1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Watch Dogs beim Kauf einer GeForce-GTX-Grafikkarte kostenlos

Watch Dogs beim Kauf einer GeForce-GTX-Grafikkarte kostenlos

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Watch Dogs dürfte einer der heißesten Spiele-Anwärter für den kommenden Mai sein. Nachdem AMD sein "Never Settle Forever"-Programm am vergangenen Montag ausgebaut hat, zieht NVIDIA nun mit Watch Dogs nach. Das GeForce-GTX- und "Watch Dogs"-Bundle ist ab sofort bei einigen E-Tailern und Komplettsystemanbietern erhältlich. Eine Liste aller Partner findet man direkt bei NVIDIA. Auf Level der Hardware erfolgt die Qualifikation mit jeder GeForce GTX Titan, 780 Ti, 780, 770, 760, 690, 680, 670, 660 Ti oder 660. Einlösen kann man den Gutschein ebenfalls direkt bei NVIDIA über ein entsprechendes Formular.

Wer Watch Dogs auf dem PC mit voller Grafikpracht genießen will, der braucht laut Creative-Director Jonathan Morin noch potentere Hardware. Laut ihm sollte man mindestens einen Intel Core i7-4770K samt einer GeForce GTX 780 sein Eigen nennen, um den kommenden Open-World-Kracher in der höchsten Grafikqualität ruckelfrei spielen zu können. Entsprechende NVIDIA-Effekte zeigte bereits ein erster Tech-Trailer, der mit einem Intel Core i7-3930K und einer GeForce GTX Titan aufgenommen worden sein soll.

Die PC-Version von Watch Dogs wird laut Lead-Engineer Paul Vlasie so einige Features aktueller NVIDIA-Technologien unterstützen. Besitzer einer GeForce-Grafikkarte sollen sich demnach dank HBAO+ (Horizon-Based Ambient Occlusion) über schicke Beleuchtungseffekte, realistische Schatten und eine ausgeprägte Tiefendarstellung freuen dürfen. Hinzu kommt Support für das Antialiasing-Verfahren TXAA, das Kantenflimmern an Straßenlaternen, Bäumen und Gebäuden reduzieren soll. Zumindest die Beleuchtungseffekte lassen sich aber auch mit einer Grafikkarte mit AMD-GPU darstellen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]