> > > > Spotiamp: Neuer Musik-Player für Spotify im Winamp-Look

Spotiamp: Neuer Musik-Player für Spotify im Winamp-Look

Veröffentlicht am: von

spotify 2013Sofern der noch immer populäre Medienplayer Winamp dieser Tage nicht doch noch irgendwie gerettet wird, verschwindet ein weiteres Stück Software-Geschichte von der Bildfläche. Spotify-Nutzer können zumindest das Feeling des Players, der erstmals 1997 für Windows erschien, noch eine längere Zeit lang genießen. Der Musikstreaming-Dienst Spotify stellte heute einen weiteren Musik-Player vor, der dem Design von Winamp nachempfunden ist.

Doch nicht nur Optik steht dem Original in nichts nach. Auch die Bedienung ähnelt dem alten Medienplayer, sogar der Equalizer und die Visualisierungen von damals können genutzt werden. Der Player hört auf den Namen Spotiamp und ermöglicht das Abspielen der eigenen Spotify-Playlists. Auch das Suchen bestimmter Titel ist über Spotiamp möglich. Allerdings setzt der Player einen Premium-Account des Dienstes voraus. Nutzer ohne kostenpflichtigen Account können den Player nicht nutzen – geschweige denn ausprobieren. Vermutlich dürfte dies mit der Werbung zusammenhängen.

Spotiamp kann ab sofort kostenlos für Windows heruntergeladen werden.

spotiamp

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 659
Wer eine wirkliche Alternative zu Winamp will, sollte Aimp (AIMP: Home Page) ausprobieren.
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3788
Und das hat was mit Spotifiy zu tun?
Gar nix.
#3
Registriert seit: 25.01.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 986
Erinnert mich an den Guttenberg Style!

http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/wp-content/uploads/2011/02/guttenberg-tastatur-v2-600x400.jpg
#4
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14656
Zitat Snake7;21591250
Und das hat was mit Spotifiy zu tun?
Gar nix.

Beitrag gelesen? Ich nehme an, dass nicht! ;-)
#5
customavatars/avatar67954_1.gif
Registriert seit: 11.07.2007
Köln
Bootsmann
Beiträge: 620
Zitat Stegan;21591621
Beitrag gelesen? Ich nehme an, dass nicht! ;-)


Ich wollte es gerade schreiben! :d:d:d
#6
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25855
Zitat Stegan;21591621
Beitrag gelesen? Ich nehme an, dass nicht! ;-)


Snake7 bezog sich wahrscheinlich auf den Post von Armadillo.
#7
customavatars/avatar67954_1.gif
Registriert seit: 11.07.2007
Köln
Bootsmann
Beiträge: 620
Ich finde es eine gute Idee, diesen Spotiamp raus zu bringen. Ein etwas schlankeres Design plus Equalizer tun Spotify sicher ganz gut... Bin mal gespannt, wie das Ding sonst so läuft.
#8
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 659
Zitat Snake7;21591250
Und das hat was mit Spotifiy zu tun?
Gar nix.

Das ist ein Hinweis zum Thema Winamp, um das es hier auch geht. Vielleicht findet es der Eine oder Andere interessant. Wenn es bei dir nicht der Fall ist, dann beachte es nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Netflix: Neues Ultra-Abo für 19,99 Euro im Monat (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix können künftig wohl aus vier verschiedenen Abo-Modellen auswählen. Bislang standen mit „Basis“, „Standard“ und „Premium“ lediglich drei verschiedene Pakete zur Auswahl. Das neue „Ultra“-Paket wird vermutlich 19,99 Euro im Monat kosten... [mehr]

  • Stabilitätstest: CPU-ID PowerMax lastet CPU und GPU vollständig aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CPUID

    Die Macher von CPU-Z, einer Software zur Anzeige aller wichtigen Informationen des Prozessors, haben ein Tool vorgestellt, welches dem Testen der Stabilität dienen soll. PowerMax wird für Windows in einer 32- und 64-Bit-Version angeboten und soll GPU und CPU gleichzeitig vollständig auslasten... [mehr]

  • Fragmentierung: Steam verliert zunehmend große Blockbuster-Titel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Lange Zeit war Steam die digitale Vertriebsplattform für PC-Spiele schlechthin, in der man als Kunde einen Großteil seiner gekauften Spieletitel zentral in einer einzigen Bibliothek aufbewahren und zu jeder Zeit erneut herunterladen konnte. Doch die Plattform kränkelt und scheint ihre einstige... [mehr]

  • Unity 2018 skaliert von Low-End bis fotorealistisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UNITY

    Unity hat in der aktuellen Version der gleichnamigen Programmierplattform, der 2018.1 Public Beta, zahlreiche neue Funktionen eingeführt, welche in Unity programmierte Projekte auf der einen Seite leicht skalierbar und damit auch auf schwächeren Systemen und Plattformen lauffähig machen,... [mehr]

  • Office 2019: Windows 10 wird vorausgesetzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Microsoft hält sich mit Informationen rund um Office 2019 weiterhin sehr zurück. Jedoch gab der Softwareriese nun bekannt, dass für die Nutzung des kommenden Office-Pakets zwingend das hauseigene Betriebssystem Windows 10 vorausgesetzt wird. Somit werden Nutzer von Windows 8.1 und älter... [mehr]

  • Client-Update: Steam überarbeitet den Chat

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/STEAM

    Nach der großen VAC-Bannwelle in der vergangenen Woche hat Valve ein neues Client-Update für Steam veröffentlicht, das umfangreiche Änderungen am Chat-System der Plattform vornimmt. Im Rahmen eines Open-Beta-Programms hatte Valve die neuen Funktionen seit dem 12. Juni ausführlich getestet, ab... [mehr]