> > > > Steam voraussichtlich bald auch für Linux verfügbar

Steam voraussichtlich bald auch für Linux verfügbar

Veröffentlicht am: von

valveNachdem bekannt geworden ist, dass Valve seine Spieleplattform Steam für Apples Mac OS X veröffentlichen wird, soll es nun auch bald für Linux verfügbar sein. Bislang gab es zwar noch keine offizielle Mitteilung seitens Valve, allerdings haben diverse Nutzer einen Linuxcode in der Mac OS X-Beta gefunden. Im Programmcode prüft Steam ob Mac OS X oder Linux als Betriebssystem zum Einsatz kommt. Letzteres macht daher nur einen Sinn wenn es in Zukunft eine Linuxversion geben wird.

Bestätigen sich die Gerüchte, dann könnten sich bald auch Linuxnutzer über die Spieleplattform freuen. Ab wann es eine Linuxvariante geben wird ist bisher noch unbekannt.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 01.04.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 491
Das wäre wirklich mal was positives, dann bräuchte Windows auf dem Desktop für überhaupt garnichts mehr. Wine ist irgendwie nicht so das Wahre.
#2
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13158
Naja zumindest die eigenen Spiele von Valve (Half Life Reihe, Portal, Orange Box etc. ) dürfte dann Nativ auf Linux laufen! Wäre für viele ein Grund, dann auf Windows zu verzichten, welches nur Wegen CSS oder so noch drauf ist.

Nur die Performance muss stimmen!
#3
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1925
Tja, man nehme BSD statt Linux und schon luppts ^^

ich denke da unter Wine Steam schon super lief wird das echte Linux/BSD Steam etwas flinkter sein als die Winefrickellei... da hab ich keine Ansgt! =)
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wir reden hier aber nur von Steam? Nicht den angebotenen Spielen?
#5
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
Ich finds genial! Mit dem Steam port überlegt sich warscheinlich der ein oder andere Hersteller, ob er seine Spiele portieren soll.

Außerdem ist es wirklich nicht das ware, wenn ein Spiel grundsätzlich über wine läuft es aber des öfteren Probleme mit Steam oder Punkbuster gibt. Wenn Valve richtig gut ist, enthält die Lnux Version von Steam Wine support!
#6
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Ich denke das Valve zurzeit alles richtig macht. Steam ist einfach derzeit mit die einfachste Download Plattform für Spiele. Hat mit TF2, L4D und CS riesen Zugpferde hintendran und wird jetzt noch auf andere OS expandieren. Spielessupport unter Linux wäre echt n1. Mal abwarten..

Steam mausert sich echt vom ungewollten Zwang zur ernstzunehmenden Plattform. Seit TF2 bin ich auch wieder damit am werkeln, sehr geil wie sich die Zeiten ändern.
#7
customavatars/avatar59717_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007
Ellerhoop
Kapitänleutnant
Beiträge: 1858
ich finde das ja mal sowas von geil :D Steam ist die beste plattform die ich für spiele kenne, es muss nur noch mit Xfire zusammen sein und dann hat man alles in einem. Wenn Valve Linux pusht werden anderen anbieter hinterher kommen dann kann ich endlich only Linux nutzen.
#8
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1020
Naja ich nutze kein steam, wäre nice wenns mit pb gehen würde.
dieser VAC schutz is ma derbst fürn arsch! das ist auch der grund warum ich kein cod MW2 zogge : /
#9
Registriert seit: 24.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3601
Was spricht gegen VAC? Ansonsten wird Steam vermutlich für Linux kommen, aber ob die Entwickler mitziehen wage ich zu bezweifeln. Linux ist in Sachen einheitlicher 3D-Support leider immer noch etwas rückständig.
#10
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13158
Zitat Realnub;14455586
Wir reden hier aber nur von Steam? Nicht den angebotenen Spielen?


Naja für Mac wird ja auch nicht nur Steam verfügbar gemacht, sondern auch die Valve eigenen Spiele!
Wenn der Linux Support offiziell wird, dann auch die Spiele!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]

  • NV Scanner API: Automatisches OC nun auch für Pascal-GPUs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANXP

    Zusammen mit der Turing-Architektur hat NVIDIA eine neue NV Scanner API eingeführt, die ein effizientes und automatisches Overclocking ermöglichen soll. Neben der Tatsache, dass die Software dazu die Spannungs/Takt-Kurve abläuft, soll der neue OC Scanner vor allem durch den synthetischen... [mehr]

  • DRAM Calculator 1.5.0 für Ryzen-Prozessoren veröffentlicht (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DRAM-CALCULATOR

    Yuri "1usmus" Bubliy hat den DRAM Calculator in der Version 1.5.0 veröffentlicht. Dieser richtet sich an alle Nutzer eines Ryzen-Prozessors von AMD. Die neueste Version gilt aufgrund des guten Vorgängers bereits als neue Referenz für das RAM-OC im Zusammenspiel mit den Ryzen-Prozessoren –... [mehr]

  • Power-Limit-Mods: NVFlash unterstützt nun auch die GeForce-RTX-Karten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    NVIDIA hat für die neuen GeForce-RTX-Karten hinsichtlich der Spannungsversorgung sowie dem Overclocking einige Beschränkungen eingebaut. Die eigenen Founders Editions haben ein Power-Limit von 260 W (GeForce RTX 2080 Ti) und 225 W (GeForce RTX 2080). Per Regler kann dieses um 23 % auf 320 bzw.... [mehr]