1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Unterhaltungsbranche geht gegen VPN-Anbieter vor

Unterhaltungsbranche geht gegen VPN-Anbieter vor

Veröffentlicht am: von

glasfaserkabel

Neben diversen Sicherheitsversprechen werben VPN-Anbieter auch mit Anonymität und dem Umgehen von Geoblocking-Funktionen, wie diese zum Beispiel beim Sportanbieter DAZN zum Einsatz kommen. Grund hierfür sind in erster Linie die fehlenden Rechte in den jeweiligen Ländern. Verbindet sich jedoch ein deutscher Nutzer mit einem VPN in den Vereinigten Staaten von Amerika, wird beim Webseitenaufruf aus einer DE-IP- eine US-IP-Adresse. Geoblocking wird somit ausgehebelt. 

Die genannte Technologie und deren Anbieter missfallen insbesondere der Unterhaltungsindustrie. Aus diesem Grund gehen nun diverse Studios juristisch gegen die Anbieter VPN Unlimited, Zenguard, ExpressVpn oder Surfshark vor. Die Produktionsfirmen fordern unter anderem, dass die VPN-Anbieter diverse Verbindungsdaten der eigenen Nutzer erheben. So sollen sich insbesondere Urheberrechtsverstöße besser verfolgen lassen. Außerdem fordert man Schadensersatzzahlungen für Verstöße gegen das Urheberrecht durch die VPN-Nutzer.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Zudem beabsichtigen die Kläger, dass die Anbieter dazu gezwungen werden, Webseiten mit illegalen Inhalten zu blockieren. Auch Nutzer sollen gesperrt werden, wenn diese mehrfach Urheberrechtsverstöße begangen haben. 

Aktuell ist unklar, wie erfolgreich solch eine Klage sein wird. Letztendlich können die Betreiber nicht für das Verhalten der eigenen Kunden belangt werden. Somit ist hier eine Aussicht auf Schadensersatz eher gering. Allerdings stellt die Art der Werbung eine Angriffsfläche dar. Besonders der Fokus auf die Umschiffung des Geoblockings könnte vom Gericht als kritisch angesehen werden. Dies hätte zur Folge, dass den Anbietern untersagt wird, dies gezielt zu fördern. Ob aus dem genannten Verhalten ein Schadenersatzanspruch geltend gemacht werden kann, bleibt abzuwarten. 

Neben einer Klage gegen die VPN-Anbieter gingen Filmgesellschaften bereits im Juni gegen die Hoster der VPN-Unternehmen vor. Unter anderem war hier Leaseweb betroffen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • eBay Kleinanzeigen: LKA warnt vor aktuellen Betrugsmaschen mit Gutscheinkarten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EBAY

    Die Internet-Handelsplattform eBay Kleinanzeigen erfreut sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Ein Grund ist, dass Privatpersonen dort Produkte anbieten können, ohne selber Gebühren zahlen zu müssen. Natürlich kommt es aber auch hier immer wieder zu Betrugsfällen. So warnt das... [mehr]

  • Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_FOTOS_LOGO

    Bereits vor Monaten kündigte Google an, dass es aus rein wirtschaftlicher Sicht einer Änderung der Google-Fotos-Richtlinien bedarf. Bisher konnte jeder Nutzer seine Fotos und Videos unbegrenzt in hoher Qualität hochladen und sichern. Ab dem 1. Juni (sprich morgen) verfällt für... [mehr]

  • 3,47 Tbit/s: Microsoft schmettert Rekord-DDoS-Attacke auf Azure ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GUYFAWKES100

    In der Vergangenheit gab es immer wieder groß angelegte DDoS-Attacken. Zu den bekanntesten Vorfällen gehört sicherlich der Angriff des “Lizard Squad” auf das PlayStation-Network im Jahr 2014. Aber auch die Attacke auf Estland im April 2007 oder im Februar 2020 auf Amazons Cloud AWS zählen... [mehr]

  • Unterhaltungsbranche geht gegen VPN-Anbieter vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GLASFASERKABEL

    Neben diversen Sicherheitsversprechen werben VPN-Anbieter auch mit Anonymität und dem Umgehen von Geoblocking-Funktionen, wie diese zum Beispiel beim Sportanbieter DAZN zum Einsatz kommen. Grund hierfür sind in erster Linie die fehlenden Rechte in den jeweiligen Ländern. Verbindet sich jedoch... [mehr]

  • Offiziell bestätigt: Microsoft wurde Opfer eines Hackerangriffs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor einigen Tagen gab die Hackergruppe LAPSUS$ bekannt, dass man sich illegal Zugang zu den Servern von Microsoft verschafft hat. Allerdings wurden die Behauptungen der Gruppe bislang nicht ernst genommen. Das ändert sich jetzt jedoch, denn Microsoft hat sich öffentlich geäußert und... [mehr]

  • Corsair präsentiert den XC5 und XC7 Wasserkühler für Alder Lake

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

    Mitte der Woche stellte EK Water Blocks mit dem EK-Quantum Velocity² 1700 einen ersten Wasserkühler für Intels zukünftige Alder-Lake-Prozessoren vor. Nun präsentierte auch Corsair gleich zwei CPU-Kühler aus der Hydro-X-Serie. Die beiden Varianten Hydro X Series XC5 RGB PRO und Hydro X... [mehr]