> > > > Battlefield-4-Deal soll AMD bis zu 8 Millionen US-Dollar gekostet haben

Battlefield-4-Deal soll AMD bis zu 8 Millionen US-Dollar gekostet haben

Veröffentlicht am: von

AMDEnde Oktober soll der heiß ersehnte Action-Shooter Battlefield 4 in den Läden stehen. Vorbesteller einer AMD Radeon R9 290X sollen den Titel in einer stark limitierten Auflage im Paket mit der neuen Grafikkarte erhalten. Vermutlich wird der Titel auch Teil eines neuen Never-Settle-Pakets werden. Doch auch hinter den Kulissen haben die Entwickler von Battlefield 4 eng mit dem Grafikkarten-Spezialisten zusammengearbeitet.

Bereits vor etwa fünf Jahren soll DICE-Chefentwickler Johan Andersson an AMD mit dem Wunsch nach einer eigenen API herangetreten sein. Fast vier Jahre später bringt AMD diesen Wunsch mit der neuen Mantle-API in Erfüllung – wohl auch aufgrund der Tatsache, dass die Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony entsprechende GCN-Hardware bereithalten werden. Im Dezember wollen die Entwickler die neue API mittels eines Updates nachliefern. Dann lassen sich auch Vergleiche zwischen der Direct3D- und Mantle-Version ziehen. Das Mantle-Update von Battlefield 4 soll allerdings ein paar optische Feinheiten mehr bieten als mit DirectX 11.2 möglich wären.

Diesen Deal hat sich AMD offenbar eine Menge kosten lassen. Wie die stets gut bediente Gerüchteküche Fudzilla.com heute berichtete, soll AMD zwischen fünf und acht Millionen US-Dollar an DICE bezahlt haben. Die Kollegen berufen sich dabei auf mehrere unterschiedliche Quellen aus Kreisen der Hersteller. Inwieweit diese Zahlen zutreffen, darüber schweigt sich AMD natürlich aus. Ein Schnäppchen dürfte der Deal allerdings tatsächlich nicht gewesen sein.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Battlefield-4-Deal soll AMD bis zu 8 Millionen US-Dollar gekostet haben

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]