> > > > Corsair bietet mit der Hydro X Series Eigenbau-Wasserkühlung an (Video-Update)

Corsair bietet mit der Hydro X Series Eigenbau-Wasserkühlung an (Video-Update)

Veröffentlicht am: von

corsair hydro xCorsair ist einer der bekanntesten Anbieter von AiO-Kühlungen. Doch die typische AiO-Kühlung kann nicht die Flexibilität einer Eigenbau-Lösung bieten - und auch nicht den Look. Deshalb hat Corsair zur Computex nun tatsächlich die Hydro X Series für den DIY-Bereich vorgestellt.

Das Angebot ist dabei vom Start weg ausgesprochen umfangreich. Egal ob CPU- und Grafikkartenkühler, Pumpen-/Ausgleichbehälterkombination, Radiatoren, Schläuche, Anschlüsse und Kühlmittel - Corsair bietet alles aus einer Hand an. Mit integrierter RGB-Beleuchtung werden auch gleich optische Akzente gesetzt. Dabei profitieren Nutzer vom etablierten Corsair-Ökosystem. Sowohl die Beleuchtung als auch die Steuerung von Lüftern und Pumpe wird einfach über iCUE gelöst. Die Beleuchtung kann dadurch auch gleich mit anderen Corsair-Produkten synchronisiert werden. Um die Hemmschwelle für den Einstieg in die DIY-Wasserkühlung zu senken, setzt Corsair nicht nur auf vorangebrachte Wärmeleitpaste und Wärmeleitpads. Dazu werden Installationsvideos und ein Rund-um-die-Uhr-Kundendienst geboten. Ein Konfigurator soll die Auswahl der passenden Komponenten erleichtern. 

Für den Prozessor stehen die beiden Wasserkühler XC7 RGB und XC9 RGB zur Auswahl. In verschiedenen Varianten decken sie sowohl die Mainstream-Sockel Intel LGA 115x und AMD AM4 als auch die High-End-Sockel Intel LGA 2066 bzw. AMD TR4 ab. Corsair setzt auf einen vernickelten Kühlkörper mit über 70 Mikrofinnen und 16 einzeln ansteuerbaren RGB-LEDs. Die Grafikkartenkühler der XG7 RGB-Reihe gibt es gleich für eine Reihe aktueller Grafikkarten: Geforce RTX 2070, RTX 2080, RTX 2080 Ti und 1080 Ti werden genauso berücksichtigt wie AMDs Radeon RX Vega 64 (jeweils im Referenzdesign). Der XG7 RGB ist eine Fullcover-Lösung mit Aluminium-Backplate und RGB-Beleuchtung. 

Bei der Pumpen-Ausgleichsbehälter-Kombination RGB XD5 kombiniert Corsair eine D5-Pumpe mit einem 330 ml großen Ausgleichsbehälter und integriertem Fillport. Der AGB wird (wie sollte es anders sein) von zehn RGB-LEDs beleuchtet. Ein Temperatursensor für die Kontrolle der Kühlflüssigkeit wird mitgeliefert. Ergänzt wird die Hydro X-Series durch 120 bis 480 mm große Kupferradiatoren, wahlweise Acrylrohre oder Schläuche, unterschiedliche Anschlüsse und gewinkelte Adapter. Weil Corsair die üblichen G1/4-Zoll-Gewinde nutzt, können auch Wasserkühlungsprodukte anderer Hersteller einbezogen werden. 

Die Hydro X Series ist ab sofort direkt über Corsair erhältlich. In den nächsten Wochen wird auch der Handel mit den einzelnen Produkten versorgt werden. Die Preise liegen auf dem Niveau von höherwertigen DIY-Wasserkühlungskomponenten. So kosten die CPU-Kühler mindestens 79,90 Euro, die Pumpen-/AGB-Kombi 164,90 Euro und der GPU-Kühler mindestens 149,90 Euro.