> > > > Valve kündigt Linux-Version von Left 4 Dead 2 und des Steam-Clients an

Valve kündigt Linux-Version von Left 4 Dead 2 und des Steam-Clients an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

valveBereits im letzten Jahr berichteten wir über eine mögliche Portierung von Valves Steam-Client zu Linux. Nun hat Valve offiziell angekündigt, dass man an einer Version von Left 4 Dead 2 für Ubuntu arbeite und dafür einen neuen Blog geschaffen hat.

Als Plattform der Wahl entschied sich das Linux-Team für Ubuntu, da es eine weitverbreitete Distribution ist und bereits wertvolle Entwicklungserfolge zum Thema Linux und Gaming vorweisen kann. Später will Valve auch weitere Linux-Distributionen unterstützen.

Avoid the rumors and speculations that multiply on the Web. Instead, come to the source – a blog where people who are interested in Linux and open source game development can get the latest information on Valve’s efforts in this arena.

Zur Zeit schreiten die Arbeiten unter Ubuntu 12.04 stetig voran und eine Portierung des Steam-Clients ist bereits in weiten Teilen gelungen. Für die nahe Zukunft ist eine interne Beta-Phase angepeilt, die vor allem die automatischen Updates und die Kompatibilität testen soll.

Left 4 Dead 2
Valve bestätigt Left 4 Dead 2 für Ubuntu

Allein der Client wäre nicht sehr interessant, wenn es keine Spiele gäbe. Deshalb arbeitet das Valve-Team an einer Umsetzung von Left 4 Dead 2. Das Spiel läuft inzwischen nativ unter Linux mit OpenGL-Unterstützung. Die Entwickler arbeiten derzeit fieberhaft an der Performanceoptimierung, damit es eines Tages genauso performant wie unter Windows läuft.

Der Blog soll mehr sein als Wasserstandsmeldungen zu den Linux-Aktivitäten von Valve. Vielmehr erhofft man sich eine rege Kommunikation mit den Fans und Entwicklern. Alle sind explizit aufgerufen, Wünsche und Kommentare zu posten, um Linux-Gaming im Allgemeinen voranzubringen, denn: Bedeutet Open-Source am Ende nicht, dass Zusammenarbeit und Teamwork großartige Dinge hervorbringen?

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar54065_1.gif
Registriert seit: 21.12.2006
Deutschland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Die Entwicklung in Linux Richtig find ich gut. :)
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6916
Jupp, dürften andere gerne mitmachen.
#3
customavatars/avatar119891_1.gif
Registriert seit: 16.09.2009
Trier
Korvettenkapitän
Beiträge: 2314
Seit Ubuntu 12.04 ist Linux wirklich richtig Massentauglich geworden und ich denke wir werden da noch einiges in nächster Zeit sehen können.
#4
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2161
"Bedeutet Open-Source am Ende nicht, dass Zusammenarbeit und Teamwork großartige Dinge hervorbringen?"
Wird L4D 2 dann Open-Source?
#5
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTEzNDk

Die arbeiten schon in der Kernel Entwicklung mit damit die Games besser performen.

Das L4D 2 open source wird glaub ich kaum.

Deshalb wohl auch Ubuntu als Plattform, dort ist propietäre Software noch am ehesten Geduldet.

Steam für Ubuntu ist ein Schritt in die richtige Richtung, es ist eh ein Unding dass du Geld für ein Betriebssstem wie Windows ausgeben musst um zocken zu können wenn 99% der MS Software unbrauchbar ist, und du die eh im Vorfeld durch Tools (nlite) von der Installations DVD löschst.

#6
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6916
Langsam hat vermutlich jeder hier gemerkt, dass du Microsoft und insbesondere Software von Microsoft nicht leiden kannst ;)
#7
customavatars/avatar118484_1.gif
Registriert seit: 20.08.2009
Münster
Kapitänleutnant
Beiträge: 1698
und wann geht es mal mit Half Live weiter??
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Rise of the Tomb Raider im Technik-Check (3. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/RISEOFTHETOMBRAIDER

Für Liebhaber von Action-Abenteuern oder gezielter der Tomb-Raider-Serie fängt das Jahr 2016 gut an. Rise of the Tomb Raider erscheint nach der Exklusivität auf der Xbox One nun auch für den PC. Auch wenn viele nicht gerne gewartet haben, so scheint sich das Warten dennoch gelohnt zu haben,... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]