> > > > AMD startet privates Beta-Programm mit Mantle-SDK

AMD startet privates Beta-Programm mit Mantle-SDK

Veröffentlicht am: von

AMD Gaming EvolvedAb heute weitet AMD die Entwicklung von Spielen und Software, welche die Mantle-API verwenden, aus. Dazu startet man ein privates Beta-Programm, an dem interessierte Entwickler nach Prüfung der Eignung teilnehmen können. Bisher hat AMD immer direkt mit den Entwicklern zusammengearbeitet bzw. den direkten Kontakt bei der Zusammenarbeit gesucht - im Falle von DICE und Battlefield 4 ging das Interesse an der Mantle-API bzw. deren Funktionsprinzip sogar vom Entwickler aus. Wer sich noch einmal genauer mit dem Thema Mantle beschäftigen möchte, findet in unseren Leistungsanalysen zu Battlefield 4 und Thief (hier sogar mit TrueAudio-Support) alle nötigen Informationen und Daten.

Die Mantle-API hat laut AMD inzwischen die wichtigsten kritischen Schritte bei der Entwicklung einer solchen Software-Ebene beschritten und erfolgreich bewiesen, dass sie funktioniert. Daher möchte man Mantle nun einer breiteren Entwicklerschicht zugänglich machen. Dazu hat AMD nun ein Portal online gestellt, über das sich interessierte Entwickler an AMD wenden können bzw. auf dem bereits registrierte Entwickler alle nötigen Informationen und auch das Software-Developer-Kit (SDK) finden. Laut AMD haben sich bereits 40 unabhängige Entwicklerstudios gemeldet, die alle die Mantle-API verwenden oder zumindest testen wollen. Mit weiteren Entwicklern ist AMD direkt in Kontakt getreten und diese Zusammenarbeit soll auch weiter ausgebaut werden.

Für den Spieler bleibt es aber dabei: Battlefield 4 und Thief sind bislang die einzigen beiden Spiele, die Mantle verwenden. In den kommenden Wochen und Monaten werden aber noch einige dazukommen. Auch wenn AMD nun mehr und mehr Entwickler für Mantle begeistern will, sind wir gespannt, wie sich die Ankündigung zu DirectX 12, welches nun einen ähnlichen Ansatz zur Performance-Steigerung wie Mantle verfolgt, auf die Spieleentwicklung auswirken wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
Ich hoffe AMD veröffentlicht das Mantle SDK, dann stören einem wenigstens keine anti-cheats mehr, da driver seitig = undetectable.
Hab zwar schon einiges reversed, aber es fehlen halt noch einige Sachen.
#14
customavatars/avatar196162_1.gif
Registriert seit: 08.09.2013
Hamburg
Oberbootsmann
Beiträge: 862
Zitat BrennPolster;22159015
Ich hoffe AMD veröffentlicht das Mantle SDK, dann stören einem wenigstens keine anti-cheats mehr, da driver seitig = undetectable.
Hab zwar schon einiges reversed, aber es fehlen halt noch einige Sachen.


Wie kommst du auf die Illusion dass Kernelland-Code undetectable ist?
#15
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3236
Das ist keine Illusion, bei driver seitigen hacks geht man real time scanning aus dem weg.
Klar könnten die Signatur scans machen, das wäre aber auch nur möglich wenn sie die binary haben.
#16
customavatars/avatar196162_1.gif
Registriert seit: 08.09.2013
Hamburg
Oberbootsmann
Beiträge: 862
Mehr als 'n Watchdog-Driver brauchen sie doch nicht um effektiv alle wichtigen Calls zu intercepten. Dazu ein bisschen Behaviour-Analysis und Heuristik. Gibt genug Driver-based Hacks die von pimmeligen Watchdog-Drivern detected wurden.

Ich seh da einfach das "undetectable" nicht, denn die Antwort auf R0 ist im einfachsten Falle R0.
#17
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat fdsonne
Wer sagt, das man ein Spiel releasen muss?


"Offenbar will man damit nur Firmen mit konkreten Spieleumsetzungen erreichen"

Die Frage ist doch wie du darauf kommst, es könne kein Studio was noch keine konkrete Spielumsetzung hat, nicht auch die SDK bekommen.
Deine Einschätzung ist einfach falsch.

Zitat
Wer sagt, das man ein Spiel releasen muss? Was soll das schon wieder Schaffe? So langsam wirds mal wieder lächerlich. Bleib beim Kontext oder lass es bleiben...


Na das ist doch offensichtlich, oder nicht? Wenn du schreibst, sie wollen damit nur Leute mit konkreten Spieleumsetzungen erreichen, dann ist das Wort konkret wohl ausschlaggebend.

Zitat
Ich stelle also immernoch fest, das in der Mail, die man an AMD senden soll, "Game title(s) or codenames" zu nennen sind. Von "scheinbar kann jedes Entwicklerstudio Mantle ausprobieren" ist da lange nicht die Rede... Es geht offenbar nur um diejenigen, die konkrete Spieleumsetzungen nennen können.


Falsch.
#18
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33995
"Game title(s) or codenames" sind also keine "konkreten Spieleumsetzungen" in welchem Entwicklungsstadium auch immer (vom Entwurf auf dem Papier bis zum fertigen Produkt)!?
Mhh Sorry, das muss mir wahrlich entfallen sein.

Nur so nebenbei...
Eine konkrete Umsetzung heist lange nicht, das es released sein muss. Wenn man etwas entwickelt, setzt man seine Idee nämlich um. Man spricht also von einer Umsetzung... Aber was red ich überhaupt noch mit dir. Du schnackelst es doch nicht...
#19
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Also Codenames for wich you are interestet to evaluate Mantle, hört sich nicht nach konkreten Spieletiteln an, aber gut, wenn du die Erwartung hast, dass jeder Privatmann damit rumspielen kann, dann kann ich das zumindest verstehen, ich weiß aber nicht, wann AMD das jemals angekündigt hätte.


Wenn dir aufgefallen wäre das es heißt, "Spieletitel oder codenames" und codename steht dann für dein eigenes Projekt, intern.
Es steht nirgends was von konkreten Spieleumsetzungen.

Zitat
vom Entwurf auf dem Papier bis zum fertigen Produkt


Ja was nun? Entwürfe sind ja wohl keine konkreten Spieleumsetzungen, welche AMD vorraussetzt. Scheinbar braucht man nur ein Entwicklungsstudio dafür, soviele gibts da nicht.
Denn aktuell sind es schon 40 laut AMD.
#20
Registriert seit: 23.05.2011

Bootsmann
Beiträge: 626
Zitat Schaffe89;22162673
...wenn du die Erwartung hast, dass jeder Privatmann damit rumspielen kann, dann kann ich das zumindest verstehen, ich weiß aber nicht, wann AMD das jemals angekündigt hätte.

We ask AMD: Why will Mantle be different?
"I think, as I mentioned before, the goal would be to provide the spec and SDK publicly.VRZ: Any timeline to Mantle’s SDK being made public?

It could be as early as sometime next year or maybe the year after."

Das übliche Fiasko halt: Erwartungen und Hoffnungen schüren, warten lassen und dann einen grandiosen Fehlschlag abliefern. Würde man die Beta öffnen käme man auch ganz leicht zu Verbesserungen von Entwicklern etc. aber man muss ja lieber im Kämmerchen einen auf Eigenbrötler machen....Der shitstorm wird amüsant werden wenn aus der final wieder die übliche 1000-patch-beta wird^^
#21
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33995
Zitat Schaffe89;22162673
aber gut, wenn du die Erwartung hast, dass jeder Privatmann damit rumspielen kann, dann kann ich das zumindest verstehen, ich weiß aber nicht, wann AMD das jemals angekündigt hätte.

Das ist bestenfalls meine persönliche Erwartung an eine API, die sich mit DX und OpenGL messen will. Denn Jeder kann stand heute DX und OpenGL Titel entwicklen, wenn er das will. Privat Person oder Firma, völlig wurscht... :wink:
Ich habe ja immernoch die Vermutung, AMD hält das ganze für Jederman zurück, weil es noch nicht so fertig ist, das es nutzbar ist.
Die jüngsten Tests gegen DX haben doch gezeigt, das offenbar die AMD DX Umsetzung in Titeln, die auch Mantle bieten stark an der Performance krankt und der Vorsprung für Mantle selbst dadurch riesig ausfällt. (wenn man nur AMD DX vs. Mantle bencht)

Mein Wunsch wäre es hier gewesen, das sich mal ein paar findige Programmierer an die Sache ransetzen und was nachvollziehbares zusammen klimpern. Titel und Benches wo der Hersteller/Entwickler der API die Finger drauf hält taugen für einen fundierten Quervergleich einfach NULL. Wie BF und Thief eindrucksvoll zeigen. Wo dann auf einmal eine poplige NV GPU trotz erwähnter Nachteile in DX durch simple Treiberupdates weit oberhalb der AMD DX Umsetzung liegen.

Zitat Schaffe89;22162673
Ja was nun? Entwürfe sind ja wohl keine konkreten Spieleumsetzungen, welche AMD vorraussetzt. Scheinbar braucht man nur ein Entwicklungsstudio dafür, soviele gibts da nicht.
Denn aktuell sind es schon 40 laut AMD.


Was entwirfst du, wenn du keine konkrete Umsetzung für einen Titel hast? Ohne Vorstellung des Titels kein Entwurf.
Oder anders ausgedrückt, erst kommt die Idee und daraus entsteht die Umsetzung. Angefangen vom Papier bis zum greifbaren Produkt... Selbst wenn man nur das Prinzip einer Anwendung beschreibt auf nem Papier spricht man von einer konkreten Umsetzung. Nämlich weil die Idee mit den Sachen auf dem Papier schon angefangen wurde umzusetzen!

Schau dir dazu mal die Rechtslage in Sachen Software an. Klinkt zwar komisch das anhand von Gesetzen festzumachen, aber dort ist gut erklärt, was alles zu einer Software gehört! Speziell wenn es um Nutzungsrechte von Software geht.
#22
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15046
Zitat fdsonne;22163380
Was entwirfst du, wenn du keine konkrete Umsetzung für einen Titel hast? Ohne Vorstellung des Titels kein Entwurf.
Oder anders ausgedrückt, erst kommt die Idee und daraus entsteht die Umsetzung. Angefangen vom Papier bis zum greifbaren Produkt... Selbst wenn man nur das Prinzip einer Anwendung beschreibt auf nem Papier spricht man von einer konkreten Umsetzung. Nämlich weil die Idee mit den Sachen auf dem Papier schon angefangen wurde umzusetzen!


Mal im Ernst erweckt Che GueSchaffe irgendwie den Eindruck als wenn der einen Schnall von Software-Entwicklung hat? Der Hat sich nie im Leben mit der Erhebung von Anwendungsfällen, UML, Anforderungen oder den "generieren" von Pflicht- und Lastenheften oder dem ganzen Kram der dabei noch abläuft beschäftigt, das merkt man jedes mal, wenn er wie ein 13 Jähriger auf diesem Gebiet argumentiert. Alleine schon die Aussage, dass "ein Entwurf keine Konkrete Umsetzung ist", bis ein fertiger Entwurf da steht, ist meist schon verdammt viel "Manpower" geflossen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Filmstudios erwirken Einstellung umstrittener aber beliebter Add-Ons für Kodi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/KODI_LOGO

Die Multimedia-Software Kodi ist bei vielen Nutzern beliebt: Sie steht für unzählige TV-Boxen wie die NVIDIA Shield Android TV zur Verfügung und erlaubt es, sowohl lokale Medienbibliotheken zu verwalten als auch mit der Cloud oder sogar externen Streaming-Angeboten zu arbeiten. Letzteres ist... [mehr]

Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]