> > > > VALVE könnte 'The Lab' exklusiv für die HTC Vive vorstellen

VALVE könnte 'The Lab' exklusiv für die HTC Vive vorstellen

Veröffentlicht am: von

valveWährend Oculus mit Exklusivtiteln wie The Climb oder Adr1ft bereits Tatsachen und damit Anreize für den Kauf einer Oculus Rift schafft, ist bei HTC und VALVE ein solches Bestreben bisher nicht erkennbar. Die Game Developer Conference, die in wenigen Tagen in San Francisco stattfinden wird (14. bis 18. März), wird sicherlich mit einigen Informationen aufwarten können. Neben neuen Spiele-Ankündigungen steht dabei sicherlich auch das Thema Virtual Reality im Fokus. AMD hat gestern einen Livestream zu einer Veranstaltung angekündigt, der unter anderem die Themen VR und neue GPU-Technologien beinhalten soll.

Doch nun zurück zum bisher nicht erkennbaren Bestreben von VALVE die HTC Vive für Käufer interessanter zu machen. Als Spieleentwickler mit großen Titeln wie Half-Life oder Portal läge es dabei doch auf der Hand, dass VALVE auch für die HTC Vive ein oder mehrere Spiele entwickelt, die auf den Einsatz im Zusammenspiel mit der HTC Vive ausgelegt sind. Aperture Robot Repair konnte wir bereits mehrfach ausprobieren und diese (noch) reine Demo darf als eine der besten für VR-Hardware gelten. Nun verdichten sich die Gerüchte, dass VALVE an einem kompletten Spiel auf Basis der Geschichte hinter Aperture Science arbeitet. Der bisherige Name dazu lautet The Lab.

VALVE Aperture Science
VALVE Aperture Science (Bild: VRfocus.com)

Noch im Frühjahr, dann vermutlich mit Beginn der Auslieferung der HTC Vive, soll The Lab auf Steam veröffentlicht werden. Derzeit ist recht wenig über das Spiel oder die Demo bekannt. Allerdings dürfte es sich um eine Mischung aus Aperture Robot Repair, bei der es darum geht einen Roboter zu reparieren und einem Portal handeln. Aperture Science ist das fiktive Unternehmen hinter der Entwicklung der Portal-Kanone und den Technologien, die darin auftauchen. Aus unserem Erlebnisbericht dazu:

"Aperture Robot Repair startet in einer futuristischen Werkstatt und eine Stimme fordert den Spieler dazu auf verschiedene Schubladen zu öffnen. Spielern von Half-Life und Portal kommt die Aufmachung und Optik sicherlich schnell bekannt vor. Ein bereits verschimmelter Kuchen ist dabei nur die Spitze der Anspielungen.

Auf den Arbeitstischen befinden sich zahlreiche technische Zeichnungen, zum Beispiel von Portals Atlas und Peabody. In einer Schublade befindet sich ein kleines eigenes Universum voller geschrumpfter Charaktere, die den Spieler gleich als Gott anerkennen - an jeder Ecke wird dem Spieler ein Schmunzeln abgerungen. Hinter einer Tür befindet sich ein beschädigter Atlas-Roboter. Diesen kann man in seine Einzelteile zerlegen und die defekten Komponenten austauschen. Nach einem erfolglosen Reparaturversuch wird der Roboter aber dennoch durch eine sich plötzlich öffnende Klappe im Boden verschluckt. Auch hier stellte sich schnell ein Gefühl ein, welches den Spieler vom Überschreiten des Abgrundes abhalten wollte - und das, obwohl der Gehirn weiß, dass es sich nur um eine virtuelle Darstellung handelt.

VALVE Aperture Science
VALVE Aperture Science

Der weitere Verlauf ist im obigen Video zu finden. Einen in Worten ausgeführten Spoiler ersparen wir euch an dieser Stelle. Aperture Robot Repair weiß auf verschiedenen Wegen zu gefallen. Zum einen sei hier die Optik erwähnt, die durch Aufmachung und Design im Portal-Look mehr als nur zu gefallen weiß. Man fühlt sich direkt in die dazugehörige Welt versetzt, wozu gerade am Anfang die sterile Optik des Versuchsraumes beiträgt."

Wir sind gespannt auf die Ankündigung von VALVE auf der GDC. Im vergangenen Jahr nutzte VALVE die GDC dazu SteamVR und Source 2 anzukündigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar167684_1.gif
Registriert seit: 07.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1963
Hätte, könnte, würste.
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2071
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
VR ist noch nit einmal wirklich gestartet und konnte sich somit auch noch nicht beweisen und etablieren.
Und dennoch machen die einzelnen Hersteller schon wieder mit dieser Exklusivscheisse rum.

Lernen die eigentlich nie aus Fehlern anderer?
#3
customavatars/avatar167684_1.gif
Registriert seit: 07.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1963
Fehler?

Exklusiv Titel funktionieren doch.
#4
Registriert seit: 11.06.2011
Planet Erde
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1332
Klingt nicht nach Valve. VR Exklusiv klar aber nur Vive? Das denke ich nicht.
#5
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2319
Mit den aktuellen Headset-Preisen reduzieren sie die potentiellen Käufer der Spiele aber um schätzungsweise 95%... viele kanns da wohl dann nicht von geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]