> > > > Verkauf von Grundstücken in "Star Citizen" hat begonnen

Verkauf von Grundstücken in "Star Citizen" hat begonnen

Veröffentlicht am: von

star-citizenDie Entwicklung von „Star Citizen“ ist eine schier endlose Geschichte. Die Weltraumsimulation des „Wing Commander“-Schöpfers Chris Roberts steckt sich hohe Ziele. Via Crowdfunding finanziert, giert das Projekt aber fortlaufend nach immer mehr Geld. Nun verkauft man bereits Ländereien bzw. Grundstücke aus dem Spiel. Geregelt wird das über sogenannte „Claim Licenses“, welche dem jeweiligen Spieler dann auf einem Planeten oder Asteroiden eine Fläche von 4 x 4 oder auch 8 x 8 km sichern.

Auf dieser virtuellen Fläche darf der Besitzer dann einen Handel errichten, seinen Wohnsitz anlegen oder aber anderweitige, industrielle Tätigkeiten einleiten. Aktuell sollen Interessierte rund 50 US-Dollar pro Lizenz auf den Tisch legen. Laut den Entwicklern werden die Claim Licenses später aber auch über die In-Game-Währung UEC erhältlich sein. Der Besitzanspruch auf das jeweilige Land wird über eine Art Beacon geregelt. Über diesen Sender kann der Besitzer des Landes auch auf dem Laufendem zu dem Wetter am Ort des Geschehens bleiben. Auch erhält er dann Benachrichtigungen, wenn sich Fremde auf seinem Land herumtreiben.

In einem langen FAQ erklärten die Entwickler die Claim Licenses recht ausgiebig. Wer gern virtuelles Land besitzen möchte, kann bereits zuschlagen. Auch der spätere Weiterverkauf an andere Spieler ist jedoch gestattet. Die Idee dahinter klingt natürlich grundsätzlich spannend. Allerdings kann man Chris Roberts und seinem Team durchaus vorwerfen, hier in einem zu frühen Entwicklungsstadium erneut mit einer Idee Geld einzuheimsen, ohne dass bereits der entsprechende Gegenwert vorhanden wäre. Entsprechend gespalten hat die Community von „Star Citizen“ dann auch auf die neuen Claim Licenses reagiert.

Social Links

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17363
Besser mit 50 Euro als mit ein paar 100 was gelernt sage ich mir ;)
#11
customavatars/avatar49177_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Bremen
Oberbootsmann
Beiträge: 811
Zitat KeinNameFrei;25987111
Ebenfalls. Habe sogar in der originalen Kickstarter-Kampagne mitgemacht.

Ich hab ehrlich gesagt kein Problem damit, wenn Leute die Entwicklung auch weiterhin unterstützen möchten. Und ich habe auch kein Problem damit, wenn die Firma diesen Leuten die Option einräumt. Was mir aber doch etwas sauer aufstößt, ist die Art und Weise, wie Cloud Imperium Games mittlerweile diese Angebote auffährt. Die schiere Menge, die Regelmäßigkeit, die große Variation. Man könnte meinen, alles was irgendwie fertig entwickelt wird, wird auch sofort monetarisiert. Und zwar nicht nur manchmal, sondern grundsätzlich immer bevor es in irgend einer Form im Alpha-Client zur Verfügung steht. Und auch die Art und Weise wie es die Community infiltriert hat, die bei jeder neuen "Concept Sale" eines neuen ein-Personen-Raumschiffs offenbar völlig ohne Selbstironie diskutiert, ob $300 nun angebracht sind oder ob $275 vielleicht ein fairerer Preis wäre. Und auf der anderen Seite die extreme Giftigkeit, mit der die Auseinandersetzung dieser Community-Mitglieder mit denen, die das Crowdfunding-Modell doof finden, abläuft. Das macht richtiggehend die offiziellen Foren kaputt (und beide Seiten sind gleichermaßen schuld). Bin dort mit Absicht gar nicht erst unterwegs.

Allein deswegen habe ich auch seit meiner initialen Unterstützung bis jetzt keinen Cent mehr lockergemacht. Ich möchte mindestens Mal Squadron 42 auf der Platte haben (der erste Teil sollte letztes Jahr rauskommen!), bevor ich darüber nachdenke.


Kennen, interessiert & verfolgen tue ich das Star Citizen Projekt auch schon seit Anfang an, erst im letzten halben Jahr überkam mich dann die Idee des unterstützen wollens.
Da ich nicht sehr in der Materie und mir der Entwicklungsstatus des Spiels unbekannt war, wollte ich die Foren nach nützlichem durchforsten und mich erst mal schlau machen.
Nach gut einem Monat ist mir die Lust vergangen, da wirklich jede Diskussion im Forum ab spätestens Seite 3 im destruktiven Strudel gefangen ist... Echt krass polarisierendes Projekt welches neue interessierte Unterstützer eher abschreckt als einläd, leider...
#12
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1149
Zitat Xandronos;25987589
Naja ein WOW war auch nicht innerhalb von 2 Jahren entwickelt. Habt Geduld, dass so ein Projekt Zeit braucht ist doch klar.
Hab auch ca. 300 Euro investiert, da ist immer ein Risiko wenn man für etwas bezahlt was es noch garnicht gibt.
Wenn die alles umsetzen, was sie geplant haben wird es der Heilige Gral der Weltraumspiele, wenn nicht haben wir hoffentlich was daraus gelernt [emoji23]

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk


Die haben ja nicht erst angefangen zu entwickeln, als die Kickstarter-Kampagne begonnen hat. Wir könnten bereits eine komplette Weltraum-Simulation ala Freelancer haben, wenn RSI nicht soviel Fokus auf den FPS-Mist legen würde. Den FPS-Teil und die Planeten-Interaktion etc könnten sie auch danach weiterentwicklen, nachdem die Weltraumsimulation bereits fertig ist.
#13
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17363
Genau deiner Meinung ! Gibt genug Shooter am Markt !
#14
customavatars/avatar117451_1.gif
Registriert seit: 31.07.2009
Bonn
Obergefreiter
Beiträge: 93
Danach will er (Chris Roberts) noch eine Möglichkeit haben andere Schiffe zu Hacken. Dazu soll dann ein parallel zum Spielgeschehen laufendes Cyberspace implementiert werden, in dem man a la FPS auf die "IoT-Geräte" los geht. Die nächste bahnbrechende Idee wird die Vermischung von SciFi und Fantasy, heißt, es gibt dann Magie! Und danach ...
Ich hoffe ich liege falsch.
#15
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Virtuelle Grundstücke? Und dafür Geld ausgeben? Für wie bescheuert halten die einen?
Naja, vielleicht entwickeln sie mit dem Geld noch eine Sternphysik. Die dann mögliche Supernova könnte die Grundstücke einfach direkt wieder zerstören... :)
#16
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2676
Wahnsinn, verarsche Deluxe.
Würde mich nicht wundern wenn bald eine News kommt die besagt, das Roberst sich mit all den Millionen in ein Land abgesetzt hat ohne Auslieferungsvertrag :coolblue:
#17
Registriert seit: 11.02.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Second Life 2.0 nur mit Raumschiffen.
#18
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 493
Zitat monstar-x;25988369
Second Life 2.0 nur mit Raumschiffen.


Treffend formuliert.

Na ja, ich habe bis jetzt noch keinen Cent für das Spiel investiert äh ausgegeben. Wer seinerzeit das Geld angelegt hätte, statt es in Star Citizen reinzubuttern, kann das Spiel (sofern es denn jemals erscheinen wird) problemlos zum Maximalpreis kaufen und hat noch Geld übrig.
#19
Registriert seit: 11.08.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Also ich könnte mir nicht vorstellen so viel geld in ein versprechen an einem spiel reinzubuttern.

Das erste mal wo ich sowas tat war pubg und das nur weil es eig. Schon spielbar ist.
Das habe ich auch nicht bereut. Aber im vorhinein oder preorder würde ich nicht riskieren. Genause befürchte ich dass dss final fantasy 7 remake total kotzig wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]