> > > > Entwicklung von OS X 10.10 geht zulasten von iOS 8

Entwicklung von OS X 10.10 geht zulasten von iOS 8

Veröffentlicht am: von

apple logoIn gut vier Wochen wird Apple die Tore der diesjährigen Ausgabe der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC öffnen. Anders als bislang vermutet dürfte iOS 8 dabei jedoch kaum eine oder zumindest nur eine weniger wichtige Rolle spielen. Denn mit OS X 10.10 will das Unternehmen eine in weiten Teilen überarbeitete Version seines Desktop-Betriebssystems präsentieren, die Arbeiten daran gehen Gerüchten zufolge jedoch zulasten des mobilen Gegenstücks, das unter anderem auf iPhone und iPad zum Einsatz kommt.

Um die Entwicklung des wohl Syrah genannten OS X 10.10 zu beschleunigen, sollen zahlreiche Entwickler aus der iOS-Sparte abgezogen worden sein. Diese arbeite 9to5Mac zufolge gemeinsam mit dem Stammteam an einer völlig neuen Optik des Betriebssystems, die sich in weiten Teilen an iOS 7 orientieren soll. Zu den Kernelementen gehören einheitlichere Icons, aber auch klarere Formen, der weitestgehende Verzicht auf Rundungen sowie eine Farbwahl, die kontrastreicher als bislang ist. Als ein großer Schritt in Richtung einer Zusammenlegung beider Betriebssysteme sei die neue Design-Sprache aber nicht zu verstehen, so das Portal, womit frühere Aussagen Apples bestätigt werden.. Allerdings sollen einige Funktionen angeglichen werden, in welchem Umfang ist aber nicht bekannt. Nach bisherigem Stand wird OS X 10.10 im Herbst zur Verfügung gestellt, wie beim Vorgänger 10.9 Mavericks dürfte Apple auf einen Preis verzichten.

Während die Desktop-Plattform von den Personalverschiebungen profitieren dürfte, scheint diese bei iOS zu Planänderungen zu führen. Denn so, wie es ursprünglich geplant gewesen sein soll, dürfte die neue Fassung des Betriebssystems nicht erscheinen. Denn 9to5Mac berichtet auch, dass einige angefachte Neuerungen erst mit iOS 8.1 eingeführt werden sollen. Ob dies die wohl wichtigsten Punkte Healthbook, die überarbeitete Karten-App oder die separate iTunes-Radio-Lösung betrifft, bleibt offen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4937
Ein neues Design wird wirklich nötig. Freue mich schon.:)
#2
customavatars/avatar123595_1.gif
Registriert seit: 19.11.2009
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1224
Oh man, bitte nicht! ich bin wegen iOS 7 zu Andoird gewechselt. Ich liebe Mavericks und finde es so wie es ist super. Hoffentlich wird es kein reinfall
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat m-sharingan;22161417
Oh man, bitte nicht! ich bin wegen iOS 7 zu Andoird gewechselt. Ich liebe Mavericks und finde es so wie es ist super. Hoffentlich wird es kein reinfall


Ich habe mich nach iOS 7 mit derselben Intention genau zwei Tage mit Android beschäftigt um dann zu merken, dass Android wirklich der absolut größte Müll ist, der je fabriziert wurde! Der Wechsel zurück zu iOS 7 war eine Wohltat!
#4
customavatars/avatar83208_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
Arkham City
Why so serious?
Beiträge: 8404
Wieso keine Rundungen mehr? Das darf ja wohl nicht wahr sein? :-[
#5
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Liest sich, als ob Apple Windows 8 kopieren will (genau das was MS von 7 zu 8 geändert hat).
#6
customavatars/avatar6231_1.gif
Registriert seit: 18.06.2003
Görwihl
Admiral
Beiträge: 17370
Zitat elox;22161682
Ich habe mich nach iOS 7 mit derselben Intention genau zwei Tage mit Android beschäftigt um dann zu merken, dass Android wirklich der absolut größte Müll ist, der je fabriziert wurde! Der Wechsel zurück zu iOS 7 war eine Wohltat!


Blödsinn.

Zitat Constantine;22161725
Wieso keine Rundungen mehr? Das darf ja wohl nicht wahr sein? :-[


Wo ist 10.9 den noch wirklich Rund? :hmm: - ok, die Fenster sind abgerundet, aber das wars dann ja auch schon...
#7
Registriert seit: 05.04.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3081
Ich hoffe, es kommen wieder ein paar Farben und Kontraste ins System. Auch auf die Gefahr hin, dass dann ein paar Design Ästheten Augenkrebs bekommen.
Wenn ich mir den Finder in 10.6 anschaue mit den bunten Icons in der Seitenleiste und das bisschen mehr/bisschen weniger grau ab 10.7, dann ist für mich eindeutig der 10.6 Finder sehr viel übersichtlicher zu bedienen in der Beziehung.

Auch die Kontrastminderung bei aktiven/inaktiven Fenstern war kein guter Schritt imho.

Und eine einheitliche Designsprache zwischen iOS und MacOS kann mir gestohlen bleiben, so lange die Funktionen so inkohärent sind. Man muss sich auf den Kopf stellen, um ein in iPhoto für iOS bearbeitetes Foto auf den Mac zu bekommen, bei iOS und MacOS gibt es Airdrop, was aber null zueinander kompatibel ist, usw.

Ich begrüße sehr die Schritte, die Apple innerhalb von iOS unternimmt, um vom Ordner Gebummel im Dateisystem weg zu kommen. Aber wenn das so murksig umgesetzt wird, bleibe ich doch lieber bei Ordnern. In der Bedienung bei iOS und MacOS gibt es mehr Inkohärenzen als zwischen MacOS und Android. Da ist seit gut zwei Jahren absolut der Wurm drin imho, und zwar nicht bei Kleinigkeiten wie Designunterschiede.
#8
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Zitat Hilikus;22163398
Auch die Kontrastminderung bei aktiven/inaktiven Fenstern war kein guter Schritt imho.


Das sehe ich anders - mit Verlaub, es war beschissen :wall:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]