> > > > EK Water Blocks mit neuen Oberflächen für die Wasserkühlungen (Update)

EK Water Blocks mit neuen Oberflächen für die Wasserkühlungen (Update)

Veröffentlicht am: von

ekwbDie Wasserkühlungen von EK Water Blocks sind in aller Regel ohnehin schon ansehnlich. Zur Computex zeigt der Hersteller nun unter anderem, wie sie noch aufgewertet werden könnten.

Dazu setzt EK Water Blocks auf ein Material, das man eigentlich nicht im PC vermuten würde - auf Holz. Das Naturmaterial lässt die Kühlerabdeckungen, Backplates und Fittings gleich ganz anders wirken. Zur individuelleren Gestaltung können aber natürlich auch Farbzusätze im Kühlkreislauf dienen. Das neue EK-CryoFuel Solid zeichnet sich gegenüber anderen Produkten dadurch aus, dass die Farben auch über einen langen Zeitraum gleichintensiv bleiben. 

Bei den Kühlern soll es neue Designs für die Grafikkarten-Komplettwasserkühler. Mit dem EK-Velocity gibt es außerdem einen Nachfolger für den beliebten CPU-Wasserkühler EK-Supremacy. EK Water Blocks entwickelt gleich unterschiedliche Ausführungen, darunter auch für die großflächigen AMD Threadripper-Prozessoren. Performanceoptimierungen sollen die Kühlleistung noch einmal leicht ansteigen lassen. Dabei wurde der Kühler vor allem für High-End-Systeme mit aufwändigem Kühlkreislauf ausgelegt. 

Einsteiger spricht EK Water Blocks unter anderem mit der Fluid Gaming-Serie an. Bunte Blenden sollen die Systeme optisch noch attraktiver machen. Auch den AiO-Kühlungsbereich wird EK Water Blocks weiter bedienen. Ganz am anderen Ende des Spektrums stehen einige extreme Demo-Systeme am Stand. Darunter ist z.B. ein Profi-System mit gleich vier wassergekühlten NVIDIA TITAN V und eine Server-Lösung.  

Update 07.06.18: Unsere Vor-Ort-Fotos von den diversen Produktneuheiten und Demo-Systemen dürften natürlich nicht fehlen. Entsprechend aktualisieren wir die News mit einer Galerie.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5576
Was ist denn jetzt mit dem 99%-Effizienznetzteil von Seasonic? Der Beitrag wurde einfach gelöscht nachdem drauf hingewiesen wurde, dass nur das PFC 99% Effizienz hat.

Ist auch nicht so die gute Art, bei anderen "Falschmeldungen" gabs ja auch Updates.
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4030
@Buffo: Wir haben die News und das Video auf Bitten von Seasonic entfernt (wie auch andere Seiten).
#6
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5576
ok, alles klar. Da ist Seasonic selbst aufgefallen, dass es leicht irreführend war.
#7
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5576
...
#8
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Admiral
Beiträge: 29750
ach deswegen ist die news weg. da war nähmlich auch dieser cableconnector im video zu sehen.

schon peinlich. warum lässt man das nicht einfach stehen und korrigiert sich anstatt den schwanz einzuziehen. man was für ein kindergarten der laden^^
#9
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5576
Vor allem hat Seasonic das gar nicht nötig. Ist doch klar, dass man bei Raumtemperatur ohne Supraleitung nicht 800W mit nur 8W Verlustleistung von 230VAC nach 12VDC bekommt in allen Lebenslagen. Klar, es geht alles in die Richtung, aber allein schon die ganzen Kabel und Stecker die so ein PC-Netzteil hat... Dann gehts ja auch nicht nur um die Effizienz, sondern man will ja auch eine möglichst saubere Ausgangs-Spannung haben, auch wenn der Eingangsstrom nicht ganz so sauber ist.

PFC bei 99% ist doch schon Werbung genug, wenn sie dann noch gesagt hätten "80+ Titanium können wir bei 50% Auslastung wahrscheinlich nochmal um 1-2% unterbieten" wäre doch alles gut gewesen.

Vll. wars auch eine interne Fehlkommunikation? So sieht es halt so aus nach: "Mist, wir sind VW-mäßig aufgeflogen."
#10
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Nähe Leipzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1092
also ich hatte das so aufgefasst dass durch den Cable Connector das NT nur 1 % seiner Effektivität einbüßt, also wenn vorher 92% dann jetzt 91%. Mir fehlt das Fachwissen um einschätzen zu können ob das tatsächlich so geht, aber die Idee fand ich klasse, zumal in meinen PC noch viele SATA Laufwerke verbaut sind. Da könnte man sich schon einen ganzen Teil des Kabelsalates ersparen. Wermutstropfen ist halt dass man die angepassten Kabel für den Connector kaufen muss, damit es Sinn macht. Außerdem wäre noch zu klären wie viel Platz hinter dem MoBo-Tray gebraucht wird.

aber jetzt :btt2::
also ich für meinen Teil mag das Holz-Design garnicht, aber ich kann mir schon vorstellen dass einige Modder ihren Spaß damit haben werden. Bin mal gespannt was da noch kommt.
#11
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5576
Ich habe kein einziges Wort über den Cable Connector verloren. Es ging um das NT mit 99% Effizienz.

Und wo soll ich den sonst über das Topic schreiben, wenn der Beitrag gelöscht wurde?
#12
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Nähe Leipzig
Leutnant zur See
Beiträge: 1092
sorry, hab ich wohl im Video überhört. Die haben halt von 1% weniger Effizienz gesprochen, da hatte ich das so aufgefasst als ob Du das meintest. :hust: Ich denke schon dass da nochmal ne 'richtige' Version kommt

Aber trotzdem sind wir ja hier bei EK ;)
#13
customavatars/avatar18417_1.gif
Registriert seit: 24.01.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2776
Finde die Holz Applikationen sehr schick.
Ein schickes Gehäuse aus Holz hätte ich gerne dazu.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]