> > > > EKWBs Wasserkühler für die GeForce GTX FE bekommt RGB-LEDs

EKWBs Wasserkühler für die GeForce GTX FE bekommt RGB-LEDs

Veröffentlicht am: von

ekwbNachdem EK Water Blocks erst gestern eine RGB-Variante der EK-XTOP Revo D5 Pumpe und des Full-Cover-Wasserkühlers für die Radeon RX Vega angekündigt hat, folgt heute die RGB-Bestückung des Kühlers für die aktuelle Pascal-Generation der Founders-Edition-Karten von NVIDIA.

Der EK-FC GeForce GTX FE getaufte Wasserkühler kann ab sofort mit dem RGB-Zusatz bestellt werden. Dann sind der Wasserkühler bzw. dessen vorgesehenen Löcher für eine Beleuchtung, bereits mit RGB-LEDs bestückt. Der Kühler ist zu einer ganzen Reihe an Karten von NVIDIA kompatibel. Die komplette Liste umfasst die GeForce GTX 1060, 1070, 1080, 1080 Ti, Titan X Pascal und Titan Xp.

Das Beleuchtungssystemen ist hinsichtlich der Ansteuerung zu anderen Systemen wie ASUS Aura Sync, RGB Fusion, MSI Mytic Light und ASRock RGB LED kompatibel. Am eigentlichen Wasserkühler hat sich nichts getan. Es handelt sich um einen Kühler aus Kupfer, der vernickelt wurde. Er deckt sowohl die GPU, als auch die Bereiche über den Speicherchips und den VRMs ab. Damit sind alle Bereiche ausreichend gekühlt, die für den Großteil der Abwärme bei einer solchen Karte sorgen. Über der GPU versieht EKWB den Kühlkörper mit besonders feinen Kühlkanälen, so dass die Abwärme hier besonders gut vom Wasser aufgenommen werden kann. Die Fließrichtung spielt für den Kühler keine Rolle und somit ist es auch egal, welcher Anschluss am Terminal für den Zufluss bzw. Zu- und Ablauf verwendet wird. Selbst nicht so leistungsstarke Pumpen sollen in der Lage sein eine ausreichende Menge an Wasser durch den EK-FC GeForce GTX FE RGB zu befördern.

Der EK-FC GeForce GTX FE RGB kann ab sofort bestellt werden und kostet 129,95 Euro. Die entsprechenden Backplates sind optional erhältlich und kosten zwischen 30 und 40 Euro. Es kann allerdings auch die von NVIDIA verbaute Backplate weiterverwendet werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1.5

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]