> > > > Windows 10: Saubere Installation soll auch beim Upgrade möglich sein

Windows 10: Saubere Installation soll auch beim Upgrade möglich sein

Veröffentlicht am: von

Windows 10 LogoJe näher der Release-Termin von Windows 10 rückt, desto mehr Details kommen ans Tageslicht – am 29. Juli wird Microsoft seine neue Windows-Generation veröffentlichen. Dann werden für die Home-Variante 119 US-Dollar fällig, während die teurere Pro-Version mit 199 US-Dollar zu Buche schlagen wird. Doch wer bereits Windows 7 oder Windows 8(.1) installiert hat und eine entsprechende Lizenz besitzt, der soll im ersten Jahr kostenlos auf Windows 10 upgraden können. Das hatte Microsoft bereits im Januar versprochen. Registrierungen hierfür nimmt man seit dieser Woche entgegen und die Werbetrommel wird mit Popus unter Windows 7 auch schon kräftig gerührt.

Was aber zwölf Monate später mit einer solchen Windows-10-Installation passieren wird, darüber hüllte sich Microsoft bislang noch in Schweigen. Nun gab Gabe Aul, Chef des Windows-Insider-Programms, weitere Details bekannt. Demnach sollen diejenigen, die innerhalb von zwölf Monaten nach dem Release von Windows 10 auf die neue Generation kostenlos upgraden, auch nach Ablauf dieser Frist das System neuinstallieren dürfen. Geplant ist, dass Windows 10 als Upgrade über die bestehende Version installiert wird; eine komplette Neuinstallation zur Vermeidung eventueller Altlasten aber wird Microsoft ebenfalls ermöglichen. Dies soll nicht nur über die Reset-Funktion, welche schon seit Windows 8 zum Einsatz kommt, möglich sein, sondern auch über eine ISO-Datei, welche man Upgrade-Nutzern bereitstellen möchte.

Dann aber bedarf es keiner Eingabe eines Lizenz- bzw. Produktschlüssels. Laut Gabe Aul sollen die Aktivierungsserver das System automatisch erkennen und mit der Aktivierung fortfahren. Was allerdings passiert, wenn die Hardware ausgetauscht oder das System in anderthalb Jahren komplett durch ein neues ersetzt wird, auf diese Fragen ging Aul bislang leider noch nicht ein. Interessant ist auch, dass Aul lediglich davon spricht, dass das Windows-10-Uprade nach Ablauf der Jahresfrist nur auf „dem gleichen System“ kostenlos genutzt werden kann. Eventuell ist Windows 10 dann vermutlich an den Rechner gebunden.

Hier gibt es also noch einige offene Fragen, die Microsoft bis zum 29. Juli klären sollte.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Windows 10: Aktuelle Build 1903 mit Problemen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Wie Microsoft gestern bekannt gab, verursacht das vor kurzem verfügbare Windows-10-Build-1903-Update in einigen Bereichen – leider erwartungsgemäß – Probleme. Mit der geänderten Update-Politik der Redmonder ist dies zum Glück kein allzu großes Thema, denn der neue... [mehr]

  • Diverse Linux-Distributionen lassen sich mit Ryzen-3000-CPUs nicht booten...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-BOX

    Wie jetzt bekannt wurde, scheint der Zufallszahlengenerator der neuen Ryzen-Prozessoren Schwierigkeiten mit den diversen Linux-Distributionen zu haben. Besagte Probleme sorgen dafür, dass die dritte Generation unter Linux nicht booten will. Somit ist eine Ryzen-CPU der dritten Generation aktuell... [mehr]

  • Windows 10: Update sorgt für Super-GAU bei Spielern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Das kumulative Windows-10-Update KB4482887 scheint bei Spielen die Leistung zu verringern und soll zudem die Bewegung des Mauszeigers verzögern. Ein Supergau für jeden Spieler. Der internationale Software- und Hardwarehersteller Microsoft wäre aber nicht Microsoft, wenn das Unternehmen den... [mehr]

  • Microsoft verändert die Windows-10-Update-Politik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Der internationale Hard- und Softwarehersteller Microsoft hat in einem Blog-Eintrag neue Informationen über die Updatepolitik von Windows 10 bekannt gegeben. Scheinbar beabsichtigt Microsoft, den bisherigen halbjährlichen Hauptversionszyklus auf einen halbjährlichen Haupt-,... [mehr]

  • Das neue RaspEX für den Raspberry Pi basiert auf Ubuntu 19.10

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RASPBERRY3BPLUS

    Obwohl sich die neueste Version von Ubuntu, die 19.10 "Eoan Ermine", aktuell noch in der Entwicklung befindet und offiziell erst am 17. Oktober 2019 veröffentlicht werden soll, haben das RaspEX-Projekt und Arne Exton bereits jetzt schon den RaspEX Build 190807 fertig gestellt. Besagter Build... [mehr]

  • Microsoft zeigt neue Icons für Windows 10, MS Office und viele mehr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-LOGOS-2020

    Microsoft beabsichtigt allem Anschein nach sein Windows-10-Betriebssystem mit neuen Icons auszustatten. Die Aktualisierung soll unter anderem die Office-Programme Word, Excel und Outlook betreffen, aber auch der Windows-Explorer soll einen frischen Icon-Anstrich bekommen. Ebenfalls werden die... [mehr]