> > > > Android-Verteilung: "Lollipop" verdoppelt Marktanteil

Android-Verteilung: "Lollipop" verdoppelt Marktanteil

Veröffentlicht am: von

android 5.0 lollipop logoNachdem Googles neuste Android-Version in der Januar-Statistik noch auf einen Marktanteil von 1,6 Prozent kam, hat sich der Anteil von Android 5.0 „Lollipop“ vier Wochen später schon mehr als verdoppelt. Laut den jüngsten Zahlen von Google soll die neuste Version in der letzten Februar-Woche – bzw. im Zeitraum von 23. Februar bis zum 2. März – auf 3,3 Prozent aller Android-Geräte installiert gewesen sein. Ende Dezember lag der Anteil noch bei unter 0,1 Prozent. Ebenfalls verbessern konnte sich Android 4.4 „KitKat“. Erreichte die Version im Januar noch einen Marktanteil von 39,7 Prozent, waren es im Februar 40,9 Prozent.

Damit ist Android 4.4 „KitKat“ die beliebteste bzw. meist eingesetzte Android-Version, zumindest dann, wenn man die einzelnen Versionen von „Jelly Bean“ einzeln betrachtet. Denn zusammen mit Version 4.1.x, 4.2.x und 4.3 kommt „Jelly Bean“ auf 42,6 Prozent. Aufgedröselt waren das für Android 4.1.x 17,3, für Android 4.2.x 19,4 und für Android 4.3 5,9 Prozent. Insgesamt betrachtet ging der Anteil von „Jelly Bean“ leicht zurück. Etwa 0,5 Prozentpunkte verloren hat auch Android 4.0.x alias „Ice Cream Sandwich“. Der Marktanteil fiel hier auf 5,9 Prozent. Gleiches gilt für Android 2.3.x „Gingerbread“, das im Februar auf nun 10,9 Prozent kommt.

Weiterhin eine nur sehr untergeordnete Rolle spielt Android 2.2 „Froyo“ mit einem unveränderten Marktanteil von 0,4 Prozent. .

android verteilung feb15 k
Die jüngste Statistik zur Verteilung der verschiedenen Android-Versionen.

Gezählt wurden alle Android-Geräte, die den Google Play Store innerhalb von sieben Tagen bis einschließlich 2. März 2015 besucht haben. Insgesamt dominieren Google und Apple mit Android und iOS den Markt der mobilen Betriebssysteme – gemeinsam kommen sie laut IDC auf fast 96,5 Prozent.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1097
Läge der verdoppelte Marktanteil nicht bei kärglichen 3,3%, wäre die Überschrift nicht halb so lächerlich...
#2
Registriert seit: 30.09.2007
In einer Wohnung
inaktiv
Beiträge: 7723
Mal ne dumme Frage. Woher kommen die Zahlen für diese Statistik?

Wenn ich ein Android Phone mit Android 4.0.4 kaufe und dieses dann Registriere, wird das ja bei google Registriert.
Wenn ich nun ein CM installiere mit Android 4.4.x, wird das dann bei google Registriert oder meckert deren Server und akzeptiert es nicht weil es kein offizielles Android ist?
Und wird es aktualisiert wenn der Mobile Hersteller ein Update liefert?

Weil mich würde es einfach interessieren wie die auf die Daten kommen. Ob wirklich alles mitgezählt wird oder nicht.
#3
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Zitat X5-599;23247957
Mal ne dumme Frage. Woher kommen die Zahlen für diese Statistik?

Wenn ich ein Android Phone mit Android 4.0.4 kaufe und dieses dann Registriere, wird das ja bei google Registriert.
Wenn ich nun ein CM installiere mit Android 4.4.x, wird das dann bei google Registriert oder meckert deren Server und akzeptiert es nicht weil es kein offizielles Android ist?
Und wird es aktualisiert wenn der Mobile Hersteller ein Update liefert?

Weil mich würde es einfach interessieren wie die auf die Daten kommen. Ob wirklich alles mitgezählt wird oder nicht.




Google wertet die Google Play Store Zugriffe aus. Die Play Store App schickt immer deine Android Versionsnummer mit, damit auch nur die Apps angezeigt werden, die mit deiner Android Version kompatibel sind. Wer ein Android ohne Google Play Store benutzt und nur andere App Stores, wie f-Droid, Amazon, Baidu ect., installiert hat, wird nicht mitgezählt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]