1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Far Cry 5: Für 4K 60 FPS sind SLI oder CrossFire Pflicht

Far Cry 5: Für 4K 60 FPS sind SLI oder CrossFire Pflicht

Veröffentlicht am: von

farcry5Am 27. März wird Far Cry 5 für den PC, die Microsoft Xbox One und die Sony PlayStation 4 erscheinen. Für PC-Spieler will Publisher Ubisoft das visuell beste Ergebnis liefern können und hat dazu die passenden Systemvoraussetzungen veröffentlicht. Außerdem wird es auf dem PC einen integrierten Benchmark geben, der unter anderem über eine VRAM-Auslastungsanzeige verfügt.

Auf dem PC gibt es darüber hinaus zahlreiche Optionen, mit denen der Spieler die Leistung oder das visuelle Erlebnis den eigenen Bedürfnissen oder Wünschen anpassen kann. Wer sich nicht mit den zahlreichen Optionen beschäftigen möchte, kann auf die automatischen Einstellungen vertrauen, die abhängig von der verbauten Hardware gewählt werden.

Für eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel gibt Ubisoft folgende Mindestvoraussetzungen an:

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-Bit ausschließlich)
  • Prozessor: Intel Core i5-2400 @ 3.1 GHz oder AMD  FX-6300 @ 3.5 GHz oder vergleichbar
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 670 or AMD R9 270 (2 GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Auflösung: 720p
  • Video Preset: Niedrig

Für 1.920 x 1.080 Pixel soll folgende Hardware notwendig sein:

  • Betriebssystem: Windows 7 SP1, Windows 8.1, Windows 10 (64-Bit ausschließlich)
  • Prozessor: Intel Core i7-4770 @ 3.4 GHz oder AMD Ryzen 5 1600 @ 3.2 GHz oder vergleichbar
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD R9 290X (4 GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser
  • Arbeitsspeicher: 8G
  • Auflösung: 1080p
  • Video Preset: Hoch

Schon deutlich anspruchsvoller wird es bei UHD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel), wenn mindestens 30 FPS über den Monitor flimmern sollen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-Bit ausschließlich)
  • Prozessor: Intel Core i7-6700 @ 3.4 GHz or AMD  Ryzen 5 1600X @ 3.6 GHz oder vergleichbar
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1070 or AMD RX Vega 56 (8 GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Auflösung: 2160p
  • Video Preset: Hoch

Wem aber auch das noch nicht ausreicht und wer bei 3.840 x 2.160 Pixel mindestens 60 FPS sehen möchte, wird wohl zwei Grafikkarten im SLI oder CrossFire benötigen:

  • Betriebssystem: Windows 10 (64-Bit ausschließlich)
  • Prozessor: Intel Core i7-6700K @ 4.0 GHz oder AMD  Ryzen 7 1700X @ 3.4 GHz oder vergleichbar
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1080 SLI oder AMD RX Vega 56 CFX (8 GB VRAM mit Shader Model 5.0 oder besser)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Auflösung: 2160p
  • Video Preset: Hoch/Ultra

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]

  • NVIDIA nimmt massive Änderungen an DLSS vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CONTROL

    Unser Technik-Check für Control hat gezeigt, dass das Spiel optisch von den RTX-Effekten profitiert und diese auch sinnvoll eingesetzt werden, die Effekte aber auch ordentlich an Leistung kosten. Auf der anderen Seite erreicht die Anwendung von Deep Learning Super Sampling (DLSS) eine... [mehr]

  • Bessere Grafikqualität: DLSS wird weiter optimiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS beschäftigt. Anfänglich gab es noch große Defizite in der Bildqualität, die vor allem in Battlefield V auffällig waren. Auch in Metro: Exodus und Anthem oder Shadow of the Tomb Raider waren noch... [mehr]