> > > > Aqua Computer stellt den kryographics RX480 vor

Aqua Computer stellt den kryographics RX480 vor

Veröffentlicht am: von

aquacomputer

Fast unmittelbar nach dem Launch der AMD Radeon RX 480 teilte EK Water Blocks schon mit, dass man an einem maßgeschneiderten Komplettwasserkühler für die Grafikkarte arbeiten würde. Aqua Computer könnte die Slowenen aber noch überholen, denn mit dem kryographics RX480 hat man bereits einen fertigen Komplettwasserkühler in den Startlöchern.

Aqua Computer macht sich die Innovation des kryographics PASCAL auch für den Polaris-Kühler zunutze. Eine Mikrostruktur mit Jetplate reduziert bei beiden Kühlern den Durchflusswiderstand. Parallel zur GPU werden die Spannungswandler gekühlt und auch der Speicher kommt nicht zu kurz. Aqua Computer fertigt den kryographics RX480 im eigenen Werk in Benniehausen aus massivem Elektrolytkupfer. GPU und Videospeicher stellen den Kontakt zum Kühler über Wärmeleitpaste her, für die Spannnungsregler wird hingegen ein Wärmeleitpad mitgeliefert. Zur einfachen Montage dienen Abstandshalter aus vernickeltem Messing. Das Anschlussterminal besteht hingegen aus Delrin und lässt sich für Multi-GPU-Konfigurationen durch ein kryoconnect ersetzen.

Vom kryographics RX480 wird es eine unvernickelte Version für 99,90 Euro und eine vernickelte Variante für 114,90 Euro geben. Beide Varianten werden im Aqua Computer-Shop bereits gelistet. Sie sind aber noch in Produktion und deshalb nicht sofort lieferbar, die vernickelte Version wird zudem noch etwa zwei Wochen auf sich warten lassen. 

Social Links

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 11.04.2016

Matrose
Beiträge: 22
115 € kostet die Vernickelt Ausführung die andere kostet knappe 100 €. EKWB wird in der selben Preisklasse liegen dies ist zumindestens bei den Nvidia 1080 und 1070 Kühlern so
#7
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2207
Zitat Sanek;24743090
. Und wenn AMD die nächste Architektur mit R540 vorstellt für 60€, dann ist so ein Kühler für 115€ doppelt so teuer als die GraKa selbst.

Weil man 60€ Karten auch mit Wasser kühlt.
Die Blocks sind seit jeher so teuer. Wenn du meinst das geht billiger, gründe doch schnell eine Firma.:cool:
---
Und es bitte unterlassen Liquid Metal auf VRAM oder Spannungswandler zu streichen!! Das hat nur auf GPU/CPU etwas verloren. Einfach so montieren wie in der Beschreibung und alles ist gut.
#8
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Natürlich geht das billiger, Wasserkühler sind ein sehr kleiner Markt bei dem ein gewisser Bedarf ohne richtige Alternative herrscht, da kann der Hersteller die Preise ansetzen wie er lustig ist.
#9
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3826
Schick schick. Da kommt man ja in Versuchung. Allerdings lieber Nickel Version. Warum gibbet eigentlich kaum/nie?!? Backplates von AC?
Hier wird auf jeden Fall der Preis entscheiden. Wenn EK mit nem Nickel Kühler + Backplate für ca. den gleichen Preis um die Ecke kommt wird es echt kompliziert.
#10
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 511
es ist viel ärgerlicher dass AC fast nur für Referenzmodelle Kühler bereitstellt und diese haben ja nun durch das Strom-Thema auch gleich wieder nen schlechten Ruf.
Schade dass man nicht auf einige der bekannten Custom-Modelle eingeht, verlangt ja niemand dass jedes einen eigenen Kühler bekommt. Aber meinetwegen ASUS Strix, MSI Lightning oder jetzt auch Gaming-Z und wie sie alle heißen.

Das ist eben doch der große Vorteil von EK
#11
customavatars/avatar135186_1.gif
Registriert seit: 26.05.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2663
gefällt mir ehrlich gesagt weder optisch noch preislich. Ich hoffe, dass sich einer der Hersteller dessen nochmal annimmt und eine 480 mit torinstalliertem Kühler auf den Markt wirft für ~300€
#12
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4576
Servus, meine R9 270X wird momentan mit nem Single GPU Kühler sehr zufriedenstellend gekühlt. Nix klebt auf den Spawas oder den VRAMs.
Kann man das bei der RX 480 auch so machen, oder werden die Speicher und Spawas signifikant heißer? Gehäuse ist dabei ausreichend gekühlt. Mir gehen die Preise von diesen Vollkühlern gegen jede Vernunft. Sehe ich einfach nicht ein soviel zu zahlen, für das, dass sie auch noch kleiner sind (weniger Kupferanteil, etc.).
#13
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 511
weiß zufällig jemand ob und wann irgendeiner (wahrscheinlich EK) einen Fullcover-Kühler für eine Custom-RX480 bringt? Davon habe ich bisher noch nirgends etwas lesen können :wall:
#14
Registriert seit: 23.10.2005

Admiral
Beiträge: 10861
Zitat Neo52;24744581
Das ist eben doch der große Vorteil von EK


War wohl nix, wa?
#15
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 511
Ich selbst habe bisher nur AC-GPU-Kühler verbaut, aber EK bringt eben auch oftmals welche abseits des Ref.-Designs. Das würde ich mir von den anderen Herstellern auch wünschen, da diese meist viel mehr Sinn für eine WaKü machen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

Corsair ML120 Pro und ML140 Pro mit Magnetlager im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_ML-SERIE/CORSAIR_ML_LOGO

"Wenn die NASA einen Lüfter für Computergehäuse entwerfen würde – so sähe er aus." Das ist der Slogan, mit dem Corsair die neue ML-Lüfterserie bewirbt. Ein Magnetlager soll Materialkontakt und damit Lagergeräusche reduzieren. Mit (optional) beleuchtetem Rotor sehen die ML-Lüfter auch noch... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]