> > > > Ab heute macOS High Sierra auf diesen Macs installieren

Ab heute macOS High Sierra auf diesen Macs installieren

Veröffentlicht am: von

macos-highsierra

Ab heute wird Apple die neueste Version seines Desktop-Betriebssystems verteilen. macOS High Sierra wird in den Abendstunden freigegeben werden – so wie vor wenigen Tagen angekündigt. macOS High Sierra verzichtet auf große optische Änderungen. Stattdessen hat Apple zahlreiche Punkte unter der Oberfläche verändert. macOS soll stabiler und schneller werden. Das neue Dateisystem APFS spielt dabei die wichtigste Rolle, wird vorläufig aber nur auf Macs mit SSD funktionieren.

Ebenfalls unter der Haube gibt es Änderungen für Mail, das Out-of-the-Box-Mailprogramm von Apple. Mail soll hinsichtlich des Funktionsumfangs mit Drittanbietersoftware aufschließen und deutlich bei der Geschwindigkeit zulegen. Neben den Verbesserungen im Safari dürfte dies im Alltag sicherlich die wichtigste Rolle spielen.

Bei Fotos integriert das kalifornische Unternehmen die bereits bekannte Gesichtserkennung vom iPhone und iPad. Der Nutzer kann den Gesichtern die Namen zuordnen und danach werden die vorhandenen Bilder automatisch vom System analysiert. Mit der Suche ist es dann möglich, Bilder nach bestimmten Personen zu durchsuchen und ausfindig zu machen. Außerdem gibt Apple dem Nutzer mehr Möglichkeiten, um die Bilder direkt zu bearbeiten. Auch das Synchronisieren der bereits erfolgten Bearbeitungsschritte mit Photoshop wird mit High Sierra möglich sein.

Ebenfalls neu wird die Unterstützung des Videostandards H.265 sein. Der Standard abreitet noch effizienter als der Vorgänger H.264 und soll das System bei einer höheren Bildqualität weniger belasten. Zusammen mit der verbesserten Grafikschnittstelle Metal 2 sollen Video-, Bildbearbeitung und auch Spiele noch flüssiger dargestellt werden können. Metal 2 wird zudem Virtual Reality besser verarbeiten können und darüber hinaus auch Steam-VR unterstützen

Auf der Produktseite von Apple sind einige weitere neue Funktionen und dazugehörige Screenshots zu finden. Installiert werden kann macOS High Sierra auf allen Macs, auf denen auch Sierra läuft. Dies schließt alle Modelle ab Mitte 2010 ein. Einige MacBooks und iMacs dürfen auch von Ende 2009 stammen. Der App Store zeigt das Update aber an, wenn ein kompatibler Mac verwendet wird. Dies wird ab heute Abend gegen 19:00 Uhr der Fall sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 03.08.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Ist das mittlerweile gefixt worden, wenn man ein Macbook ohne Touchbar besitzt, dass dieser "Dienst" (TouchServer) im Hintergrund die Lüfter ständig hochdrehen lässt und ordentlich Last erzeugt ? In der Beta hatte ich damit arge Probleme. Nicht schön!
#2
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1295
imho haben Macs und ihre Betriebssysteme gar nichts mehr auf Hardwarewebseiten zu suchen :D

*duck*
#3
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4775
iMessage läd zudem nur noch die aktuellen Nachrichten und nicht jede einzelne. Wunderbar.

Update dauerte auf meinem Uralt Mac von 2012 dank APFS schon ne Weile, 30-45 min geschätzt.
#4
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1118
Im Gegensatz zu iOS scheint macOS ja nicht schlechter geworden zu sein. Interessant. Ich habe trotzdem erstmal wenig Lust auf das Update nachdem Sierra beim Update von El Capitan das System unrettbar zerschossen hatte. Vielleicht irgendwann mal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Microsoft Windows 10 Fall Creators Update steht bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat das fünfte größere Update für Windows 10 veröffentlicht. Das passend zur Jahreszeit Fall Creators Update getaufte Release kann seit heute Nachmittag als ISO direkt bei Microsoft heruntergeladen werden und wird ab sofort auch schrittweise auf bestehenden Windows-10-Systemen... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]