> > > > Android 4.4 "KitKat" erreicht Anteil von rund 1 Prozent nach 4 Wochen

Android 4.4 "KitKat" erreicht Anteil von rund 1 Prozent nach 4 Wochen

Veröffentlicht am: von

android allgemeinVier Wochen nach dem Start in Form des Nexus 5 sowie der Freigabe entsprechender Updates kommt Android 4.4 "KitKat" bereits auf rund einem Prozent aller Android-Endgeräte zum Einsatz. Damit kann die aktuelle Version des Betriebssystems zu Beginn auf ein schnelleres Wachstum zurückblicken als so mancher Vorgänger.

Dennoch rangiert sie damit auf dem letzten Platz, der Abstand zu Android 2.2 "Froyo" ist allerdings gering. Auf einzelne Fassungen heruntergebrochen dominiert nach wie vor Android 4.1 mit 37,4 Prozent. Gegenüber den vorherigen Monaten konnte die im Sommer 2012 gestartete Generation der Plattform weiter zulegen, gleiches gilt für die gesamte "Jelly Bean"-Familie; diese erreicht inzwischen mehr als 54 Prozent. Verloren hat im Vergleich dazu "Ice Cream Sandwich", inzwischen erreichen die Version 4.0.x nur noch gut 18 Prozent. Keine nennenswerte Rolle mehr spielt die im Februar 2011 mit großen Ambitionen gestartete "Honeycomb"-Generation.

An den Trends der vergangenen Wochen dürfe sich nur wenig ändern. "Jelly Bean" ist noch immer auf zahlreichen Neugeräten ab Werk vorinstalliert und dürfte früheren Versionen somit weitere Marktanteile abnehmen, gleichzeitig dürfte aber auch der Anteil von "KitKat" zulegen. Wie immer greift Google für die Statistik auf die Google-Play-Zugriffe innerhalb der letzten Woche eines Monats zurück. Damit fließen Geräte, die über keine Zertifizierung verfügen und somit in der Regel den App-Store nicht nutzen können, nicht mit ein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 659
Nette Grafiken. Aber 3 verschiedene Rottöne sind doch sehr schwierig voneinander zu unterscheiden. Wir hätten noch die eine oder andere Farbe zur Verfügung. ;)
#2
customavatars/avatar9518_1.gif
Registriert seit: 17.02.2004
Reken / Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 946
Ja, so bekomm ich nur hunger auf Pizza-Hut :D
#3
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
Hat erstmal gedauert, bis ich die erste Grafik überhaupt kapiert hab. Aber die Farben gehen ja mal gar nicht. ;)
#4
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14231
Hüpft bestimmt auf 50 % sobald das Moto G das Update kriegt ;)
#5
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7352
Naja finde das eher schwach und das sag ich nicht da ich nen iPhone besitze. Hatte selbst das Nexus 5 bestellt gehabt zum Testen und fand 4.4 das erste mal fluessig und halbwegs huebsch anzusehen. Aber naja, wenn man kein Nexus hat muss man halt -teilweise vergebens- warten. Schade denn Kitkat ist nicht verkehrt.
#6
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Mal sehen, wann wir in der "Monatsstatistik" bei nur noch einem Tag als Erhebungszeitraum rauskommen.
Und dann noch der Einfachheit halber alles rausgeschmissen, was älter als 2 Jahre ist und schon sieht das mit der Versionsvielfalt gar nicht mehr übel aus…

Liebe Redakteure, werdet doch einmal ein bißchen investigativ tätig und legt eine Grafik nach API-Level auf statt nach den dümmlich Codenamen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Meltdown- und Spectre-Patches für Windows, macOS und Linux

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Nachdem wir uns die Details zu den Sicherheitslücken Spectre und Meltdown nun genauer angeschaut haben, einige Benchmarks präsentieren konnten und eine Analyse mit der Beantwortung der wichtigsten Fragen gemacht haben, stellt sich vielen sicherlich die Frage, für welche Software es denn nun... [mehr]

  • Polaris oder Schalter: Microsoft arbeitet an Nachfolger für Windows 10 S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nicht einmal ein Jahr nach der Vorstellung von Windows 10 S droht das möglicherweise schnelle Aus. Denn seit einigen Tagen mehren sich die Meldungen, dass Microsoft an möglichen Alternativen arbeitet, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine würde aus der eigenständigen Version... [mehr]

  • Screen Sketch: Windows 10 erhält neues Screenshot-Tool

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Was bei Smartphones in Sekundenschnelle möglich ist, dauert mit Windows-Bordmitteln gerne etwas länger: Das Erstellen eines Screenshots sowie dessen Versand. Mit Redstone 5 könnte sich das aber ändern. Denn Microsoft hat über den Windows-10-Fast-Ring eine neue Testversion verteilt, die... [mehr]

  • Windows 10: Spring Creators Update kommt als Version 1803

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Microsoft wird für Windows bald ein neues Update veröffentlichen. Das Update mit dem Codenamen Redstone 4 wird von Microsoft inzwischen auch als Versionsnummer 1803 geführt und soll einige Verbesserungen mitbringen. Das sogenannte Spring Creators Update soll nach derzeitigen Planungen im April... [mehr]

  • Aus S wird S-Modus: Microsoft beerdigt Windows 10 S nach einem Jahr

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Vermutlich Anfang April wird Microsoft das nächste große Update für Windows 10 veröffentlichen, Codename Redstone 4. Welche Neuerungen enthalten sein werden, ist noch unbekannt. Eine dürfte jedoch der S-Modus sein, der Windows 10 S nach nur einem Jahr in den Ruhestand schicken soll.... [mehr]

  • Microsoft stoppt Windows 10 April 2018 Update für einige PCs mit Intel-SSD...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

    Nur Stunden nach dem Start des Rollouts des Windows 10 April Update hat Microsoft einen schwerwiegenden Fehler entdeckt. Der Kreis der Betroffenen dürfte aber klein sein. Denn nur in Verbindung mit bestimmten SSDs aus dem Hause Intel kommt es zu Problemen. Eine Lösung gibt es allerdings noch... [mehr]