1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 7, 8 und 8.1: Microsoft deaktiviert Onedrive

Windows 7, 8 und 8.1: Microsoft deaktiviert Onedrive

Veröffentlicht am: von

windows 10 logoDass sich Windows-Nutzer nur ungern zu einem Upgrade bewegen lassen, dürfte kein Geheimnis sein. Auch heute gibt es noch zahlreiche Nutzer, die mit einem völlig veralteten Windows 7 unterwegs sind. Damit sich noch mehr User für Windows 10, bzw. 11 entscheiden, hat der internationale Hard- und Softwarehersteller beschlossen, seinen Cloudspeicher Onedrive in Zukunft sowohl auf Windows 7 als auch auf 8 sowie 8.1 zu deaktivieren. 

Ab dem 1. März 2022 steht der Dienst auf den genannten Betriebssystemen nicht mehr zur Verfügung. Onedrive lässt sich jedoch weiterhin über den Browser nutzen. Lediglich die OS-Integration fällt weg. Nach dem Stichtag ist es nicht mehr möglich, eine Synchronisation durchzuführen. Die Business-Variante von Onedrive ist zunächst nicht betroffen.

Ob die Einstellung des Cloudspeichers tatsächlich dafür sorgen wird, dass ein Großteil der Nutzer nun endgültig Lebewohl zu Windows 7 und Co. sagt, bleibt abzuwarten. Vielmehr ist davon ausgehen, dass man hier auf die Browserversion ausweicht. Neben der fehlenden Bereitschaft der Windows-Nutzer, eine überarbeitete GUI zu verwenden, dürfte auch die in manchen Fällen erforderliche Aktualisierung der eigenen Hardware ein Hindernis darstellen. Insbesondere da die Corona-Pandemie und die Halbleiterkrise neben steigenden Preisen für eine schlechte Verfügbarkeit bei PC-Komponenten verantwortlich sind.

Zudem sorgte Microsoft mit der Einführung von Windows 11 und den damit verbundenen Systemanforderungen nicht gerade für Jubelsprünge unter den Windows-Usern. Zwar gab Microsoft einen TPM- und CPU-Bypass bekannt, jedoch dürfte dieser technisch weniger versierte Nutzer abschrecken. Was dazu führen könnte, dass Windows 10 auch noch nach dem offiziellen Supportende im Oktober 2025 weiterhin über mehrere Jahre genutzt wird - vorausgesetzt, die Hardware segnet nicht vorher das Zeitliche.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows-Patch-Day legt Netzwerkdrucker lahm

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Windows und seine Druckerprobleme sind auch mit den aktuellen Updates des September Patch-Days keineswegs erledigt. Insbesondere Netzwerkdrucker scheinen weiterhin massive Schwierigkeiten aufzuweisen. Besonders kritisch sind diesmal die zahlreichen unterschiedlichen Fehlermeldungen, die... [mehr]

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • Windows 11: Microsoft gibt TPM- und CPU-Bypass bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS11

    Mit der Einführung von Windows 11 staunten zahlreiche Nutzer nicht schlecht, dass die aktualisierte Version des Microsoft-Betriebssystems wesentlich höhere Hardwarevoraussetzungen hat als zunächst angenommen. Insbesondere der geforderte TPM-2.0-Chip ist für viele Systeme das K.O.-Kriterium.... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]