1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Microsoft arbeitet an neuem Schutz gegen Firmware-Attacken

Microsoft arbeitet an neuem Schutz gegen Firmware-Attacken

Veröffentlicht am: von

microsoft 2

Microsoft hat jetzt in Zusammenarbeit mit diversen PC-Herstellern die Initiative Secured-Core-PC gestartet. Besagte Initiative überdenkt die Beziehung von dem Betriebssystem Windows zur Firmware des jeweiligen Gerätes. Ebenfalls untersucht man den Bootvorgang. Mit dem neuen System soll die Firmware eines Prozessors das System zwar wie immer hochfahren, allerdings legt die CPU fest, wie weit sie der eigenen Firmware vertrauen soll. Das ultimative Ziel ist es, einen sicheren und zuverlässigen Pfad zu schaffen, den der Prozessor jedes Mal nehmen kann, wenn dieser den Computer startet. Der große Vorteil bei diesem Verfahren liegt darin, dass dadurch der Schwerpunkt auf die Prävention von Angriffen gelegt wird. 

Seit Windows 8 besitzt das Betriebssystem eine Funktion namens Secure Boot. Besagte Funktion überprüft die Authentizität des Bootloaders. Das Problem, das es beim Secure Boot gibt ist zeitgleich auch der Grund, warum Microsoft auf das neue System umsteigen möchte. Secure Boot ist auf vertrauenswürdige Firmware angewiesen und setzt diese somit voraus. Das System ist nicht in der Lage, die Software vor dem Booten zu überprüfen. 

Um Secured-Core-PCs zu implementieren, arbeitet Microsoft aktuell mit allen großen Chipherstellern zusammen. Dazu gehört neben Intel auch AMD sowie Qualcomm. Eines der ersten Geräte, das mit dem neuen Secured-Core-System ausgestattet sein soll, ist Microsofts kommendes Notebook, das Surface Pro X. Weiter geht es dann mit Geräten von Dell, Lenovo und Panasonic. Einen offiziellen Releasetermin der Hardware gibt es bislang allerdings noch nicht.

Zudem lässt sich das besagte System nicht durch ein Softwareupdate ergänzen. Um Microsofts neuen Secured-Core-PC zu nutzen, muss eine entsprechende Hardware im Gerät verbaut worden sein, ansonsten ist es nicht möglich das Feature zu verwenden.

Preise und Verfügbarkeit
Microsoft Windows 10 Home 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (KW9-00146)
94,00 Euro 129,90 Euro Ab 94,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • macOS Big Sur sieht iOS sehr ähnlich und macht doch vieles anders (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACOS-BIGSUR

    Nicht nur bei der Hardware der Macs strebt Apple einen Paradigmenwechsel an – auch die Software wird optisch grundlegend überarbeitet. Zunächst einmal hat man den Namen der nächsten macOS-Generation enthüllt. Die erste Version von macOS 11 wird den Namenszusatz Big Sur erhalten. Man bleibt... [mehr]

  • Neues Windows-10-Update schaltet unter Umständen sämtliche Drucker ab (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Die aufmerksamen Hardwareluxx-Leser wissen, dass Microsoft und seine Windows-10-Updates immer wieder zu Problemen führen können. So auch bei der neuesten Aktualisierung des Microsoft-Betriebssystems. Eigentlich sollten die Updates KB4560960 und KB4557957 für mehr Sicherheit sorgen, allerdings... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]