> > > > RGB für EK-XTOP Revo D5 Pumpe und Radeon RX Vega Kühler

RGB für EK-XTOP Revo D5 Pumpe und Radeon RX Vega Kühler

Veröffentlicht am: von

ekwbAuch EK Water Blocks kann sich dem RGB-Trend nicht gänzlich verschließen und stattet nun zwei seiner Produkte ab Werk mit einer entsprechenden Beleuchtung aus. Zunächst einmal seien dies auf Seiten der Pumpe die EK-XTOP Revo D5 RGB PWM, die ab Werk mit RGB-Beleuchtung daherkommt, und das Upgrade-Kit EK-XTOP Revo D5 RGB für Besitzer einer D5-Pumpe, die diese um die RGB-Beleuchtung ergänzen wollen.

EKWB verwendet hier eine Ansteuerung über 4-Pin 12 V. Das System ist mit Beleuchtungssystemen wie ASUS Aura Sync, RGB Fusion, MSI Mytic Light und ASRock RGB LED kompatibel. Die Verkabelung erfolgt über schwarz gesleevte Kabel. Der LED-Ring wird einfach mittels zwei Schrauben auf der Pumpe befestigt und kann ebenso einfach wieder entfernt werden.

Die EK-XTOP Revo D5 RGB entstammt der Xylem-D5-Serie von EKWB und zeichnet sich laut Hersteller besonders durch ihre Laufruhe und Langlebigkeit aus. Sie ist das aktuelle Topmodell aus dem Hause EKWB. Der Preis für die EK-XTOP Revo D5 RGB PWM beträgt 129,95 Euro. Nur die RGB-Beleuchtung kostet als EK-XTOP Revo D5 RGB 54,95 Euro.

EK-FC Radeon Vega RGB

Außerdem bringt EKWB den EK-FC Radeon Vega RGB mit bereits eingebauter RGB-Beleuchtung auf den Markt. Basis bildet natürlich der bereits bekannte EK-FC Radeon Vega als Full-Cover-Wasserkühler. Dieser deckt GPU, HBM2 und Voltage Regulation Module (VRMs) ab. Damit handelt es sich um einen sogenannten Full-Cover-Wasserkühler. Bei der Radeon RX Vega konzentrieren sich diese Komponenten aber deutlich enger rund um das GPU-Package und sind im Falle des HBM2 sogar direkt neben der GPU vorzufinden. Aber auch die VRMs sind von AMD sehr nahe am GPU-Package platziert worden. Der Rest des PCBs und vor allem der hintere Bereich müssen nicht vom EK-FC Radeon Vega abgedeckt werden. Die Plexiglasvariante besitzt bereits zwei 3-mm-Löcher, durch die eine LED geführt werden kann.

Das Innere des Kühlers und hier vor allem der Bereich direkt über der GPU sind mit von EKWB gewohnt feinen Kanälen ausgestattet. EKWB will aber auch Wert darauf gelegt haben, dass das Wasser möglichst ohne großen Widerstand durch diesen Bereich fließen kann. Laut EKWB spielt die Flussrichtung dabei keine Rolle.

Der EK-FC Radeon Vega RGB ist ab sofort verfügbar und kostet 129,90 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6779
Mal ein WaKü Kühler der mir richtig gefällt.
#2
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Nähe Leipzig
Oberbootsmann
Beiträge: 995
jetzt wo sich keiner mehr ne VEGA leisten kann :fresse:...
#3
customavatars/avatar241435_1.gif
Registriert seit: 30.01.2016

Bootsmann
Beiträge: 670
Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Verbaut wird beim VEGA-Kühler hauptsächlich billiges Acryl, etwas vernickeltes Kupfer, LEDs... Preis: 60 Euro. Dummes EKWB-Logo drauf: 130 Euro :fresse:

Kühler mit einer größeren Menge hochwertigem Metall anderer Hersteller kosten weniger. Steht echt in keinem Verhältnis.
#4
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3203
Ist nun mal der Apfel-Effekt, je bekannter du bist desto teurer kannst du verkaufen.
#5
customavatars/avatar246936_1.gif
Registriert seit: 06.03.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1217
Du musst bei EK halt auch einrechnen dass die Marketing Ausgaben hoch sind. Wer jeden größeren Youtuber bei jeder Gelegenheit mit ner ganzen LKW Ladung der eigenen Teile vollstopft muss das irgendwie über Preisaufschläge an den Kunden weitergeben. Für jeden sponsored EK-Build zahlst du halt bisschen extra auf deinen nächsten EK Kühler, thats life :D

Weil tollen Support gibts nicht für die hohen Preise. Früher war es Igor im Support, den musste man fast nötigen zu antworten und für ne handvoll Schräubchen zahlt man mal eben saftig Versandkosten weil es ja nicht möglich ist das in nen gepolsterten Umschlag zu stecken und per normaler Post zu verschicken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ARCTIC_FREEZER_33_LOGO

Ein Kühler, zwei Varianten: Mit Arctic Freezer 33 und Freezer 33 Plus testen wir Arctics Mainstream-Kühler mit einfacher und doppelter Lüfterbestückung. Wir wollen herausfinden, ob er wirklich das Zeug zum "Preis-Leistungs-Champion" hat.  Der Freezer 33 ist der Nachfolger des Freezer... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]