> > > > Microsoft will Games nicht nur über Windows Store, sondern auch via Steam vertreiben

Microsoft will Games nicht nur über Windows Store, sondern auch via Steam vertreiben

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Microsoft versucht mittlerweile immer stärker seinen eigenen Windows Store als Plattform in den Vordergrund zu rücken. Entsprechend bieten die Redmonder neuere Triple-A-Spiele wie „Quantum Break“ oder „Forza 6 Apex“ auch nur über den hauseigenen Store an – nicht aber über zum Beispiel Valves etablierten Dienst Steam. In einem Interview hat jetzt allerdings Phil Spencer, Microsofts Kopf der Xbox-Sparte, erklärt, dass sich das in Zukunft wieder ändern solle. Spencer gibt nämlich zu: „Ich denke Valve tut es nicht weh, wenn unsere First-Party-Spiele nicht in ihrem Store landen.“ Bleibt für Microsoft nur die Schlussfolgerung, dass sie „wieder Games via Steam anbieten werden“. Dabei gesteht Spencer auch Fehler seitens Microsoft ein. So seien die Veröffentlichungen von „Forza 6 Apex“ und „Killer Instinct“ große Erfolge für den Windows Store gewesen, doch „Quantum Break war nicht gerade unsere beste PC-Veröffentlichung“. Auch die „Gears of War Ultimate Edition“ gehöre gewiss nicht zu den PC-Sternstunden Microsofts.

microsoft windows store

Über den Windows Store vertreibt Microsoft Spiele, die für die Universal Windows Platform entwickelt wurden. Genau hier hagelte es dann auch viel Kritik, da die Spiele etwa keine Möglichkeit bieten V-Sync zu deaktivieren und schlecht für Multi-GPU-Setups gerüstet sind. Den Redmondern ist die Kritik jedoch bewusst und so soll das Windows 10 Anniversary Update zumindest bei den beiden genannten Problemen Abhilfe schaffen. Durch das jüngste Update ist es nun zudem endlich möglich, den Installationspfad anzupassen. Dass Microsoft sich aber auch wieder verstärkt Steam widmen möchte, zeigt, dass die Redmonder eingesehen haben, dass sie mit der Konkurrenz von Valve auf lange Sicht nicht mithalten können bzw. mit der aktuellen Bindung der eigenen Spiele an den Windows Store nur potentielle Einnahmen verschenken.

Offen hält Phil Spencer jedoch welche Titel genau den Sprung zu Steam bewältigen werden bzw. wann die Angebote an den Start gehen. Tatsächlich könnte aber sogar, so merkwürdig es auf den ersten Blick klingen könnte, der Windows Store selbst von diesem Schritt profitieren. Sollte Microsoft seine Titel via Steam anbieten, könnte dies den Ruf der Universal Windows Platform bzw. entsprechender Spiele verbessern und damit auch zeigen, dass sich der Windows Store öffnet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 17592
Jaja, Microsoft ... wo Hardware ewig hielt aber Software (Spiele) ein Verfallsdatum hat ! :-[

[ATTACH=CONFIG]364820[/ATTACH]
#2
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14049
+1 :fresse:
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich!

:P
#4
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14049
8mm - mit Nicolas Cage :)
#5
customavatars/avatar198754_1.gif
Registriert seit: 15.11.2013

Banned
Beiträge: 1520
Das bezieht sich sicher nur auf ein paar Games und nicht auf alle.
#6
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7881
Für play anywhere muss man ja so oder so wieder den Windows Store nutzen..^^'
#7
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Was bringt das eigentlich wenn ich nach Steam nochmal über Windows live einloggen muss ? Wo ist der Sinn dabei ?
#8
customavatars/avatar198754_1.gif
Registriert seit: 15.11.2013

Banned
Beiträge: 1520
Zitat hadhod;24685112
Was bringt das eigentlich wenn ich nach Steam nochmal über Windows live einloggen muss ? Wo ist der Sinn dabei ?


Windows Live gibts nicht mehr... und selbst wenn, hast du schonmal den WinStore benutzt? ...wohl kaum!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]