> > > > World of WarCraft wieder mit steigender Abonnentenzahl

World of WarCraft wieder mit steigender Abonnentenzahl

Veröffentlicht am: von

blizzard logoZu seinen Hochzeiten konnte „World of WarCraft“ auf eine stattliche Spielerschaft von weit über 12 Millionen Abonnenten blicken. In den letzten Jahren hatte das inzwischen fast zehn Jahre alte MMORPG allerdings mit stark rückläufigen Spielerzahlen zu kämpfen. Seit 2010 sollen über 4,5 Millionen Spieler die Welt von Azeroth verlassen haben. Im letzten Quartal zählte das Spiel noch 6,8 Millionen Spieler. Ein Wechsel auf Free-to-Play kam für die Macher bislang allerdings noch nicht in Frage. Große Hoffnung setzt der Entwickler Blizzard Entertainment deswegen auf die am 13. November erscheinende Erweiterung „Warlords of Draenor“, die wieder ein paar mehr zahlende Kunden an das Spiel binden soll.

Wenige Wochen vor Erscheinen des Addons veröffentlichte Blizzard nun die neusten Zahlen. Demnach konnte „World of WarCraft“ erstmals seit längerer Zeit wieder eine steigende Abonnentenzahl für sich gewinnen. Satte 600.000 zahlende Spieler sollen sich wieder hinter das Online-Rollenspiel geklemmt haben. Am 30. September 2014 soll der Titel rund 7,4 Millionen Spieler gezählt haben. Vermutlich dürften zahlreiche Spieler in den letzten Wochen ihr Account wieder reaktiviert haben, um pünktlich zum Release des nächsten Addons wieder mitspielen zu können. „World of WarCraft: Warlords of Draenor“ wird die fünfte Erweiterung für das MMPORPG werden und eine Vielzahl von Neuerungen mit sich bringen. Hierzu zählen nicht nur ein neuer Kontinent und ein höheres Maximal-Level, sondern vor allem auch grafische Verbesserungen mit zahlreichen neuen Animationen und hochauflösenden Texturen.

Passend dazu hat Blizzard heute einen vorbereitenden Patch veröffentlicht und hievt das Spiel damit auf Version 6.0.2. In den kommenden Monaten dürften im Hinblick auf „Warlords of Draenor“ weiter mit einer steigenden Spielerzahl gerechnet werden. Für das Spiel wird ein monatliches Entgeld in Höhe von fast 13 Euro fällig – zusätzlich zum etwa 45 Euro teuren Hauptspiel.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4959
Ich habe mich ebenfalls verleiten lassen :D
#2
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 11048
Konnte dem leider noch nie was abgewinnen - die Relation aus Verlust an Sozialisation, monatlichem Geldbeitrag und Spielspaß hatten da immer ein abschreckendes Verhältnis.

Vielleicht liegts aber auch nur daran, dass ich im Bekanntenkreis nur Leute hatte die sich wegen WoW komplett aus dem sozialen Leben zurückgezogen haben..
#3
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3606
Jo daran wirds liegen, man kann auch mit Familie, Freunde, Arbeit und anderen Hobbys progress raiden :)

Meistens fehlts dann nur an schlaf :vrizz:


Jedenfalls wie gewohnt vor jedem Addon gehts wieder auf, gehöre dann auch zu den 600k :)
#4
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5966
@ Hardwarekäufer "Verlust an Sozialisation". Wenn ich sowas Lese.. Mit deiner Vermutung liegst du richtig, wenn man sich nämlich in der World of Warcraft verliert, ist man Verloren, das geht außerdem auch mit ~10000 anderen Spielen. Ich spiele seit anfang BC und fehle nach wie Vor auf Keiner Party und habe nen Tollen Job - Und führe teilweise Serverstatistiken an. Es geht alles :)
#5
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Er fügte an, dass er halt in seinem Bekanntenkreis abschreckende Beispiele hatte.
Dass das auch mit anderen Spielen funktioniert, sollte klar sein. Bei denen fällt es nur nicht so auf, weil einfach kein (Online-)Spiel mehr gespielt wird, als WoW.

Ich persönlich hatte WoW aber alleine aufgrund der Tatsache, dass man da monatlich Geld für zahlen musste nie etwas abgewinnen können.
In meinem damaligen Freundeskreis haben wir uns einstimmig dazu entschlossen Guild Wars zusammen zu spielen und das war super spaßig.
Heutzutage kann ich mich auf MMORPGs grundsätzlich nicht mehr so richtig einlassen. Ich habe inzwischen einfach andere Genres, an denen ich mehr Spaß habe, gefunden.
#6
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5966
Also 13€ im Monat sind für das Gebotene jetzt nicht wirklich viel, Perfekter Support, bis auf Serverwartung nie ausfälle usw.
#7
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4845
Bei mir war nach DaoC schluss :)
MMO´s fressen meist zuviel Zeit um wirklich etwas reisen zu können. Die Grafik von WOW fand ich schon immer extrem ugly.
The Division wird wohl ein MMO das ich seit langer Zeit mal wieder antesten werde.
#8
customavatars/avatar93901_1.gif
Registriert seit: 26.06.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Zitat Hardwarekäufer;22754329
...die Relation aus Verlust an Sozialisation, monatlichem Geldbeitrag und Spielspaß hatten da immer ein abschreckendes.


Ok, Spielspaß kann man natürlich niemanden zu zwingen, wenns einem nicht gefällt. Aber die anderen beiden Punkte find ich Banane.

Ich habe während meiner aktiven Zeit etliche tolle Leute über WoW im RL kennengelernt und bin regelmäßig zu Besuch durch Deutschland getuckert. Ein paar sind sogar richtig gute Freunde geworden mit denen man immer noch regelmäßig was unternimmt, obwohl seit nem guten Jahr keiner mehr zockt. Wenn man für sowas nicht der Typ ist, naja dann kann man nichts dran machen, dann ist aber nicht das Game dran schuld (egal ob WoW oder was anderes)

Und bezüglich der monatlichen Kosten muss ich zum Beispiel sagen, dass ich z.B. Final Fantasy oder WoW zocke eben weil sie die monatlichen Kosten haben und nicht so ein Free2Play Mist sind, bei dem einem überall versucht wird das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wenn man das volle Spielerlebnis haben will, muss man dort meist deutlich mehr als die 13€ mntl. zahlen. Bei WoW weißt du was es kostet und was du dafür bekommst. (Jetzt mal auf den MMORPG Bereich bezogen)
#9
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2598
Zitat Woozy;22754475
@ Hardwarekäufer "Verlust an Sozialisation". Wenn ich sowas Lese.. Mit deiner Vermutung liegst du richtig, wenn man sich nämlich in der World of Warcraft verliert, ist man Verloren, das geht außerdem auch mit ~10000 anderen Spielen. Ich spiele seit anfang BC und fehle nach wie Vor auf Keiner Party und habe nen Tollen Job - Und führe teilweise Serverstatistiken an. Es geht alles :)


Sorry aber Ausnahmen bestätigen die Regel sagt man ja.
Du bist dann ganz einfach eine Ausnahme in Sachen WoW..... nicht alle Leute sind gleich gestrikt.
Auch wie Das_Kuh es beschreibt durch WoW in RL echte Freunde gemacht zu haben die sogar bis heute noch halten.... manche Leute bringen es nicht mal auf die Kette einen einzelnen guten Freund zu haben oder ständig wird der Kontakt unterbrochen weil vom Sozialverhalten irgendwas nicht richtig funktioniert. Da kenne ich mich zufällig gut aus, ein prominentes Beispiel wäre Elliot Rodgers (rip).

Ich habe viel zu viele andere Spiele für selbst die ich absolut keine Zeit finde, da käme ein MMO vollkommen ungelegen und deshalb nie eines gespielt. Aber auch aus dem einfachen Grund, das ich nicht genau weiß was ein solches Spiel mit mir machen könnte, würde ich mich voll drauf einlassen. Eine Angst vorm Spielen sozusagen.
Das ist jetzt zwar komplett OT aber selbst Bushido hatte mit WoW Probleme bekommen, das sind keine Gags oder Märchen, er hat es seriös selber über sich erzählt.

Jau, man könnte sagen, wieso schreibst du dann hier wenn du keine Zeit hast und spielst nicht einfach. Naja, Pause muss auch sein. Und die kann sich schon mal über den ganzen Abend hinziehen....... :xmas:
#10
customavatars/avatar37401_1.gif
Registriert seit: 24.03.2006
Region Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1557
Wer ist Elliot Rodgers?
Ernsthaft, von dem hab ich noch nie was gehört.

Seriös und Bushido ... rofl, der Witz ist gut.


Es ist nunmal so, das es Spieler gibt, die süchtig nach (Online-)Spielen sind. Diese aber nun als grosse Mehrheit darzustellen ist aber doch nun seeeehr weit überzogen. Leider machen die Medien immer von einer Mücke einen Elefanten, wenn irgendetwas passiert und dabei Spiele im Umfeld auftauchen, wodurch denjenigen die sich mit der Materie nicht auskennen, oder Mediengläubig sind, auf falsche Gedanken kommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]