> > > > Apple arbeitet an umfangreichen Update für Karten-App

Apple arbeitet an umfangreichen Update für Karten-App

Veröffentlicht am: von

apple logoViel ist über das, was Apple mit iOS 8 ändern wird, nicht bekannt, bislang war lediglich die Rede von Fitness- und Gesundheits-orientierten Anpassungen die Rede. Wie 9to5Mac nun aber berichtet, soll auch die hauseigene Karten-App im Mittelpunkt der neuen Fassung des Betriebssystems stehen.

Zwar konnte Maps seit dem Start mit iOS 6 vor zwei Jahren immer weiter verbessert und so die grundsätzliche Kritik beseitigt werden, in puncto Funktionsumfang hinkt man dem Branchenprimus Google Maps aber noch immer klar hinterher. Mit der neuen Fassung soll sich dies nun aber ändern, vor allem in Hinblick auf die zur Verfügung stehenden Daten. Denn dann werden auch Angaben zu öffentlichen Verkehrsmitteln berücksichtigt, so das Apple-Portal. Ähnliche wie in Google Maps lassen sich dann beim Aufruf einer Haltestelle oder Station Informationen zu dort verkehrenden Linien sowie deren Abfahrtszeiten abrufen, ebenso lassen sich Routen per ÖPNV planen.

Damit würde neben den Fortbewegungsarten PKW und zu Fuß eine dritte hinzukommen, die hinsichtlich der optischen Implementierung den beiden ersten entsprechen soll. Als Grundlage für den erweiterten Umfang der künftigen Maps-Version gelten vor allem die Übernahmen von BroadMap, Embark und HopStop zwischen Juli und Dezember des vergangenen Jahres. Als sicher gilt, dass die neue ÖPNV-Option zunächst nur in einigen ausgewählten US-Städten zur Verfügung stehen wird.

Weniger klar ist hingegen, ob mit iOS 8 auch weitere Veränderungen in Maps enthalten sein werden. Denn der Quelle zufolge soll Apple auch an Augmented-Reality-Funktionen arbeiten. Diese sollen beispielsweise in der nähe gelegene Sehenswürdigkeiten oder gesuchte Orte in eine neue 3D-Ansicht integrieren, über die unter Umständen auch das Navigieren möglich ist. Zudem ist das Thema Indoor-Navigation weiterhin ein großer Punkt, der aber ebenso wie die Augmented-Reality-Erweiterung vermutlich erst in den nächsten Jahren weiter ausgebaut wird.

Genaueres dürfte Apple wie üblich auf der diesjährigen Ausgabe der Entwicklerkonferenz WWDC verraten, die im Sommer stattfinden wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 11.01.2007
Wuppertal
Leutnant zur See
Beiträge: 1203
"ebenso lassen sich Router per ÖPNV planen"
Interessantes Feature ;-)
#2
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1064
Hauptsache, man kann im 3D-Mode wieder beliebig den Winkel in die Horizontale verändern, auch wenn es nur Landschaftskonturen gibt, wie es noch in iOS 6 möglich war.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

Windows 10 Fall Creators Update verbreitet sich schneller als frühere...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft hat am 17. Oktober 2017 das Windows 10 Fall Creators Update veröffentlicht. Es handelt sich um das zweite große Windows-Update in diesem Jahr. Im Frühjahr erschien bereits das Creators Update. Bisher verbreitet sich die jüngst veröffentlichte Aktualisierung deutlich schneller... [mehr]

Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]