> > > > The Witcher 3: Wild Hunt SweetFX-Mod sorgt für düstere Stimmung

The Witcher 3: Wild Hunt SweetFX-Mod sorgt für düstere Stimmung

Veröffentlicht am: von

witcher3Kurz vor der Veröffentlichung von The Witcher 3: Wild Hunt brach eine Diskussion darüber aus, ob das Spiel an Grafikqualität zu den vorangegangenen Demo-Videos und Livedemos verloren hat. Dies wurde durch die Entwickler vehement bestritten und auch wenn The Witcher 3: Wild Hunt grafisch sicherlich zu den Highlights in diesem Jahr gehört, stören sich nun viele an der relativ bunten Optik, die nicht einem mittelalterlichen Setting entsprechen würde.

Recht schnell tauchten daraufhin die ersten Mods auf, dei nicht nur die Grafikqualität verbessern sollen, sondern auch die Optik derart bearbeiten, dass sie mehr dem zu erwartenden Farbprofil etc. entspricht. Unser Forenmitglied Powerplay hat sich genau das zur Aufgabe gemacht und eine entsprechende Grafik-Modifikation erstellt. Diese soll The Witcher 3: Wild Hunt wieder so "trostlos, kalt und düster" aussehen lassen, wie es zur E3 2013 vorgestellt wurde.

An der Grafikqualität soll die Modifikation wenig ändern, ganz im Gegenteil sogar, via Profil mit eingeschaltetem Downsampling erreicht sie sogar noch einmal ein höheres Niveau als es die Wiedergabe auf eine bestimmte native Auflösung ohnehin schon möglich macht. Powerplay stellt daher drei Profile zur Verfügung, die allesamt per SweetFX erstellt wurden:

  • Powerplays SweetFX für The Witcher 3@4K Optimiert Download: Downsampling
  • Powerplays SweetFX für The Witcher 3@1440p Optimiert Download: Nativ 1.440p
  • Powerplays SweetFX für The Witcher 3@1080p Optimiert Download: Nativ 1.080p

Zur Installation der Modifikation müssen die jeweiligen Dateien nur in The Witcher 3/Bin/x64 kopiert und im Spiel mittels F12 aktiviert werden. Laut Powerplay soll die Farbanpassung mit einem S-IPS-Monitor erfolgt und damit passend abgestimmt sein. Im dazugehörigen Post finden sich weitere Informationen. Im Thread zu SweetFX sind noch weitere Beispiele zu Verbesserungen oder Veränderungen via SweetFX zu finden.

Wie sich The Witcher 3: Wild Hunt auf aktuellen Grafikkarten von AMD und NVIDIA schlägt, zeigt unser gestern veröffentlichte Benchmark-Check. Gegen Ende der Woche will AMD seinen optimierten Treiber veröffentlichen. Dann werden wir uns auch anschauen, ob und wie stark die Grafikkarten aus dem Hause AMD davon profitieren. Die fehlende CrossFire-Unterstützung machte vor allem der Radeon R9 295X2 zu schaffen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
The Witcher 3: Wild Hunt SweetFX-Mod sorgt für düstere Stimmung

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]