> > > > EVGA präsentiert CLC 120 CL11: Günstiger AiO-Kühler ohne RGB-LEDs

EVGA präsentiert CLC 120 CL11: Günstiger AiO-Kühler ohne RGB-LEDs

Veröffentlicht am: von

evga clc 120 cl11Auch wenn sie derzeit im Trend ist und von vielen Herstellern eingesetzt wird, so ist sie doch nicht jedermanns Sache und kostet meist unnötig Aufpreis: Eine RGB-Beleuchtung. Das hat nun auch EVGA erkannt und mit der CLC 120 CL11 eine weitere Variante seiner günstigen All-In-One-Wasserkühlungen für Prozessoren ohne RGB-LEDs angekündigt. Trotz des günstigen Preises von gerade einmal rund 60 US-Dollar soll man bei Lautstärke und Kühlleistung keinerlei Abstriche hinnehmen müssen.

Die neue EVGA CLC 120 CL11 eignet sich für alle aktuellen Intel-Prozessoren für die Sockel LGA-115x, 1366, 2011, 2011-v3 und LGA-2066. AMD-Modelle werden hingegen nicht berücksichtigt. Ob es Grenzen bei der TDP gibt, darüber schweigt sich Hersteller leider aus. Pumpe, Ausgleichsbehälter, Single-Radiator und Kühlflüssigkeit sowie natürlich der eigentliche Kühler samt der Schläuche sind komplett wartungsfrei und bereits ab Werk vollständig zusammengesetzt, sodass sich das System lediglich noch im Gehäuse und auf dem CPU-Sockel untergebracht werden muss. 

Dank 120-mm-Radiator kann dieser in nahezu jedem Gehäuse an der Rückwand verbaut werden. Das System soll dabei besonders leise agieren. EVGA spricht von einer Geräuschkulisse von gerade einmal 32 dB(A). Möglich wird dies über einen eigenen 120-mm-Lüfter, welcher über einen 3-Pin-Anschluss angeschlossen wird. Er soll mit bis zu 1.800 Umdrehungen pro Minute arbeiten und so einen Luftstrom von maximal 58,9 CFM erreichen. Temperaturgesteuert ist die Pumpe, die direkt im CPU-Kühler mit seiner dicken Kupfer-Bodenplatte sitzt und einen Schallpegel von nur etwa 20 dB(A) erreichen soll. 

Ganz auf eine Beleuchtung aber wird man leider nicht auskommen: Auf dem Kühler thront ein im Betrieb dezent weiß beleuchtetes EVGA-Logo.

Die EVGA CLC 120 CL11 ist ab sofort für rund 60 US-Dollar über den hauseigenen Onlineshop des Herstellers zu beziehen. Vorerst aber nur in den  USA. EVGA dürfte den neuen AiO-Kühler in Kürze aber auch in Deutschland anbieten. Vermutlich wird man den Preis dann 1:1 in Euro umrechnen. Die Variante mit RGB-Beleuchtung gibt es hierzulande ab etwa 100 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar241435_1.gif
Registriert seit: 30.01.2016

Bootsmann
Beiträge: 690
Der Moment wenn "Kein RGB" ein bewerbenswertes Produkt-Feature wird.
#2
customavatars/avatar15306_1.gif
Registriert seit: 17.11.2004
Stadtlohn in NRW
Admiral
Beiträge: 27090
@Shutterfly: Wollte ich auch gerade schreiben :fresse:, keine Kirmes = Hyper Hyper?
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2386
Hab ichs nicht gesagt? Ich habs gesagt!

War mir so klar, dass "Non RGB" zukünftig ein eigenes "Feature" wird.
Dass es allerdings so fix geht, hätt ich dann doch nicht gedacht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]