1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

Veröffentlicht am: von

google fotos logoBereits vor Monaten kündigte Google an, dass es aus rein wirtschaftlicher Sicht einer Änderung der Google-Fotos-Richtlinien bedarf. Bisher konnte jeder Nutzer seine Fotos und Videos unbegrenzt in hoher Qualität hochladen und sichern. Ab dem 1. Juni (sprich morgen) verfällt für die meisten Anwender der kostenlose Speicherplatz für die eigenen Fotos und Videos.

Es ist einfach praktisch, die eigenen Bilder und Videos mit der Cloud zu synchronisieren. Neben weiteren Internet-Riesen ist bisher auch Googles Foto-App lukrativ gewesen. Wurden die Fotos und Videos in hoher Qualität hochgeladen, wurden die Datenmengen bisher nicht an das im Google-Konto hinterlegte Speicher-Kontingent angerechnet. Anders sah es hingegen aus, wenn als Uploadgröße "Originalqualität" ausgewählt wurde. Ab dem morgigen 1. Juni und gleichzeitig dem meteorologischen Sommeranfang gelten neue Richtlinien. Ab dann werden für den Großteil der Anwender sämtliche hochgeladene Elemente an den Speicherplatz angerechnet, egal ob in hoher Qualität oder in der Originalqualität.

Als Grund für die Richtlinien-Änderung ist einerseits das rege Interesse des bisher kostenlosen Speichers anzunehmen. Auf der anderen Seite jedoch möchte das Unternehmen auch das Google-One-Angebot zur Speichererweiterung weiter vorantreiben und auf diese Weise zusätzlichen Umsatz generieren. Jedes Google-Konto bietet kostenlos einen 15 GB großen Speicherplatz. Wem dies nicht ausreicht, kann sich zwischen drei Erweiterungen entscheiden. So werden für 100 GB wahlweise 1,99 Euro pro Monat oder 19,99 Euro pro Jahr aufgerufen. Für 2,99 Euro monatlich respektive 29,99 Euro jährlich sind 200 GB erhältlich und für 2 TB werden derzeit 9,99 Euro als monatlicher oder 99,99 Euro jährlicher Beitrag fällig.

Von dieser neuen Richtlinie ausgenommen sind allerdings die eigenen Pixel-Smartphones von Pixel 2 (XL) bis zum Pixel 5, mit denen sämtliches Bild- und Video-Material unverändert kostenlos hochgeladen werden kann, hier allerdings nur in hoher Qualität. Wer hingegen noch ein Pixel-Phone der ersten Generation sein Eigen nennt, genießt unverändert einen lebenslangen, kostenlosen Speicherplatz in der Originalqualität. Fraglich ist, ob das in diesem Jahr erwartete Pixel 6 (Pro) auch noch kostenlosen Speicher erhalten wird.

Bis morgen hat jeder noch letztmalig die Gelegenheit, die festgehaltenen Momente in unbegrenzter Datengröße mit Google Fotos zu sichern. Wer dies bisher nicht in Anspruch genommen hat, sollte sich daher beeilen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • eBay Kleinanzeigen: LKA warnt vor aktuellen Betrugsmaschen mit Gutscheinkarten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EBAY

    Die Internet-Handelsplattform eBay Kleinanzeigen erfreut sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Ein Grund ist, dass Privatpersonen dort Produkte anbieten können, ohne selber Gebühren zahlen zu müssen. Natürlich kommt es aber auch hier immer wieder zu Betrugsfällen. So warnt das... [mehr]

  • Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_FOTOS_LOGO

    Bereits vor Monaten kündigte Google an, dass es aus rein wirtschaftlicher Sicht einer Änderung der Google-Fotos-Richtlinien bedarf. Bisher konnte jeder Nutzer seine Fotos und Videos unbegrenzt in hoher Qualität hochladen und sichern. Ab dem 1. Juni (sprich morgen) verfällt für... [mehr]

  • Neuer Rekord: DE-CIX überträgt 10 TBit/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DE-CIX

    In der ersten Lockdown-Phase verzeichnete der deutsche Internetknoten DE-CIX eine neue Rekordmarke. Am 10. März gegen 21:00 Uhr betrug die Datenrate im Knoten zusammengenommen 9.134,23 GBit/s – also mehr als 9 TBit/s. Gestern, am 3. November, wurde mit 10 TBit/s eine weitere... [mehr]

  • Ethereum: Protokolländerung sorgt für Proteste unter den Minern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Auch im März 2021 hält der Krypto-Boom weiterhin an und die Wechselkurse der einzelnen Währungen verzeichnen ein Allzeithoch. Darüber freuen sich nicht nur Spekulanten, sondern auch Miner, die wie Pilze aus dem Boden schießen und für Höchstpreise auf dem Grafikkartenmarkt sorgen. Jetzt... [mehr]

  • TPB: The Pirate Bay veröffentlicht eigenen Krypto-Token

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THE_PIRATE_BAY_LOGO

    Aktuell locken diverse Kryptowährungen um die Gunst der Anleger. Mit der Kryptowährung Chia sorgt der BitTorrent-Erfinder Bram Cohen für eine starke Nachfrage bei Festplatten. Jetzt hat auch die bekannte Filesharing-Plattform "The Pirate Bay" einen eigenen Coin veröffentlicht. Der Pirate-Token... [mehr]

  • Auch Ethereum erreicht neues Allzeithoch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Im Schatten von Bitcoin klettert die Kryptowährung Ethereum ebenfalls auf ein Allzeithoch. Mit einem aktuellen Umrechnungskurs von knapp 1.200 Euro pro Coin ist man zwar noch weit vom derzeitigen Wert eines Bitcoins entfernt, jedoch nimmt auch der Ethereum-Kurs Fahrt auf. Aktuell dürfte dies... [mehr]