> > > > Der EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB Monoblock kühlt Intel Core X-Prozessoren und MSI-Mainboards

Der EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB Monoblock kühlt Intel Core X-Prozessoren und MSI-Mainboards

Veröffentlicht am: von

ekwbDie Monoblocks von EK Water Blocks decken nicht nur den Prozessor, sondern auch kritische Bauteile des Mainboards ab. Entsprechend bedeuten neue Mainboards auch neue Monoblocks. Mit dem EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB Monoblock reagiert EK Water Blocks auf Intels neuen Sockel LGA 2066 und gleich mehrere MSI-Mainboards mit Intel X299-Chipsatz.

Der Monoblock passt ganz konkret zu MSI X299 GAMING PRO CARBON AC, MSI X299 GAMING PRO CARBON und MSI X299 GAMING M7 ACK. Entwickelt wurde er in Zusammenarbeit mit dem Mainboardhersteller. Neben dem LGA-2066-Prozessor werden auch die Spannungswandler (MOSFET) direkt gekühlt. So soll auch bei Übertaktung eine hohe Systemstabilität gewährleistet werden. Für eine hohe Kühlleistung soll die angepasste Kontaktfläche sorgen, die laut EK Water Blocks einen besseren Kontakt zu den Heatspreadern der Intel Core X-Prozessoren herstellt. Damit der Monoblock auch mit schwächeren Pumpen genutzt werden kann, setzt der Hersteller auf ein High-Flow-Design.

Gefertigt wird der Kühlerboden aus elektrolytischem Kupfer. Die Abdeckung besteht aus Acryl und kann durch einen integrierten RGB-LED-Streifen in Szene gesetzt werden. Angebunden werden die LEDs über einen 4-Pin-RGB-Anschluss. Und zwar entweder direkt am Mainboard oder an einem geeigneten RGB-Controller. Der LED-Streifen kann einfach ausgebaut werden. Dadurch ist es auch möglich, die Ausrichtung des Kabels anzupassen.

EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB

Im EK Webshop wird der EK-FB MSI X299 GAMING PRO CARBON RGB Monoblock für 117 Euro angeboten.

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 02.02.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 272
wunderbar, nun noch für die brauchbaren boards dann wird gekauft :P
#2
Registriert seit: 10.03.2004
Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1123
Schade das so ein Aufwand für die S2066 notwendig ist.
#3
Registriert seit: 20.06.2011
Magdeburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 357
Ich würde ja bei einem 300-Euro Board im Rahmen der Kulanz ein VRM-Kühler-Upgrade als kostenlose Nachlieferung erwarten.

Aber man kann auch einfach nichts tun und auf optionale Wasserkühlungsblöcke verweisen...

EK regelt halt die Umstände, die andere verursachen..
#4
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5450
Die Dinger gibts schon länger, jetzt lohnen sie halt richtig. Bei dem überhasteten Launch von skx war es den Mainboard-Herstellern wichtiger, schnell die Produkte am Start zu haben als wirkliche Ubertaktbarkeit zu bieten. Dass die Verlustleistung eines i9 mit OC nur mit extrem effizienten Wandlern oder mit starkem Kühlkonzept wegzubekommen ist, muss ihnen klar gewesen sein. Aber bei den tollen Aufdrucken, RGB-Beleuchtung und Gestaltung der Nvme-Wärmbleche bleibt halt keine Zeit für die Hauptaufgabe der Mainboards, nämlich die Anbindung und Versorgung der CPU.
#5
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11391
Ich errinere mich noch an die schöne Zeit, als auf den MSI Mainboards eine Vollkupfer Heatpipe Kühlung auf den Spannungswandlern und Chipsatz waren.
P35 Platinum | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Global

Aber jetzt ist ja Bling Bling RGB wichtiger als Funktion.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]