> > > > Die Produkte der vergangenen Woche im Preisvergleich

Die Produkte der vergangenen Woche im Preisvergleich

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newWenige Stunden vor dem ersten Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft wollen wir an dieser Stelle noch einen kurzen Blick in unseren Preisvergleich werfen. Während vor allem AeroCool und InWin den Gehäuse-Markt mit einigen neuen Modellen versorgten, schaffte es auch der Intel Core i7-880 in unseren Preisvergleich. Der neue Prozessor ist dort ab sofort für 568,62 Euro zu haben. Auch ein neues Smartphone wurde in der vergangenen Woche vorgestellt. Das 134,90 Euro teure Nokia 5228 ist zwar noch nicht lieferbar, aber zumindest schon einmal gelistet. Ansonsten gab es in den letzten Tagen einen neuen mobilen 3G-Router aus dem Hause TRENDNet. Wir haben für Sie wieder in unseren Preisvergleich geschaut und die Produkte der vergangenen Woche auf deren Preis und Verfügbarkeit geprüft. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

 

Gehäuse:

Modell: Preis: Verfügbarkeit: Artikel/ News:
AeroCool VS-9 34,72 Euro Lieferbar Link
InWin Maelstrom Limited Military Edition 159,90 Euro Lieferbar Link
InWin Ironclad Limited Military Edition 169,90 Euro Lieferbar Link

 

Prozessoren:

Modell: Preis: Verfügbarkeit: Artikel/ News:
Intel Core i7-880 568,62 Euro Lieferbar Link

 

Netzwerk:

Modell: Preis: Verfügbarkeit: Artikel/ News:
TRENDNet TEW-655BR3G 74,80 Euro Lieferbar Link

 

Mobiltelefone:

Modell: Preis: Verfügbarkeit: Artikel/ News:
Nokia 5228 134,90 Euro Nicht Lieferbar Link

 

Zubehör:

Modell: Preis: Verfügbarkeit: Artikel/ News:
Lian Li PW-IO7V900 USB 3.0 29,90 Euro Lieferbar Link

 

Die beliebtesten Produkte der vergangenen Woche: 

  1. HTC Desire
  2. Apple iPad Wi-Fi, 16GB (MB292)
  3. Samsung S8500 Wave
  4. Apple iPhone 3GS 16GB schwarz
  5. AMD Phenom II X6 1090T Black Edition, 6x 3.20GHz, boxed (HDT90ZFBGRBOX)
  6. Intel X25-M G2 Postville 80GB, 2.5", SATA II (SSDSA2MH080G2C1/SSDSA2MH080G201)
  7. Samsung EcoGreen F3 2000GB, SATA II (HD203WI)
  8. AMD Phenom II X6 1055T 125W, 6x 2.80GHz, boxed (HDT55TFBGRBOX)
  9. Sapphire Radeon HD 5870 Rev. 2, 1024MB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, PCIe 2.1, full retail (11161-01-50R)
  10. Intel Core i5-750, 4x 2.67GHz, boxed (BX80605I5750)

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die 3DMark Ray Tracing Tech Demo im Video

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bisher bekannt war, dass der 3DMark TimeSpy schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten sollte. Nun hat UL eine 3DMark Ray Tracing Tech Demo veröffentlicht hat, die wir auf einer GeForce RTX 2080 Ti ausprobiert haben. Zudem wissen wir nun, dass der Ray-Tracing-Benchmark erst gegen Ende des... [mehr]

  • Maxon veröffentlich den Cinebench R20

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MAXON

    Nach einigen Jahren auf der Version R15 hat Maxon eine neue Version des Cinebench vorgestellt. Diese basiert nun auf der aktuellen Version Cinema 4D Release 20 – damit sind die Produktivsoftware und der Benchmark wieder auf gleicher Ebene. Unter anderem werden nun auch die aktuellen... [mehr]

  • Final Fantasy XV: Benchmark mit DLSS für alle verfügbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Zusammen mit den neuen GeForce-RTX-Grafikkarten hat NVIDIA auch eine neue Technik namens Deep Learning Super Sampling (DLSS) vorgestellt. In der derzeitigen Umsetzung haben wir uns DLSS im Test der Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 bereits angeschaut. Dazu stellte... [mehr]

  • 3DMark TimeSpy soll schon im September ein Ray Tracing-Update erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-RTX2080TI

    NVIDIA legt den Fokus bei den neuen Grafikkarten der GeForce RTX 20-Reihe massiv auf Ray Tracing. Selbst die Produktnamen machen das mit dem Wechsel von GTX zu RTX deutlich. Damit stellt sich aber die Frage, wie die Performance im Ray Tracing-Einsatz gemessen und verglichen werden soll. Das... [mehr]

  • UL nennt Details zum Ray-Tracing-Benchmark Port Royal (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Bereits kurz nach der Veröffentlichung der ersten GeForce-RTX-Karten verschickte UL, das Unternehmen hinter dem 3DMark, eine frühe Version eines Ray-Tracing-Benchmarks. Nun hat man weitere Details zum Port Royal bezeichneten Test veröffentlicht, der im Januar 2019 Bestandteil des 3DMark werden... [mehr]

  • 3DMark mit DLSS im Kurzest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UL

    Gestern gab es gleich zwei Software-Updates, die Bezug auf das Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS nehmen. Zum einen wurde der 3DMark in der Version 2.8.6427 veröffentlicht, zum anderen hat NVIDIA den Treiber GeForce 418.81 im Angebot. Bisher konnten wir nur ein Spiel... [mehr]