> > > > Netflix ist ab sofort in Deutschland verfügbar

Netflix ist ab sofort in Deutschland verfügbar

Veröffentlicht am: von

netflixNach Monaten des Wartens ist Netflix heute auch in Deutschland an den Start gegangen. Große Überraschungen bleiben jedoch aus, schließlich waren bereits im Vorfeld nahezu alle wichtigen Details bekannt geworden.

Interessenten können zwischen drei, jederzeit kündbaren Tarifen wählen. Für 7,99 Euro im Monat können die Inhalte auf einem Gerät in SD-Qualität betrachtet werden, für 8,99 Euro in HD-Auflösung auf zwei Geräten gleichzeitig, für 11,99 Euro dann auf bis zu vier Geräten - ebenfalls in HD. Dabei stehen derzeit Clients für diverse Konsolen, unter anderem für die PlayStation 4, Xbox One und Wii U, verschiedene Smart-TVs und den Browser zur Verfügung; eine maximale Zahl an aktivierbaren Geräten gibt es nicht.

Darüber hinaus soll in den kommenden Wochen auch die Entertain-Box der Deutschen Telekom mit einer Abspiel-Software versehen werden, möglich wird dies durch eine Kooperation zwischen Netflix und dem Bonner Konzern.

Katalog mit Stärken bei Serien und Schwächen bei Filmen

Als Mindestvoraussetzung für die Nutzung der Streams wird ein Internet-Anschluss mit mindestens 0,5 Mbit pro Sekunde im Downstream genannt, für SD-Qualität empfohlen werden hingegen 3 Mbit pro Sekunde. Sollen Inhalte in HD-Auflösung - darunter fällt auch 720p - abgespielt werden, sollten 5 Mbit pro Sekunde verfügbar sein, für UHD-Inhalte sogar 25 Mbit.

Im Vorfeld besonders diskutiert wurden die möglichen Inhalte, die Netflix in Deutschland bieten würde. Vor allem, da man die Rechte an einigen Eigenproduktionen an Sky abgetreten hatte. Mittlerweile ist jedoch bekannt, dass dies nur die jeweils aktuellen Staffeln betrifft. So ist die prämierte Serie „House of Cards“ mit den ersten beiden Staffeln vertreten, gleiches gilt für „Orange is the new Black“ sowie „Penny Dreadful“. Aber auch zahlreiche andere aktuelle Serien sind abrufbar, darunter die Comedy-Reihen „Modern Family“, „New Girl“ und „Pastewka“ sowie aktuelle Erfolge wie „Suits“, „The Walking Dead“ und „Sherlock“.

Englische Tonspuren sind in vielen Fällen vorhanden

Deutlich schlechter fällt das Angebot in Sachen Filme aus. Hier fehlen nicht nur zahlreiche Klassiker, sondern auch nahezu alle Neuerscheinungen der vergangenen Wochen und Monate. Dafür zeigte eine erste Stichprobe, dass in überraschend vielen Fällen nicht nur die deutsche Synchronisation verfügbar ist, sondern auch die englische Originaltonspur - ein Punkt, auf den viele gehofft hatten.

Wer sich einen eigenen ersten Eindruck verschaffen oder einen ausführlichen Blick auf den Katalog werfen möchte: Netflix bietet einen kostenlosen ersten Probemonat an, für dessen Nutzung allerdings Zahlungsinformationen hinterlegt werden müssen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (112)

#103
customavatars/avatar141613_1.gif
Registriert seit: 06.10.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2281
Coole Idee, so es gerne weiter gehen:

Die Fortsetzung von Tiger&Dragon wird zeitgleich im Kino und bei Netflix starten.

http://www.moviepilot.de/news/tiger-dragon-2-bei-netflix-zum-kinostart-136542
#104
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5434
Ich hoffe das Netflix (und Maxdome) schnell auf dem FireTV verfügbar gemacht wird.
Dann habe ich ne Box wo wirklich alles drauf läuft was ich brauche.
#105
Registriert seit: 01.10.2014

Matrose
Beiträge: 1
so weit ich weiß, ist Netflix nach Ungarn kommen, wie gut?
#106
customavatars/avatar141613_1.gif
Registriert seit: 06.10.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2281
Zitat Zero2Cool;22700663
Ich hoffe das Netflix (und Maxdome) schnell auf dem FireTV verfügbar gemacht wird.

Mit einem Trick geht das schon:
Amazon: Netflix mit Trick auf dem Fire TV nutzen - Golem.de
#107
customavatars/avatar25252_1.gif
Registriert seit: 22.07.2005
Landkreis Mainz-Bingen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5434
Ich weiß, aber der letzte Absatz hat mich bisher dazu bewogen es bisher nicht zu probieren:

"Die Meldung wurde überarbeitet, da es Nutzerberichte gibt, dass es bei der Rückübertragung des Amazon-Kontos Probleme geben kann"

Und da ich auch noch nen Chromecast habe und die Netflix App diesen unterstützt habe ich es auch nicht so eilig.
#108
customavatars/avatar93977_1.gif
Registriert seit: 28.06.2008
Stadtlohn
Bootsmann
Beiträge: 667
Netflix is ja toll aber die auswahl ist echt noch nich die beste.. hoffentlich kommt da was nach
#109
Registriert seit: 11.06.2011
Planet Erde
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1301
Wer von euch hat denn nachdem Probemonat nicht verlängert?
Ich habe nicht verlängert, weil ich schon alles interessante gesehen habe.
#110
Registriert seit: 10.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Zitat Fenrul;22784937
Wer von euch hat denn nachdem Probemonat nicht verlängert?


Ich habe nicht verlängert. Erstens geht mir die völlig konfuse Genreaufteilung megamäßig auf den Sack. Damit versuchen die gleichzeitig ein größeres Angebot zu suggerieren. Und verlogen ist der Laden auch noch.
#111
customavatars/avatar170819_1.gif
Registriert seit: 01.03.2012

Bootsmann
Beiträge: 598
womit haben sie dich denn angelogen?
#112
Registriert seit: 10.08.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Mit der neuen Rubrik "Kürzlich hinzugefügt" und dann all die alten Schinken drin, die schon in "Neu hinzugefügt" stehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

FRITZ!OS 6.80 für die FRITZ!Box 7490 offiziell veröffentlicht (Update: nun...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AVM

Während das FRITZ!OS in der Version 6.80 schon seit einiger Zeit für die FRITZ!Box-Modelle 7580 und 7560 verfügbar ist, hat AVM nun auch für die FRITZ!Box 7490 den Startschuss freigegeben. Um vorneweg grobe Fehler zu vermeiden, wurden für die FRITZ!Box 7490 zuvor einige Beta-Versionen, so... [mehr]

Routerzwang: Unitymedia nennt Details zum Einsatz eines eigenen Gerätes

Logo von UNITYMEDIA-LOGO

Ab dem 1. August 2016 wird der Routerzwang für die Internetanbieter endgültig Geschichte sein und die Kunden können dann auch eigene Geräte einsetzen. Während bei herkömmlichen DSL-Anschlüssen die Umstellung problemlos verlaufen dürfte, werden die Kunden bei Kabelanschlüssen etwas... [mehr]

10-GBit/s-Internetanschluss für Privatkunden in Estland

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/STARMAN

Immer wieder führen die Internetanbieter in Deutschland die bereits bestehende, gute Infrastruktur an, wenn es um die niedrigen Zahlen der FTTH/B/C-Anschlüsse geht. Dass es sich dabei größtenteils um Augenwischerei handelt und Anschlüsse mit mehr als 50 MBit/s weiterhin rar gesät sind, egal... [mehr]

Internet: Provider müssen zukünftig exakte Übertragungsrate angeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Bei den meisten Verträgen zwischen Kunden und Internetanbietern geben die Provider meist nur die maximal erreichbare Geschwindigkeit an. Ob die Übertragungsrate letztendlich am eigenen Anschluss erreicht wird, wird von den Anbietern nicht vertraglich zugesichert. Dieses Problem könnte sich... [mehr]

VDSL2-Vectoring: Telekom darf im Nahbereich bis zu 100 MBit/s ausbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

Nach einem sehr langen und steinigen Weg ist das Thema Vectoring im Nahbereich (HVTs) nun endgültig durch die Bundesnetzagentur abgeschlossen. Als Ergebnis wurde der Deutschen Telekom der Vectoring-Ausbau der etwa 8.000 Vermittlungsstellen in ganz Deutschland nun genehmigt. Zuvor hatte die... [mehr]

Landesmedienanstalten nehmen Streamer wie PietSmiet ins Visier

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIENANSTALTEN

Deutschland gilt ohnehin nicht unbedingt als das Land, das technischen Innovationen besonders offen gegenübersteht. Das gilt insbesondere, wenn es um Inhalte im Internet geht. Während zum Beispiel Content-Ersteller in den Vereinigten Staaten dank der Fair-Use-Regelung deutlich mehr Möglichkeiten... [mehr]