> > > > AMD-Gaming-Evolved-Client mit neuen Features versehen

AMD-Gaming-Evolved-Client mit neuen Features versehen

Veröffentlicht am: von

AMD Gaming EvolvedAm vergangenen Donnerstag wurde die Gaming-Evolved-App von AMD, welche man im September erstmals präsentierte, auf Version 1.9 gehievt. Das Update merzt dabei aber nicht nur einige Fehler aus, sondern bringt vor allem auch eine Reihe neuer Features mit sich, die zu großen Teilen von NVIDIA abgekupfert sein dürften. So erlaubt die AMD-Software, die in Zusammenarbeit mit Raptr entstand, ab sofort auch die Aufnahme von In-Game-Videos oder das Live-Streaming über Twitch.tv ähnlich wie NVIDIAs ShadowPlay.

Um die CPU zu entlasten, setzen die beiden neuen Funktionen, welche sich derzeit allerdings noch im Beta-Stadium befinden, auf Hardware-Encoding mittels der Video-Codec-Engine (VCE) der Grafikkarte, die ab der Radeon-HD-7700-Familie unterstützt wird, aber auch von aktuellen APUs der „Kaveri“-, „Trinity“-, „Richland“-, oder „Kabini“- und „Beema“- sowie „Mullins“-Reihe genutzt werden kann. Die beiden neuen Funktionen verstecken sich hinter der Bezeichnung „Game DVR“.

Für die Aufnahmen und das Streaming bietet der Gaming-Evolved-Client drei verschiedene Presets mit unterschiedlichen Settings bei Bitrate, der Video-Framerate und der –Auflösung an. Ein benutzerdefiniertes Profil kann ebenfalls angelegt werden. Die Aufzeichnungsdauer lässt sich hingegen im Bereich von 15 bis 600 Sekunden festlegen. Beim Streaming über Twitch.tv kann per Webcam-Overlay das Gesicht des Spielers eingeblendet werden.

Die beiden neuen Beta-Funktionen sollen im Laufe der nächsten Wochen weiter verbessert werden. Feedback wird dabei gerne angenommen. Die neue Version steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

raptr amd gaming evolved 1.9

Changelog:

Version 3.9.0 (6/19/2014)

  • Update client Home UI – simpler, easy to use, quick access to core Gaming Evolved features.
  • New Record feature – allows you to capture and save gameplay footage. Begin recording at the start of a session, or capture a quick replay of a recent epic moment. Share to Youtube, Facebook, Twitter and Raptr.com community.
  • Twitch improvements – including new in-game icons to communicate broadcast status.
  • Various bug fixes on manually add game feature. 

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1307
Sehr interessant. Wäre schön, wenn es einen Vergleich zwischen der Qualität des AMD und des Nvidia Tools geben würde.
#2
customavatars/avatar190871_1.gif
Registriert seit: 08.04.2013
Hamburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 237
Sehr interessant, heute Abend direkt mal austesten. Freut mich wirklich sehr, das AMD in die Richtung auch weiter entwickelt.
#3
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 874
Ich halte zwar genau Null Komma Nichts von den Streaming und Aufzeichnungsfunktionen aber in dem Fall würde es sich wieder wunderbar anbieten wenn man es zusätzlich wie beim Afterburner noch über Intel Quicksync machen würde auch wenns die "Konkurrenz" ist.
#4
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Warum, wenn die AMD-Grafikkarte es doch auch über die VCE kann? ;) Im zweifelsfall ist das sogar noch besser optimiert auf die AMD Technologie
#5
customavatars/avatar9518_1.gif
Registriert seit: 17.02.2004
Reken / Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 946
Ich hätt ja lieber ne neue Version von RadeonPro gesehen oder ein ganz neues Tool :E
#6
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Ohne AMD mies zu machen, aber dieses Tool ist der größte Mist, den die Firma je verzapft hat. Habe das bei einem FX-4100 mit HD6850 installiert und NIE, für kein Spiel irgendwelche Tuningsmaßnahmen bekommen. Das gleiche gilt für ein aktuelles Kaveri-System. Die Daten aus der Community reichen dafür wohl noch nicht... alles klar, Anmeldezwang Olé.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]