> > > > Vollpreis für ARK: Survival Evolved vor Ende der Early-Access-Phase sorgt für Kritik

Vollpreis für ARK: Survival Evolved vor Ende der Early-Access-Phase sorgt für Kritik

Veröffentlicht am: von

ark

Lautstarke Kritik an ARK: Survival Evolved ist für das Team Studio Wildcard nichts Neues. Beschränkte sich die nach der erstmaligen Veröffentlichung vor rund zwei Jahren noch auf die schlechte Performance des Open-World-Titels, geht es seit Sommer 2016 vor allem um die Preisgestaltung. Eine Diskussion, die nun durch einen neuen Verkaufspreis unnötig angeheizt wird.

Denn wer sich das grafisch durchaus opulente Survial-Spiel via Steam für den PC zulegen will, muss nun 69,99 Euro deutlich tiefer als bislang in die Tasche greifen; zuletzt lag der Preis regulär bei 27,99 Euro, im Rahmen des Summer Sale kurzzeitig sogar bei nur 13,99 Euro.

Eine Begründung für diesen Schritt gibt es von offizieller Seite nicht. Naheliegend ist jedoch, dass die unterschiedlichen Versionen des Titels preislich dichter beieinander liegen sollen. So wechselt die Box-Ausgabe für Windows-Systeme ab etwa 50 Euro den Besitzer, Nutzer einer PlayStation 4 oder Xbox One müssen mit ca. 60 Euro kalkulieren.

Zwar wurde eine Preiserhöhung von Anfang an angedeutet, der Zeitpunkt überrascht allerdings. Denn auf Steam heißt es weiterhin, dass ARK. Survival Evolved während der Early-Access-Phase weniger als die Vollversion kosten soll. Diese Phase wurde offiziell aber noch nicht verlassen, geplant ist die Veröffentlichung des fertigen Spiels für den 8 August - die Preisanhebung erfolgt somit vier Wochen früher als angekündigt und fällt auch höher als erwartet aus. Die Rede war von knapp 60 Euro für die PC- sowie 70 Euro für die Konsolen-Fassung.

Entsprechend häufen sich die negativen Bewertungen auf Steam, auch wenn derzeit noch die Rede von „größtenteils positiv" ist. Kritisiert wird dabei überwiegend aber nicht die Preiserhöhung an sich, sondern die fehlende Gegenleistung. Noch immer sind zahlreiche Fehler nicht beseitigt worden, darunter die zwar seit dem Start verbesserte, aber weiterhin oftmals unbefriedigende Performance.

Eine Reaktion seitens Studio Wildcard dürfte es nicht geben. Die blieb auch im Sommer 2016 aus, als mit ARK: Scorched Earth die erste Erweiterung veröffentlicht wurde. Mit knapp 20 Euro war diese annähernd so teuer wie das Grundspiel. Kritisiert wurde aber auch hier nicht der Preis im Allgemeinen, sondern die Tatsache, dass ein bei weitem noch nicht fertiggestelltes Spiel lange vor dem Erreichen des Release-Status' eine kostenpflichtige Erweiterung erhalten hat.

Laut SteamDB sollen allein via Steam etwa fünf Millionen Exemplare von ARK: Survival Evolved verkauft worden sein.

Social Links

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 8099
@Rattenmann
+1

Ich bezweifel stark das da jetzt noch viele Käufer übrig sind die das Spiel kaufen werden. Das liegt nicht an dem Preis sondern einfach daran das jeder der sich für das Spiel interessiert es schon lange gekauft hat. Wir haben im Schnitt alle so zwischen 200 und 600 Stunden in dem Game und ja die Performance ist teils mau (in der Regel aber nur bei extrem großen Basen mit Massen an Tieren was schon mal passiert in einem größeren Tribe) aber es wurde über die lange Zeit immer besser und neuer Content wurde auch in regelmäßigen Abständen geliefert. Ich kann mich zumindest nicht über das Game beschweren und das Geld hat sich gelohnt. Das gleiche gilt btw. auch für die DayZ Standalone. Ja die Performance war Ewigkeiten auf keinem guten Niveau aber wir und auch viele andere haben es trotzdem gespielt weil es eine Menge Spaß gemacht hat. Dabei hab ich mit meinen 221h in dem Spiel noch recht wenig Zeit verbracht wenn ich mir mal ansehe was andere dort reingesteckt haben. Das es nie fertig geworden ist und vermutlich werden wird ist dabei ein anderes Thema. Für die 25€ oder was weiß ich was ich damals bezahlt habe was umgerechnet 11 Cent die Stunde sind hat sich das Spiel aber gelohnt.
Ein Müllspiel wie in REDFROG hier ARK bezeichnet der es anscheinend nicht verstanden hat und generell an dem Genre kein Spaß zu haben scheint ist es auf jeden Fall nicht. Auch das du generell Spiele ab 40-50€ nicht kaufst ist einfach nur daneben. Ein Spiel für 10€ kann genauso gut eine Enttäuschung sein wie eines für 70€. Daher informiert man sich vorher oder gibt es bei Steam zurück. Ich wette aber für die ganzen überteuerten Minispiele für die Rift gibst du auf der anderen Seite dann gerne Geld aus.

Zitat Tallum;25660920
Ich bin schon bei ca. 1000h & bis 50€ wären ok.
Ich denke das sie den Preis aufgrund der Konsolen so hoch angesetzt haben. Dort sind diese Preise bei neuen Titeln ja schon normal. Und sieht halt doof aus, PC 30€ & PS4 70€.


Du bist bei 1000h und wirst es so wie sich das anhört weiter spielen. Wieso ist dir das Game gerade mal 50€ wert? Hast du nicht genug Freude daran?

Bei mir in der Steamliste haben sich 41 Leute das Spiel gekauft. Mehr als die Hälfte haben darin 200h+ verbraucht. 80% kommen auf 50h+. Spitzenreiter ist unser Serveradmin mit 2300h. Darüber hinaus kenne ich noch mindestens 10 weitere Personen die 1000h+ in dem Spiel haben die aber nicht in meiner Liste sind. Was nen Müllspiel.
No mans Sky haben dagegen ganze 6 Leute und lediglich 2 kommen auf über 10h.
#18
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Die DX12 und NV-Geschichte ist wieder mal so typisch sinnloses Gebashe hier im Forum, wie auch auf Steam.
Fakt ist dass der Aufwand für eine DX12- oder Vulkan-Implementierung mit der UE4 schon einiges an Aufwand bedeutet und die Devs das einfach nicht umsetzen werden und wenn ich mir ansehe wieviel anderes Zeugs noch offen ist auf der BugList macht es auch Sinn nicht die nächste Baustelle aufzureißen.
Die Devs hätten einfach die Klappe halten sollen mit der DX12-Implementierung

Zitat Rattenmann;25661385
Richtig: So wild können die Bugs wohl gar nicht sein, sonst würden solche aberwitzigen Stunden nie zusammenkommen. Solange Spielspaß > bugs ist (und das ist offensichtlich der Fall) ist doch alles ok.

So Unrecht hast du damit nicht, aber bestimmte Bugs sind wirklich nervig und kosten Zeit.
Der von mir erwähnte 50/50 Bug hat uns sicher 25h Zeit gekostet, weiß nicht wie oft wir beim Quetzal zähmen dann wieder von vorne beginnen mussten oder jemanden aus wirklich kräftig bevölketren Gebiet retten mussten nur wegen dem Bug.
Wegen dem Memory-Leak bin ich mehrmals gestorben, weil plötzlich der Rechner abgestürzt ist, natürlich passiert das immer im ungünstigsten Moment. Ist man dann alleine unterwegs ist man mit 100% Sicherheit tot.

Hätte das Spiel keinen Spaß gemacht, dann hätte ich sicher nicht soviel Zeit investiert, nach BF4 bei mir das meist gespielte Game.
In der EA-Phase sind solche Bugs auch absolut normal, aber bei nach solanger Zeit EA sollten einfach beim fertigen Spiel solche Bugs gefixed sein.
#19
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 8099
@fideliovienna
+1
Der Memoryleak ist derzeit noch der übelste Bug. Das Spiel hat teilweise über 20GB Arbeitsspeicher belegt und ist dann ohne Vorwarnung abgestürzt.

Das mit dem 50/50 sagt mir allerdings nichts. Was ist denn da bzw. was passiert dann?
Mit dem zähmen hatte ich soweit auch keine Probleme mehr. Wir spielen aber auch nur auf Custom Servern da die Zähmzeiten sonst teilweise einfach nur lächerlich sind. Einen Quetzel z.B. auf einem normalen Server auszubrüten kann man alleine garnicht bewerkstelligen.
#20
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 710
Wegen DX12 und Vulcan: Laut Wiki verwenden die hier die Unreal Engine 4. Soooo und wer nun clever ist, schaut doch einfach mal wie weit die Jungs bei Epic dort schon sind, den dort ist Vulcan bisher nur auf dem Level für Mobile Games (es fehlen also noch massig Features) und DX12 ist auch noch nicht fertig (und noch sehr Fehlerbehaftet). Das hat wohl kaum was mit den Verschwörungen zu tun, das das nur wegen nVidia nicht kommt.
Jetzt mal ehrlich, wenn die Jungs schon eine Engine eines anderen Herstellers verwenden, glaubt ihr dann wirklich, das die einfach mal so selber einen neuen, voll funktionalen Renderpfad schreiben, der dann auch noch schneller ist? Erst recht wenn es Epic selber immer noch nicht fertig bekommen hat?

Die hatten wahrscheinlich gehofft, das Epic das schneller hin bekommt und das man die Alphas / Betas zu DX12 schon stabil genug sind (was oft genug der Fall ist, bei Unreal, also auch nicht so abwegig die Hoffnung).
#21
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6803
Zitat Betabrot;25662821
Wegen DX12 und Vulcan: Laut Wiki verwenden die hier die Unreal Engine 4. Soooo und wer nun clever ist, schaut doch einfach mal wie weit die Jungs bei Epic dort schon sind, den dort ist Vulcan bisher nur auf dem Level für Mobile Games (es fehlen also noch massig Features) und DX12 ist auch noch nicht fertig (und noch sehr Fehlerbehaftet). Das hat wohl kaum was mit den Verschwörungen zu tun, das das nur wegen nVidia nicht kommt.
Jetzt mal ehrlich, wenn die Jungs schon eine Engine eines anderen Herstellers verwenden, glaubt ihr dann wirklich, das die einfach mal so selber einen neuen, voll funktionalen Renderpfad schreiben, der dann auch noch schneller ist? Erst recht wenn es Epic selber immer noch nicht fertig bekommen hat?

Die hatten wahrscheinlich gehofft, das Epic das schneller hin bekommt und das man die Alphas / Betas zu DX12 schon stabil genug sind (was oft genug der Fall ist, bei Unreal, also auch nicht so abwegig die Hoffnung).


1. Haben die selber groß damit geworben dass "WIR WERDEN MIT DIE ERSTEN SEIN DIE DX12 UMSETZEN!!!!!11111111111"
also haben sie gefälligst nicht so nen scheiß zu versprechen
2. Ist laut deren Aussage die Unrealengine nur noch die Basis und schon sehr heftig modifiziert.
#22
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat LifadxD;25660790
Dieses Spiel ist durchaus Unterhaltsam, habe knapp über 400h drin. Aber: es ist im leben nicht 70 Euro wert.
Nicht für diese Performance, nicht für diese Bugs. Die 14 im Sale waren ein spitzenpreis, die regulären 27.99 auch angemessen. Aber 70 euro für diesen zustand ist jenseits von gut und böse


Kostet es im Keyshop nicht 12 €? Ich war schon am Überlegen es mal zu testen. Mir gefällt Osiris: New Dawn sehr, aber bislang ist das die reinste Alpha und das Spiel in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Für einen Vollpreis erwarte ich schon eine fesselnde Story oder ein Gameplay dass mich im Idealfall mehrere hundert Stunden fesseln kann.

Ich sehe es häufig so, ich warte lieber, lasse andere für mich Betatesten (Da Spiele ja selbst wenn sie "fertig" sind heute als Beta erscheinen) und kaufe sie ein Jahr später für 10 € im Keyshop. Dann kann ich es auch deutlich besser verschmerzen wenn das Spiel dann nicht so zusagt. Für die 40 € bekomme ich dann drei oder vier größere Spiele.

Zitat REDFROG;25661650
Spiele ab 40-50€ kaufe ich generell nicht. Das muss dann schon eine echte Perle sein... Wie oft wurde man in der Vergangenheit enttäuscht.

70€ für dieses Müllspiel ist ne echte Lachplatte. Ich hab das ein mal für ein paar Minuten getestet und direkt wieder gelöscht. Schade um den Traffic für Steam.

Aber bin da wohl eh "anders". Auch mit The Division kann ich null anfangen (free weekend). So etwas langweiliges. Wildlands bestimmt ebenso. Wahrscheinlich weil ich jetzt die "andere Spielwelt" bevorzuge... ich sag jetzt nicht welche, sonst schimpft wieder jeder. PS: Oculus Rift +Touch für 449€ bei Media Markt. :vrizz: :shot:


Ja, bei GTA V, da war mir klar dass es ein Kracher ist und ich es auch wieder mit viel Spaß durchspielen kann. Solche Spiele wie Witcher 3 ebenfalls, auch wenn ich es gratis durch eine Aktion bekam, bei dem Spiel hätte ich auch gerne die 40 € investiert.

Vorbestellt wird bei mir sowieso nichts. Mass Effect war eine Ausnahme, es war am Anfang echt hart, aber mittlerweile hat es sich ausgezahlt, zumal der MP wirklich Spaß macht mittlerweile.
#23
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25371
Ende von early access? Ernsthaft? :lol:
Die Performance ist so abartig grottenschlecht, dass das allein ausreicht, um es als alpha abzustempeln. Spielprinzip selbst fand ich top, die Fehler - na ja, es war halt early access, aber die performance wie gesagt unter aller Sau. Das soll nun final sein und für 70€ verkauft werden? OMG!

Mir schien es so, als hätten sich die Entwickler bei ARK total verrannt und wüssten nicht mehr, wo oben und unten ist.

Zitat
Solange Spielspaß > bugs ist (und das ist offensichtlich der Fall) ist doch alles ok.

Nein, ganz sicher nicht, vor allem nicht bei einem finalen Produkt.

TheHunter Primal macht auch Spaß, aber die Bugs sind zum Haare raufen und nerven unglaublich. Das zerschießen der Spielstände über Monate hinweg war der totale Horror.
Trotzdem hat das Spiel an sich Spaß gemacht.

Das eine schließt das andere nicht aus. Man kann an einem Spiel durchaus Spaß haben, es im Gesamten aber negativ sehen und bewerten.
#24
customavatars/avatar15306_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
Stadtlohn in NRW
Admiral
Beiträge: 25949
Mit ner GTX680 auf die Performance schimpfen? :fresse: Also man bekommt das damit flüssig hin, es sieht auch noch annehmbar aus, aber man kann doch nicht erwarten, damit alle Regler nach rechts schieben zu können.
#25
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat VDC;25668340
Mit ner GTX680 auf die Performance schimpfen? :fresse: Also man bekommt das damit flüssig hin, es sieht auch noch annehmbar aus, aber man kann doch nicht erwarten, damit alle Regler nach rechts schieben zu können.


Das Spiel läuft nicht einmal mit einer 1080 Ti ansatzweise nahe maximalen Details. Wir reden natürlich von 4K. In Relation zur Grafik ist selbst MEA besser und das ist schon beschissen programmiert.
#26
customavatars/avatar15306_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
Stadtlohn in NRW
Admiral
Beiträge: 25949
Oh nein, man kann noch nicht alle Optionen auf max drehen, wie schlimm. Aber ich habe es schon auf einer GTX470 einigermaßen lauffähig gesehen, aber die Performance ist ja so scheisse ......
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

DLC: Rise of the Tomb Raider Baba Yaga & 20 Years Anniversary angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

20 Jahre wird das Tomb Raider-Franchise nun alt und das nahmen Publisher Square Enix sowie Entwickler Crystal Dynamics zum Anlass, zum Jubiläum neben der Playstation 4 Version von „Rise of the Tomb Raider“ auch ein neues DLC zum 20. Geburtstag für den PC auf den Markt zu bringen. In diesen 20... [mehr]

Audi veröffentlicht R8 Star of Lucis passend zum Game "Final Fantasy...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

„Final Fantasy XV“ wird heiß in der Gaming-Community erwartet: Ursprünglich sollte der Titel unter dem Namen „Final Fantasy Versus XIII“ noch als PS3-Exklusivspiel erscheinen. Dann krempelte man bei Square Enix das gesamte Projekt gehörig um und daraus wurde das „Final Fantasy XV“,... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]

High Resolution Texture Pack für Fallout 4 belegt zusätzliche 58 GB...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/FALLOUT4

In der kommenden Woche will Bethesda ein High Resolution Texture Pack und die zusätzliche Unterstützung von Fallout 4 für den PC und die PlayStation 4 Pro veröffentlichen. Ebenfalls zum gleichen Zeitpunkt erhältlich sein soll Skyrim Special Edition für den PC, die Xbox One und die PlayStation... [mehr]