1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. iOS 14.1 Update: Mehr als nur Fehlerverbesserungen

iOS 14.1 Update: Mehr als nur Fehlerverbesserungen

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Das neue iOS 14.1 und iPadOS 14.1 wurden gestern Abend der Öffentlichkeit freigegeben. Die Updates kommen mit der neuen iPhone 12-Generation und sollen dort auch bereits vorinstalliert sein. Nutzer von iPhone 11 und darunter können es wie gewohnt über die Updates Funktion in den Einstellungen von iOS beziehen. 

Neben einigen Bugfixes gibt es auch neue Funktionen. Besonders interessant ist hierbei die Möglichkeit, dass 10-Bit-HDR-Videos in der "Fotos"-App nun schon ab dem iPhone 8 sowohl wiedergegeben, als auch bearbeitet werden können. 

Die Bugfixes umfassen viele Bereiche. Zum Beispiel wurde ein Bug behoben, durch den ein paar Widgets, Ordner und Symbole auf dem Home-Bildschirm verkleinert angezeigt wurden. Ebenfalls behoben, wurde ein Problem, bei dem das Bewegen von Widgets Apps plötzlich aus ihren Ordnern warf. Weiterhin wurde ein Bug in der Mail-App gefixt, bei dem einige E-Mails von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden. Des weiteren sollen eingehende Anrufe nun immer auch Regionsinformationen anzeigen, was vorher aufgrund eines Fehlers oft nicht der Fall war.

Weiterhin wurde ein Problem mit der Apple Watch behoben , bei dem es manchmal nicht möglich war, die Watch für ein Familienmitglied zu konfigurieren. Darüber hinaus wurden Verbindungsprobleme mit Ubiquiti-Routern gelöst. Ein weiterer Fix soll das Problem lösen, dass einige MDM-Cloud-Diensteanbieter in der App "Dateien" fälschlicherweise Inhalte als nicht verfügbar angezeigt haben. Neue Sicherheitsupdates sollen nicht enthalten sein. Eine komplette Auflistung der Änderungen sowie weitere Informationen gibt es bei Apple.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 11 vor offizieller Ankündigung im Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Bereits vor der am 24. Juni 2021 geplanten Vorstellung von Windows 11 ist nun ein Build ins Netz gelangt. Es handelt sich dabei um den Build 21996.1, der vom 25. Mai stammt, also recht aktuell ist. Wir sprechen aber wohl noch von einer Vorabversion. Offenbar kann die Version einfach... [mehr]

  • Google veröffentlicht Android 11: Die Neuerungen im Überblick

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ANDROID_11_LOGO

    Trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie konnte Google die elfte Major-Version des mobilen Android-Betriebssystems nach einer monatelangen Developer-Preview- und Beta-Phase, wie zuvor angekündigt, pünktlich im dritten Quartal fertigstellen. Natürlich erhalten die eigenen Pixel-Smartphones ab der... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]