300fps Gsync und dann heisst es 144/164 gehen gar nicht.
#16
Registriert seit: 22.09.2017
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Was kommt denn aus der ps4 pro/Xbox one x?

~30 FPS und wie es in Tests schon gezeigt wurde im Falle von RDR2 in Ballungsgebieten unter 30 FPS sogar teilweise nur 20 FPS.

Das empfinde finde ich 2018 schon als Schande.

Man merkt halt das die Konsolen. Mittlerweile am Ende dessen was sie leisten könnten angelangt sind.

Aber jeder wie er mag. Ich tue es mir und meinen Augen jedenfalls nicht an.


Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk
#17
Registriert seit: 30.12.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2847
Und was kostet ein Rechner der 4k jenseits der 30fps bei so einem Spiel macht?
P/L Verhältnis ist da nunmal einfach in Ordnung.
#18
Registriert seit: 22.09.2017
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Du kannst ja nicht nur die Konsole nehmen. Du musst ja noch einen vernünftigen 4k TV dazu haben und dann sind wir schon in Regionen wo sich ein 4k fähiger PC lohnt, da ein vernünftiger 4k Monitor um einiges Günstiger ist.

Lass uns hier mal nur vom Mittelmaß beim 4k Fernseher ausgehen (denn Ansprüche haben wir ja alle) dann bist du allein da schon bei ~1000€ + Konsole(~400) und da sind wir schon in einem Bereich wo das auch ein Rechner kann und zwar besser.

Für ~1500€ baue ich dir ohne Probleme einen 4k fähigen PC mit Monitor zusammen der mehr als 30FPS schafft.
#19
Registriert seit: 30.12.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2847
Die meisten haben halt schon nen TV und wollen nicht zusätzlich so viel ausgeben ;).
1500 inkl Monitor für 4K? :-)
#20
customavatars/avatar74221_1.gif
Registriert seit: 04.10.2007
Altötting
Kapitänleutnant
Beiträge: 1825
Hoffentlich kommt es noch, ich hadere jetzt schon mit mir aber ich wart erst mal obs nicht doch noch kommt am PC.

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
#21
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
Ich hoffe auch schwer, dass es kommt. Ich will mir deswegen keine PS4 holen.
#22
customavatars/avatar189671_1.gif
Registriert seit: 10.03.2013
Sauerland
Leutnant zur See
Beiträge: 1087
Zitat voaddi;26607520
Die meisten haben halt schon nen TV und wollen nicht zusätzlich so viel ausgeben ;).
1500 inkl Monitor für 4K? :-)


Böse Zungen behaupten man kann nen PC auch an nen TV anschließen.
#23
Registriert seit: 30.06.2007
bei Stuttgart
01010101
Beiträge: 806
RDR2 für den PC ?

Immer her damit ! :drool:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]