1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Betriebssysteme
  8. >
  9. Windows 10 S fokussiert sich auf den Store

Windows 10 S fokussiert sich auf den Store

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Dass Microsoft der Erfolg der Chromebooks von Google ein Dorn im Auge ist, ist schon länger bekannt. Gerade in den USA erfreuen sich die günstigen Cloud-Rechner im Bildungsbereich steigender Beliebtheit. Nach Angaben von Microsoft kam Windows 10 im letzten Jahr zwar noch immer auf doppelt so vielen, neuen Geräten zum Einsatz, als irgendein anderes System, langfristig könnte sich der Bildungsbereich für Microsoft aber zum Dilemma entwickeln: Schüler lernen nicht mehr zunächst die eigenen Office-Anwendungen kennen, sondern die kostenlosen Alternativen von Google. Kein Wunder also, dass Microsoft bemüht ist, sich gegen Chrome OS in Stellung zu bringen.

Auf dem heute in New York stattfindenden Education-Event drehte sich daher vieles um Windows 10 S. Dabei handelt es sich um das Betriebssystem, das lange Zeit als Windows 10 Cloud kursierte. Wie bei Chrome OS steht bei Windows 10 S die Cloud im Mittelpunkt. So sollen vergleichsweise günstige Notebooks genutzt werden können.

Für viele Anwender störend dürfte hingegen folgende Aussage von Microsoft sein: „ Alles, was auf Windows 10 S läuft, muss vom Windows-Store heruntergeladen werden “. Die Anwendungen laufen dann in einem sicheren Container. Damit möchte Microsoft sicherstellen, dass die Performance über die gesamte Laufzeit bestehen bleibt und es keine Probleme gibt. Gleichzeitig soll die Sicherheit erhöht werden. Soll ein Programm aus dem Internet heruntergeladen werden – kann es nicht installiert werden. Stattdessen wird ein Alternativ-Programm aus dem Store vorgeschlagen. Das bedeutet aber nicht, dass normale Desktop-Anwendungen nicht laufen – sie müssen nur über den Store angeboten werden. Auch Chrome könnte so also angeboten werden.

Noch fehlt aber beispielsweise eines der wichtigsten Microsoft-Produkte im Store: Passend zur neuen Politik gibt es aber bald das gesamte Office-Paket im Windows-Store.

Windows 10S soll auch aus administrativer Sicht so manches einfacher machen. Da wäre zunächst der Log-in-Prozess, der deutlich schneller vonstattengehen soll, als es normalerweise der Fall ist – der Unterricht soll so schneller starten. Ebenso soll der generelle Setup-Prozess extrem schnell vonstattengehen. Nachdem ein USB-Stick mit dem ab Werk vorkonfigurierten Notebook verbunden wird, sollen alle relevanten schulspezifischen Daten innerhalb von 30 Sekunden übertragen sein. So kann eine große Menge an Rechnern problemlos innerhalb einer recht kurzen Zeit aufgesetzt werden. Alle Geräte können ähnlich wie in großen Unternehmen zentral verwaltet werden. Auch das soll den Schulen die Entscheidung einfacher machen, auf Windows 10 S zu setzen.

Passend zur Back-to-School-Zeit in den USA soll es dann auch diverse Notebooks von allen namhaften Herstellern geben. Micrsoft führte Acer, ASUS, Dell, HP, Samsung und Toshiba an. Die Preise sollen bei 189 US-Dollar starten. Darin beinhaltet ist die einjährige Nutzung der Minecraft Education Edition. Ebenso wird Office 365 mit Microsoft Teams kostenlos mit von der Partie sein.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates immer wieder für Probleme sorgen, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Bereits mit den im Januar erhältlichen Aktualisierungen beklagten einige Nutzer Systemabstürze. Microsoft ist es mit den jüngsten Updates nicht gelungen dies zu beheben, im Gegenteil haben... [mehr]

  • macOS Big Sur sieht iOS sehr ähnlich und macht doch vieles anders (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACOS-BIGSUR

    Nicht nur bei der Hardware der Macs strebt Apple einen Paradigmenwechsel an – auch die Software wird optisch grundlegend überarbeitet. Zunächst einmal hat man den Namen der nächsten macOS-Generation enthüllt. Die erste Version von macOS 11 wird den Namenszusatz Big Sur erhalten. Man bleibt... [mehr]

  • Neues Windows-10-Update schaltet unter Umständen sämtliche Drucker ab (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Die aufmerksamen Hardwareluxx-Leser wissen, dass Microsoft und seine Windows-10-Updates immer wieder zu Problemen führen können. So auch bei der neuesten Aktualisierung des Microsoft-Betriebssystems. Eigentlich sollten die Updates KB4560960 und KB4557957 für mehr Sicherheit sorgen, allerdings... [mehr]

  • Das Ende der Windows-Systemsteuerung: Weitere Features wandern in die...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Bereits in der Vergangenheit ist durchgesickert, dass Microsoft beabsichtigt, seine alte Systemsteuerung in Rente zu schicken. In Zukunft sollen ausschließlich die Windows-10-Einstellungen von den Usern verwendet werden, um Anpassungen am System vorzunehmen. Aus diesem Grund wanderten immer mehr... [mehr]

  • Soundprobleme nach Windows-10-Update

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Dass Windows-10-Updates mitunter die merkwürdigsten Fehler mit sich bringen, ist bei weitem keine Seltenheit mehr. Ob ein Bluescreen während des Druckvorgangs oder das Verschwinden von Savegames - die Nutzerbasis hat in der Vergangenheit viel ertragen müssen. Jetzt ist das Kuriositätenkabinett... [mehr]

  • Windows 10: Support-Ende und Zwangsupdate der Version 1903

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft hat jetzt das Supportende der Windows-10-Version 1903 bekannt gegeben. Laut Angaben des US-amerikanischen Unternehmens wird die Betriebsversion ab dem 8. Dezember 2020 nicht mehr mit Updates versorgt. Dies gilt sowohl für Privatkunden als auch für Enterprise-Nutzer.  Außerdem... [mehr]