> > > > Windows on Devices für das Internet of Things und Wearables (Update)

Windows on Devices für das Internet of Things und Wearables (Update)

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Auf der heute startenden Entwicklerkonferenz Build wird Microsoft nicht nur Windows Phone 8.1 mitsamt neuer Hardware offiziell vorstellen und weiter auf das erste große Update für Windows 8.1 eingehen, das vermutlich heute oder morgen zum Herunterladen freigegeben wird, sondern auch eine Überraschung präsentieren.

Dabei handelt es sich um Windows on Devices, einen Ableger des Betriebssystems, der im Zusammenspiel mit weniger potenter Hardware das Internet of Things sowie Wearables antreiben soll. Zwar hat das Unternehmen all dies noch nicht kommuniziert, eine im Laufe der Nacht für mehrere Stunden aufrufbare, inzwischen aber wieder gesperrte Website enthielt jedoch die entsprechenden Informationen. Diesen zufolge soll Windows on Devices vor allem auf Intels Galileo-Plattform setzen. Noch in diesem Frühjahr sollen entsprechende Entwicklerwerkzeuge veröffentlicht werden, die im Laufe der Zeit per Update mit Cloud-Funktionalität und anderen Erweiterungen versorgt werden.

Sollte Microsoft den Einsatz der neuen Plattform auch für Smartwatches und andere Wearable Devices nutzen wollen, stünde es in direkter Konkurrenz zu Android Wear, das in Form erster Produkte bereits in diesem Sommer verfügbar sein soll. Einzelheiten dürften ab 19 Uhr deutscher Zeit zu erwarten sein, dann startet Microsofts Eröffnungs-Keynote.

Update: Ein Thema der BUILD-Keynote war wie erwartet auch Windows on Devices. Nach dem zu früheren freischalten der entsprechenden Website konnte Microsoft aber keine Überraschung mehr präsentieren. Ziel der neuen Strategie soll es sein, alle erdenklichen Geräte mit Hilfe von Windows 8 auszustatten und so deren Funktionsumfang deutlich zu erweitern. Im ersten Schnitt soll dabei wie vermutet Intels Entwicklerplattform Galileo zum Einsatz kommen.

Intels Galileo als Hardware-Basis für Windows on Devices

Weitere Details dürften zusammen mit dem Start der Entwicklerwerkzeuge innerhalb der kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]