1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. The Climb: Klettersimulation für Oculus Rift mit Crytek-Engine

The Climb: Klettersimulation für Oculus Rift mit Crytek-Engine

Veröffentlicht am: von

crytekCrytek ist einer der ersten Hersteller, der sich mit seiner Engine-Entwicklung auf die Anforderungen von VR eingestellt hat. Mit The Journey ist ein erstes Spiel auf Basis der Cryengine vorgestellt worden, welches exklusiv für die PlayStation und dort für PlayStation VR erscheinen wird. Nun aber hat das deutsche Studio auch eine erste eigene Ankündigung zu machen und präsentiert mit The Climb eine Klettersimulation, die exklusiv für die Oculus Rift auch auf dem PC erscheinen wird. Dabei haben die Macher von Farcry und Crysis entschieden, dass The Climb ausschließlich für VR-Hardware entwickelt wird. Eine "normale" Version für den klassischen Monitor wird es also nicht geben.

Bildergalerie: Crytek The Climb
Bildergalerie: Crytek The Climb

Mit The Climb richtet sich Crytek an Extremsportler bzw. solche, dies es gerne wären, sich aber nicht an die waghalsigsten Steil- und Überhänge trauen. Dabei sollen die zu bewältigenden Kletterstrecken durchaus der Realität entsprechen und über die Welt verteilt sein. Betrachtet wird das Szenario durch die Oculus Rift, gesteuert wird über den Xbox Controller oder noch besser die Oculus Touch Controller, die erst im Herbst vorgestellt wurden.

Bei der C'T hatte man nun die Gelegenheit einmal persönlich in das Free-Solo-Klettern hinein zu schnuppern. Während die Optik durch die VR-Brille ein freies Klettern und auch die Höhe zu vermitteln weiß, muss sich der Spieler für den Controller an Mulden, Felsvorsprüngen oder in Rissen und Spalten festhalten und heraufziehen. Das Festhalten und Hinaufziehen lässt sich durch die VR-Technik natürlich nicht abbilden. Das Mittendrin-Gefühl soll sich laut den Testern aber einstellen.

Bildergalerie: Crytek The Climb
Bildergalerie: Crytek The Climb

Dabei wird das Gehirn derart getäuscht, dass sich auch Ängste einstellen, obwohl der Spieler ja eigentlich weiß, das es sich um eine Simulation handelt. Entsprechend stellen sich auch Glückgefühle ein, wenn eine Hürde genommen oder der Gipfel erreicht ist. Schon während des Kletterns wird der Spieler dabei von einer beeindruckenden Grafik belohnt - hin und wieder sicherlich auch abgelenkt. Grafisch soll The Climb der bislang beeindruckendste Titel sein, den man bei der C'T bisher ausprobieren durfte.

Erscheinen soll The Climb mit der Endkundenversion der Oculus Rift im 1. Quartal 2016. Gesteuert werden kann über den Xbox Controller oder realistischer über die Oculus Touch Controller. Als Mindestanforderung wird eine GeForce GTX 970 oder eine Radeon R9 290 genannt, damit auf beiden Augen 90 FPS dargestellt werden können. Dies deckt sich mit dem Angaben von Oculus und HTC für die Vive.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ab 18 Uhr: Far Cry 6 für kurze Zeit kostenlos verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FAR_CRY6

    Mit Far Cry 6 präsentierte die Spieleschmiede Ubisoft Toronto den sechsten Teil der bekannten Ego-Shooter-Reihe. Die Hauptrolle des Bösewichts übernahm der unter anderem aus der TV-Serie Breaking Bad bekannte Schauspieler Giancarlo Esposito.  Nachdem der fünfte Teil der Serie im fiktiven... [mehr]

  • Dying Light 2 ungeschnitten in Deutschland und Day-One-Patch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DYINGLIGHT

    Mit Dying Light 2 Stay Human erscheint am 4. Februar 2022 die Fortsetzung des Originals aus dem Jahr 2015. Wir haben uns das Open-World-Action-Rollenspiel bereits im Vorfeld angeschaut und unsere Eindrücke in einem Angespielt festgehalten. Des Weiteren hat Techland während des Reviewprozesses... [mehr]

  • Epic Games Store überrascht mit weiterem Gratisspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Eigentlich sollte es in dieser Woche lediglich das Puzzlegame Automachef kostenlos im Epic Games Store geben. Jetzt verschenkt die Spieleschmiede allerdings auch das Open-World-Actionspiel Saints Row: The Third Remastered. Die beiden Titel lassen sich noch bis zum 2. September 2021 (17 Uhr) gratis... [mehr]

  • Ubisoft macht bei 90 Spielen das Licht aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBISOFT_LOGO

    Online-Multiplayer können im Vergleich zum Singleplayer sicherlich einen signifikanten Teil zum Spielspaß der Gamer beitragen. Allerdings sind solche Dienste auch immer mit Kosten verbunden. Die Entwicklerstudios müssen die Infrastruktur bereitstellen und pflegen. Im Falle von zum Beispiel... [mehr]

  • AMD FidelityFX Super Resolution: Bildqualität und Leistung im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-FFXSS

    Das lange erwartete FidelityFX Super Resolution (FSR) als Performance-Upscaling und offene Alternative zu NVIDIAs Deep Learning Super Sampling (DLSS) startet heute. Wir konnten bereits im Vorfeld einen Blick darauf werfen und haben auch einige Informationen zur technischen Umsetzung. Der... [mehr]

  • Schiffbrüchig auf einer unbekannten Insel: Epic Games Store mit neuem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EPIC-GAMES-STORE

    Nachdem in der aktuellen Woche der Abenteuer-Plattformer Yooka-Laylee and the Impossible Lair gratis im Epic Games Store erhältlich ist, wartet am kommenden Donnerstag für alle Gamer mit Windbound ein Abenteuer auf einer einsamen Insel. Vom 10. bis zum 17. Februar 2022 lässt sich der Titel... [mehr]