> > > > Microsofts Hardware-Chefin bestätigt Zusammenlegung von Windows-Versionen

Microsofts Hardware-Chefin bestätigt Zusammenlegung von Windows-Versionen

Veröffentlicht am: von

Microsoft2012Bislang gab es nur vage Aussagen zur Zukunft der derzeit drei Windows-Versionen - Windows für x86-System, Windows RT und Windows Phone - seitens Microsoft, doch nun hat sich Julie Larson-Green unmissverständlich zu diesem Thema geäußert.

Auf einer Technologiekonferenz in der vergangenen Woche erklärte Larson-Green, die seit wenigen Wochen für die Hardware-Sparte des Konzerns verantwortlich ist, dass es künftig weniger Versionen geben wird: „Wir haben das Windows-Phone-OS. Wir haben Windows RT und wir haben ein komplettes Windows. Wir werden nicht drei haben“, so die Managerin. Offen ließ sie jedoch, welche Varianten eine Zukunft haben werden. Dass das vollwertige Windows entfallen wird, kann ausgeschlossen werden. Viel mehr ist zu erwarten, dass Windows RT sowie Windows Phone verschmolzen werden, um für Tablets auf ARM-Basis sowie Smartphones ein einheitliches Betriebssystem im Angebot zu haben. Ob man sich mit einem solchen neuen Produkt eher an der Smartphone-Plattform oder eher am derzeit wenig erfolgreichen RT orientieren wird, ist offen.

Klare Worte fand Larson-Green für die Konkurrenz in Form von iOS in Zusammenhang mit dem iPad. Zwar stünden hier weniger Möglichkeiten zur Verfügung, das Apple-Tablet habe aber klar gezeigt, dass eine große Nachfrage nach einem solchen Produkt, das einfach zu bedienen sei, existiert. Dass Windows RT nicht ebenbürtig sei, liege zu einem großen Teil an der Kommunikation, man habe den Verbrauchern nicht ausreichend erklärt, welche Vorteile die Plattform biete. Aber auch die optischen Parallelen zwischen Windows 8 und Windows RT seien ein Fehler gewesen, denn es gebe klare Unterschiede in Sachen Funktionalität. Das Fazit: „Wir hätten es nicht Windows nennen sollen“.

Wann genau mit einer Verschmelzung zu rechnen ist, verriet Larson-Green in ihrer Rede nicht. Den Andeutungen zufolge könnte es aber ein sanfter Übergang in Form mehrerer Updates werden. Die in Hinblick auf Microsoft in der Regel gut informierte ZDNet-Autorin Mary Jo Foley hatte Mitte Oktober geschrieben, dass das Aus für ein System im Frühjahr 2015 erfolgen soll. Ihren Quellen zufolge soll bis dann Windows Phone auch für Tablets geeignet sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3083
„Wir hätten es nicht Windows nennen sollen“

Blödsinn. Die hätten das Desktop Windows nicht wie ein halbgares Smartphone-Betriebssystem aussehen lassen sollen. Dann hätte es nicht nur die genannte Fehleinschätzung seitens des Konsumenten nicht gegeben, sondern zusätzlich würden die Verkäufe im Desktop-Sektor auch noch besser laufen.

Aber die Eingeständnis gibt's von Microsoft wahrscheinlich erst 5 Jahre später, in etwa so wie es bei Vista lief ;)


EDIT: Wow, was ist denn hier passiert? Ich hab nur einen Beitrag posten wollen, und plötzlich hab ich den Thread übernommen? Liebe Moderation, bitte reparieren :fresse:
#2
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25360
:lol:

Witziger Bug. :)

An die, die es in der News nicht erkennen können - geht ins Forum. ;)
#3
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 981
Das Problem ist, das es trotzdem unterschiedliche Apps gab und man nicht sagen konnte, ich kauf mir office für den pc und kann dann office auf den tablet benutzen. Alles an windows 8 und Rt war halbgar und damit wieder deplaziert und haben Kunden die sich damit nicht auseinandergesetzt haben verunsichert und verwirrt. Wie sollte man jemanden erklären, der auf dem desktop windows 8 hatte und sich ein windows 8 rt tablet kaufte, erklären dass die software ,vom desktop nicht zwangsläufig funtktioniert, obwohl es doch das "gleiche" betriebssystem gab.
#4
Registriert seit: 26.09.2013

Banned
Beiträge: 266
Zitat KeinNameFrei;21473898


Blödsinn. Die hätten das Desktop Windows nicht wie ein halbgares Smartphone-Betriebssystem aussehen lassen sollen.


Die Optik ist nicht das Schlimmste. Softwaremäßig ist einiges aus dem Ruder gelaufen. Man hat anscheinend die Übersicht verloren.

MS muss den Weg zurück finden zu einem aufgeräumten PC-OS für berufliche Anwender.
#5
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14550
Zitat KeinNameFrei;21473898

EDIT: Wow, was ist denn hier passiert? Ich hab nur einen Beitrag posten wollen, und plötzlich hab ich den Thread übernommen? Liebe Moderation, bitte reparieren :fresse:

Erledigt. Dazu musste ich allerdings deinen Beitrag editieren. Du editierst unseren, wir eben deinen! :D
#6
customavatars/avatar133298_1.gif
Registriert seit: 19.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1711
omg bitte kein windows phone auf tablets.
windows rt hat mehr möglichkeiten und ist deutlich besser als wp

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows 10 1703 Creators Update: Ein Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Mit dem Creators Update bringt Microsoft das vierte große Feature-Update im Windows-10-Zyklus kostenlos unter die Leute. Wie der Name bereits suggeriert, hat das Redmonder Unternehmen bei diesem Update die kreativen Nutzer im Fokus. Doch neben einer aktualisierten Paint-App, welche nun auch 3D... [mehr]

ISO-Dateien des Windows 10 Creators Update stehen bereit

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Nach einer versehentlichen Veröffentlichung in der vergangenen Woche hat Microsoft die finalen ISO-Dateien des Creators Update für Windows 10 online gestellt. Diese können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. Damit kann jeder interessierte Nutzer das dritte große Update ab sofort... [mehr]

Windows 10 integriert Werbung nun auch in den Explorer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Microsoft Windows 10 beliefert seine Nutzer leider an einigen Stellen mit Werbung. Etwa weist Microsoft nur allzu gerne im Startmenü auf Apps aus dem Windows Store hin, welche sich der Nutzer doch einmal herunterladen bzw. kaufen könnte. Mittlerweile integrieren die Redmonder Werbung jetzt... [mehr]

Fall Creators Update: Windows 10 rückt im Herbst näher an macOS

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Kam der gestrige erste Tag der Microsoft Entwickler-Konferenz Build noch ohne Highlights aus, sah dies heute anders aus. Denn im Mittelpunkt stand das nächste große Update für Windows 10. Das hört auf den Namen Fall Creators Update und wird zahlreiche Änderungen am Betriebssystem vornehmen.... [mehr]

Windows 10 soll einen speziellen Game-Modus erhalten

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/WINDOWS_10_LOGO

Windows 10 soll bald einen speziellen Gaming-Modus erhalten. Damit will Microsoft das Betriebssystem offenbar noch stärker in den Herzen der Spieler verankern. Wie genau der Game-Modus arbeiten soll, ist noch etwas vage. Offenbar sollen nach dem Starten eines Spiels die Systemressourcen bevorzugt... [mehr]

Leak: 32 TB an Windows-10-Sourcecode veröffentlicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WINDOWS_10_LOGO

Für Unternehmen wie Microsoft ist der Sourcecode der eigenen Software das wichtigste Gut – Grundstein des wichtigsten Produktes und damit essentieller Bestandteil der Entwicklung, den man keinesfalls in den Händen der Konkurrenz sehen möchte. Doch offenbar ist nun genau das passiert, denn... [mehr]